Foto: Foto: Doppstadt

Archiv

Kilometerweit fördern

Fördergut einmal quer durch die Wüste schaffen, Höhenunterschiede überwinden und Extremtemperaturen aushalten? Damit Langstrecken-Förderanlagen auch bei geografischen und klimatischen Herausforderungen in Bewegung bleiben, bietet Doppstadt Gurttrommeln mit Qualitätszertifikat.

Jede Trommel wird nach einem standardisierten Qualitätskonzept, basierend auf über 50-jähriger Erfahrung im Gurttrommelbau gefertigt und zugleich den individuellen Wünschen der Kunden und den Anforderungen des Einsatzgebietes angepasst.

Gurttrommeln des Herstellers sind darauf spezialisiert, kilometerlange Förderbänder rund um die Uhr anzutreiben. Sie kommen in Bandanlagen und Tagebaugeräten, für die Grundstoffgewinnung, -lagerung und -weiterverarbeitung sowie in besonderen Transporteinrichtungen zur Lösung einer Vielzahl von Transportproblemen etwa in Abraumabsetzern, Gewinnungsgeräten oder Haupt- und Strossenbändern zum Einsatz. Alle kundenspezifisch gefertigten Doppstadt-Gurttrommeln sind langlebig und wartungsarm – ein unschätzbarer Vorteil, da jede Reparatur das gesamte Förderband erst einmal still stehen lässt und enorme Kosten verursachen kann.

Jede Gurttrommel wird einzeln zertifiziert: Nach Fertigstellung wird jedes Maß und jede Schweißnaht zu 100 % überprüft. Alle Trommeln haben ein geringes Eigengewicht und eine hohe Belastbarkeit. Das von Doppstadt entwickelte Standardlagergehäuse hat eine extrem hohe Lebensdauer und garantiert den Kunden eine hohe Verlässlichkeit. Jörg Amend, Leiter des Geschäftsbereichs Gurttrommeln bei Doppstadt: „Wir suchen für jeden Kundenwunsch eine Lösung und finden diese in der Regel auch, sei der Wunsch auch noch so außergewöhnlich. Dabei können wir schneller liefern als viele andere. Unsere Trommeln sind nach maximal drei bis vier Monaten einsatzbereit. Dass sie es auch bleiben, sichern unsere vor Ort aufgestellten Servicepartner.“

Archiv

Lösungen fürs Fördern und Sieben

Doppstadt zeigt auf der Steinexpo Gurttrommeln und die neue kettenmobile Siebmaschine SM 620 K Plus.

Archiv

Eine tragende Rolle in der Förderbandtechnik

Mit mehr als 20-jähriger Branchenerfahrung und eigener Produktion in Deutschland konstruiert die FTK Förderband Technik Kilian GmbH bedarfsgerechte Lösungen für die Förderbandtechnik. Das Unternehmen aus Bottrop punktet mit einer breit gefächerten Produktpalette.

Archiv

Reibungsloses Sieben

Der Splitter kann bis zu vier verwertbare Materialströme voneinander trennen. Die Maschine besteht aus mehreren, parallel aufgehängten und sich um die eigene Achse drehenden Spiralwellen. Deren Spiralen tragen schwere, kubische Stoffe zur Seite aus; leichte, lange Stoffe schwimmen obenauf und werden in Förderrichtung ausgetragen, kleinere Materialien fallen zwischen den Wellen hindurch.

Archiv

Doppstadt richtet sich auf internationales Wachstum aus

Die Werner Doppstadt Umwelttechnik GmbH & Co. KG. (WDU) erhält eine neue Leitungsstruktur. Ferdinand Doppstadt wird sich künftig ganz auf seine Tätigkeit in der Doppstadt Familienholding konzentrieren.