Image
Foto: Foto: Aco
Werksgelnde der Gieerei Michelbacher Htte der Aco Passavant Guss GmbH.

Archiv

Know-how und Qualität in einem Guss

Die Gießerei Michelbacher Hütte ist Standort der Aco Passavant Guss GmbH. Die Hütte in Aarbergen, deren Geschichte bis ins Jahr 1652 zurückreicht, wurde mit erheblichen Investitionen zum Kompetenzzentrum Guss innerhalb der Aco-Gruppe ausgebaut. Die Produktion von Gussteilen für die Entwässerungstechnik und den
Kanalguss begann dort Ende des 19. Jahrhunderts nach der Übernahme durch Adolph Passavant. Aco gewährte der Fachpresse Ende September einen Blick hinter die Kulissen.

In der hoch technisierten Gießerei sind rund 230 Mitarbeiter beschäftigt, die ein Volumen von 25.000 t im Jahr realisieren. Die Produktion konnte dank kontinuierlicher Investitionen zu hoher Wettbewerbsfähigkeit auf dem internationalen Markt ausgebaut werden. In den kommenden fünf bis zehn Jahren soll ein weiterer zweistelliger Millionenbetrag in diesen Standort fließen, um die umfassenden Aufgaben und Prozesse weiterhin fit für die Märkte zu halten. Im Werk werden Produkte entwickelt, Prototypen erstellt, Modelle gebaut und effizient mit den Materialien Guss, überwiegend aus Recyclingmaterial, und Beton gearbeitet. Entsprechend ist das historisch gewachsene Werkslayout konzipiert. Es gibt Gebäude und Gebäudegruppen für den Modellbau, die Formen, das Schmelzen und Gießen, das Lackieren und die Montage und das Betonwerk. Die Gussprodukte der Entwässerungstechnik werden in Deutschland von der Aco Tiefbau Vertrieb GmbH und der Aguss Vertrieb GmbH verkauft.

Bei der Gestaltung von Bauelementen entscheidet die Wahl des passenden Materials über Funktionalität und Ästhetik. Festigkeit, Alterungsbeständigkeit und Resistenz gegen aggressive Medien, Frost, Hitze und Sonnenlicht sind unverzichtbare Eigenschaften. Als Werkstoff für den Einsatz im Bereich der Straßenentwässerung/Kanalguss hat sich Guss aufgrund seiner hohen Korrosionsbeständigkeit und seiner vielfältigen Formgebungsmöglichkeiten bewährt. Die in Aarbergen verwendeten Gussarten sind Gusseisen mit Lamellengraphit (Grauguss GJL) und Gusseisen mit Kugelgraphit (Sphäroguss GJS). Grauguss hat aufgrund seiner Gefügestruktur gute dämpfende Eigenschaften. Sphäroguss weist im Vergleich zu Grauguss deutlich höhere Festigkeits- und Dehnungswerte auf. Er eignet sich deshalb besonders für Anwendungsbereiche, in denen hoch belastete Teile mit
geringem Eigengewicht gefordert sind.

Betriebssicherheit, Dauerhaftigkeit und Wirtschaftlichkeit sind die wesentlichen Anforderungen an die Verkehrsinfrastrukturen von morgen. Der Schlüssel zur Langlebigkeit liegt weiterhin in der Entkopplung von Schacht und Abdeckung. Alfred Fuchs, Leiter des Geschäftsfelds Schachtabdeckungen, Schächte und Abläufe, erläuterte, dass rund 2,2 Mio. Straßenabläufe in Deutschland schadhaft sind. Absenkungen gelten als typischer Mangel. Auch die Mörtelfuge, von Fuchs als „Bandscheibe des Schachts“ bezeichnet, ist häufig marode. Bei einem jetzt schon hohen Verkehrsaufkommen und einer erwarteten Verdoppelung der Transportleistung mit Lkw bis zum Jahr 2050 auf dann etwa 870 Mrd.-t-km gilt es gegenzusteuern.

Bis zu 85% Entlastung des Bauwerks sind möglich, wenn Schachtabdeckungen wie die Multitop eingesetzt werden. Die Schachtabdeckung ist zertifiziert nach DIN EN 124. Der Einbau erfolgt ohne Mörtelfuge, so dass eine klassische Schwachstelle ausgespart ist, die häufig Sanierungen nach sich zieht. Verschleißschonend wirkt sich bei Multitop
auch die dämpfende Duropren-Einlage aus, die sicher in den Rahmen integriert ist. Diese dämpfende Gummieinlage soll die Lebensdauer um 50 % erhöhen.

Auch die Aufsätze Multitop lösen die aus der Praxis bekannten Probleme wie Gewicht, Handhabung, Verschleiß und Mörtelfuge. Konventionelle Aufsätze sind relativ schwer zu handhaben und deshalb für den Anwender nicht besonders wartungsfreundlich. Festgesetzte Verschraubungen erschweren oftmals das Handling. Die Aufsatzgeneration Multitop setzt dem ein Multifunktions-Doppelscharnier, eine vierfach-Dämpfung im Rahmen, eine schraublose Arretierung und eine vorgeformte Bauzeitentwässerung entgegen. Die Aufsätze und Schachtabdeckungen Multitop sind zertifiziert nach den Qualitätsmaßstäben der Gütegemeinschaft Entwässerungstechnik (GET) mit dem Gütezeichen RAL-GZ 296. Es legt wesentlich strengere Maßstäbe an die Produkteigenschaften als etwa das CEZeichen. So kann beispielsweise ein Bauelement das Gütesiegel erst erhalten, wenn es sich zwölf Monate lang in der Praxis bewährt hat. Strengere Zertifizierungsanforderungen erfüllen außerdem Multitop-Aufsätze, Classic-Top-Schachtabdeckungen und weitere Produkte des Herstellers.

Gerade in der Landschaftsarchitektur werden häufig individuell angefertigte Bauelemente eingesetzt, um einer gesetzten Gestaltungslinie zu folgen. Im Bereich der Entwässerungstechnik ist dies dank der flexiblen Produktionsmöglichkeiten in Aarbergen möglich: Die Oberflächen der gusseisernen Rostabdeckungen Freestyle können mit einem selbst gestalteten Design versehen werden.

Die Aco-Gruppe zählt sich zu den Weltmarktführern in der Entwässerungstechnik. Sie hat 3.900 Mitarbeiter, die in 40 Ländern der Welt beschäftigt sind. 29 Produktionsstandorte finden sich in 15 Ländern. Der Gruppenumsatz belief sich 2012 auf 615 Mio. Euro. Die Produktpalette umfasst u.a. Entwässerungsrinnen und Abläufe, Öl- und Fettabscheideranlagen, Rückstausysteme und Pumpen sowie druckwasserdichte Kellerfenster und Lichtschächte.

Aco auf der Infratech





Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.