Foto: Foto: Mller/baunetzwerk

Archiv

Komatsu konzentriert seine Kräfte

Komatsu bündelt seine Kräfte in Deutschland: Der Miningbereich in Düsseldorf und der Baumaschinebereich in Hannover verschmelzen zur Komatsu Germany GmbH. Die beiden Standorte bleiben jedoch erhalten. Die Geschäftsführung besteht aus Dr.-Ing. Norbert Walter (Vorsitzender), Taiichiro Kitatani, Göksel Güner und Tekeshi Asanuma.

Mit dem Schulterschluss möchte der Hersteller seine Präsenz in Deutschland konzentrieren und optimieren. Auch die Marke soll mit diesem Schritt gestärkt werden.

Komatsu Hanomag wurde im Jahr 1835 als Hanomag gegründet und ist seit 2002 eine 100%-ige Tochter des Konzerns. In Hannover entwickeln und produzieren 600 Mitarbeiter Radlader und Mobilbagger. Komatsu Mining nahm 1907 die Produktion auf und ist seit 1999 100%ige Komatsu-Tochter. In Düsseldorf entwickeln und produzieren 700 Mitarbeiter Großhydraulikbagger für den Weltmarkt.

Komatsu ist einer der führenden Baumaschinenhersteller mit Sitz in Tokio. Die Baumaschinensparte beschäftigt weltweit 47.000 Mitarbeiter in 140 Unternehmen.

Wechsel in der Geschäftsführung

Komatsu: Petzold folgt auf Kitatani

Ralf Petzold hat am 1. April die Geschäftsführung der Komatsu Germany GmbH, Düsseldorf, übernommen. Er steht damit den drei Geschäftsbereichen Mining, Construction und Industries vor und löst Taiichiro Kitatani ab.

Technikgeschichte trifft auf Moderne: die historische Hanomag-Produktionshalle neben dem anspruchsvollen Hitec-Gebäude.

Komatsu-hitec

15 Mio. Euro für die digitale Transformation

15 Mio. Euro hat Komatsu in Hannover in das Hitec investiert. Damit unterstreicht der japanische Konzern sein Bekenntnis zum Standort und bekräftigt seinen Anspruch auf Technologieführerschaft.

Archiv

Komatsu ist zurück auf der Erfolgsspur

Gute Stimmung bei Komatsu: 2014 konnte der Baumaschinenabsatz in Europa um 13 % gesteigert werden, in Deutschland betrug der Zuwachs 9,6 %. Mit 1500 Baumaschinen wurde im Komatsu Hanomag-Werk Hannover die Vorjahreszahl um ganze 50 % erhöht. Das Unternehmen will seine Marktposition mit neuen Maschinen und Features wie der intelligenten Maschinensteuerung weiter stärken.

Archiv

Drei Gründe zum Feiern

Bei der Eröffnung des neu gebauten „Technical Centers“ in Düsseldorf konnte die Komatsu Germany GmbH in Anwesenheit internationaler Kunden auch die 1.000. Maschine verabschieden. Sie ist für eine Goldmine in Mexiko bestimmt. Ein weiterer Grund zum Feiern war das 110jährige Jubiläum der Firmengründung im Kalenderjahr 2017.