Übergabe des Staffelstabes von Dr. Sven Lehmann (l.) an den neuen Präsidenten der Gütegemeinschaft Leitungstiefbau, Willi Thomsen. Rechts: Geschäftsführerin Susanne Hake.
Foto: GLT

Thomsen folgt auf Dr. Lehmann

Leitungstiefbau mit neuem Präsidenten

Die Gütegemeinschaft Leitungstiefbau e.V. (GLT) hat einen neuen Präsidenten: Dipl.-Ing. Willi Thomsen löst nach nunmehr 20 Jahren Dr. Sven Lehmann ab.

Die Mitgliederversammlung hatte am 10. Mai 2019 in Radebeul Thomsen, geschäftsführender Gesellschafter der Thomsen GmbH Tiefbauunternehmen in Osterrönfeld, einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt. Die Mitglieder verabschiedeten seinen langjährigen Vorgänger Lehmann mit Standing Ovations und ernannten ihn zum Ehrenpräsidenten.

In seiner Antrittsrede betonte Thomsen, er werde sich als neuer Präsident dafür einsetzen, dass die Vereinsmitglieder besser vor schlechten Leistungsverzeichnissen geschützt werden, in denen Risiken auf die Baufirmen abgewälzt werden sollen.

Thomsen gehörte dem Präsidium als Vizepräsident bereits mehrere Jahre an. In dieser Funktion war er für die Finanzen zuständig und brachte darüber hinaus sein Fachwissen auch im Güteausschuss ein.

Der 1960 in Osterrönfeld geborene verheiratete Vater dreier Töchter übernahm 1991 zusammen mit seinem Bruder den eigenen Familienbetrieb.

Zu den beiden Vizepräsidenten wurden ebenfalls einstimmig das langjährige Präsidiumsmitglied Karl Jelinski (Leonhard Weiss GmbH, Göppingen) und Hauke Krüger (Leitungsbau Nord GmbH, Wankendorf) gewählt. Dem Präsidium gehören darüber hinaus Fritz Eckard Lang (Lang GmbH, Bodenheim), Matthias Fiedler (Deiser Bau GmbH und Panzer & Braun Tiefbau GmbH, Kempten/Sonthofen) sowie Larissa Zeichhardt (LAT Fernmelde-Montagen und Tiefbau GmbH, Berlin) an. Vervollständigt wird das Präsidium durch den Obmann des Güteausschusses, Gerhard Hallstein (Sans GmbH, St. Ingbert), sowie Geschäftsführerin Susanne Hake.

Für ihren langjährigen Einsatz im Dienste des Leitungstiefbaus gewürdigt wurden die nicht mehr zur Wahl stehenden Präsidiumsmitglieder Udo Klenk (Klenk & Sohn GmbH, Modautal; bislang Vizepräsident), Johann Dornhöfer (Preißinger Bau GmbH, Weismain) und Josef Käser (Ernst u. Ludwig Langguth GmbH, Eckental). Dornhöfer wurde zudem zum Ehrenmitglied der GLT ernannt.

Archiv

Oswald bleibt Präsident

Eduard Oswald ist als Präsident von Pro- Mobilität erneut gewählt worden. Auch das Präsidium bleibt personell bis auf ein Mitglied dasselbe. Dies sind die Ergebnisse der 16. Ordentlichen Hauptversammlung von Pro Mobilität – Initiative für Verkehrsinfrastruktur e.V. von Anfang Juni.

Archiv

Oliver Nohse ist neuer Präsident

Der Deutsche Asphaltverband hat auf seiner 46. Ordentlichen Mitgliederversammlung am 28. Februar im Rahmen der Deutschen Asphalttage Oliver Nohse erwartungsgemäß zum neuen Präsidenten gewählt.

Der VDBUM-Vorstand (v.l.): Josef Andritzky, Michael Hennrich, Peter Guttenberger (Präsident), Dieter Schnittjer, Jan Scholten, Dirk Bennje (Vizepräsident), Roland Caillé.

Verband stellt sich neu auf

VDBUM hat jetzt ein Präsidium

Der VDBUM hat seine Strukturen modernisiert und stellt sich neu auf: Statt Vorstand repräsentiert ab sofort ein Präsidium den Verband der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik.

Archiv

Nohse übernimmt von Milnickel

Die Mitgliederversammlung des Deutschen Asphaltverbands (DAV) e.V. hat im Mai Oliver Nohse zum neuen Vizepräsidenten gewählt. Er übernimmt das Amt von Heimo Milnickel. Nohse ist seit vielen Jahren Geschäftsführer bei Eurovia und seit 2003 im DAV engagiert.