Foto: MAN Truck & Bus SE

Lkw

MAN stellt nach 20 Jahren neue Lkw-Generation vor

Die umfassend neu entwickelte Lkw-Generation ist konsequent an den sich ändernden Bedürfnissen der Transportbranche ausgerichtet und nahm vier Kernthemen in den Fokus.

Inhaltsverzeichnis

MAN presents the new generation of trucks in February 2020: TGL, TGS, TGX and TGM (from left). MAN präsentierte im Februar 2020 seine neue Lkw-Generation: TGL, TGS, TGX und TGM (von links).Foto: MAN Truck & Bus SE

Den Fahrer an seinem Arbeitsplatz, die Effizienz des Fahrzeugs und seine zuverlässige Einsatzfähigkeit sowie die starke und kompetente Partnerschaft für die Kunden. Mit einer Kraftstoffeinsparung von bis zu acht Prozent erzielt die neue Truck-Generation eine deutliche CO2-Reduktion. Die neu entwickelte Abbiegehilfe trägt – vier Jahre vor der gesetzlich vorgeschriebenen Einführung – dazu bei, schwere Unfälle im Stadtverkehr zu vermeiden. Die Spurwechselhilfe warnt den Fahrer vor Fahrzeugen auf Nebenfahrbahnen.

Bei seiner neuen Truck Generation knüpft MAN an die bekannte Systematik der Baureihen an.

Foto: MAN Truck & Bus SE

TGX für den Schwerlastverkehr

Weiterhin im Fernverkehr und im Schwerlasttransport sind die neuen MAN TGX unterwegs, zu erkennen an breiten, langen und hohen Fahrerhäusern.

Der neue MAN TGS bietet ein markantes Erscheinungsbild aus der Kombination von Stahlstoßfänger, LED-Frontscheinwerfern und Frontgrill.. The new MAN TGS offers a striking appearance with a combination of steel bumper, LED headlights and front grill.Foto: MAN Truck & Bus SE

Wie bisher kommen in den neuen MAN TGX drei Motorbaureihen zum Einsatz: Als Spitzenmotorisierung der MAN D38 mit bis zu 640 PS, im mittleren Leistungsbereich der MAN D26 von 430 PS bis 510 PS oder für leichten Fernverkehr der MAN D15 mit 330 PS bis 400 PS.

Neben klassischen 4x2- und 6x2-Sattelzugmaschinen und Fahrgestellen stehen für den TGX weiterhin die Varianten 6x4 und 8x4 zur Verfügung, wie sie zum Beispiel bei Schwertransporten gefragt sind. Die 4x2-Sattelzugmaschine ist wahlweise mit MAN HydroDrive, dem hydrostatischen Vorderradantrieb für zusätzliche Traktion auf nicht befestigtem Untergrund bestellbar. Mit dieser Vielfalt deckt der TGX einen Tonnagebereich von 18 bis 41 zulässigem Gesamtgewicht ab, bei Schwertransportanwendungen sind 250 t zulässiges Gesamtzuggewicht möglich.

Die schweren Baufahrzeuge TGS

Diese Baureihe ist gekennzeichnet von den schmalen Kabinen, denn in den typischen Einsatzgebieten kommt es sowohl auf ein geringes Eigengewicht als auch auf gute Übersichtlichkeit an. Antriebsseitig bietet MAN den TGS mit den D26- und D15-Motoren an, was ein breites Leistungsportfolio von 330 PS bis 510 PS abdeckt. Auch bei den Antriebsformeln ist der MAN TGS König unter den Löwen wegen der größten Variantenvielfalt. Seien es der 4x2 und 6x2 als Sattelzugmaschinen oder Fahrgestelle, seien die Klassiker 6x4, 8x2 und 8x4 für eine große Vielfalt an Branchen bis hin zu den Allrad-Spezialisten für unwegsames Gelände mit 4x4, 6x6, 8x6 oder 8x8.

Wird das Fahrzeug überwiegend auf befestigter Straße bewegt und zusätzliche Traktion nur gelegentlich benötigt, lässt sich HydroDrive mit zwei-, drei- oder vierachsigen MAN TGS kombinieren. Derart variantenreich aufgestellt, reicht das zulässige Gesamtgewicht beim neuen TGS von 18 bis 41 t.

Für den leichteren Transport

TGL und TGM stehen auch in der neue Truck Generation für den leichten und mittleren Tonnagebereich. Zur Wahl stehen vier neue schmale Fahrerhäuser: kurz, lang und auch hoch mit einer Liege sowie die Doppelkabine. Letztere kommt im Bau, bei Kommunalbetrieben sowie bei Feuerwehren und Rettungsdiensten zum Einsatz.

Der neue TGL deckt mit seiner Vierzylinderversion des D08 Motors den Tonnagebereich von 7,5 bis 12 Tonnen ab. Wem dessen Leistungsspektrum von 160 bis 220 PS nicht genügt, kann im TGL auch auf den D08-Sechszylinders mit 250 PS zurückgreifen. Diese ist zugleich die Einstiegsversion in das Leistungsspektrum des TGM, das mit dem D08-Sechszylinder bis 320 PS reicht.

Der Tonnagebereich des neuen TGM knüpft direkt an den des neuen TGL an und reicht von 12 über 15 und 18 Tonnen bis hin zu 26 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht. Während der TGL ausschließlich in 4x2-Versionen verfügbar ist, bietet der TGM auch die Achsformeln 6x2, 6x4 und 4x4, was ihn nicht nur für den mittelschweren Überland-Verteilerverkehr und die Logistik in der Stadt sondern auch für viele Anwendungen im Bau, bei Kommunen und Feuerwehren interessant macht.

Der Fahrer steht im Mittelpunkt

Um den Arbeitsplatz im Truck zu optimieren bieten die neuen Trucks mehr Anwenderfreundlichkeit, mehr Ergonomie, Vernetzung mit digitalen Geräten und Anwendungen sowie mit einem optimalen Raumangebot und einem durchdachten Stauraumkonzept. Insbesondere die intuitive und sichere Bedienung ist konsequent an den Bedürfnissen des Fahreralltags ausgerichtet. Moderne Assistenzsysteme, wie die neu entwickelte Abbiegehilfe, der Stau-Assistent sowie die Spurwechselhilfe, entlasten den Fahrer und sorgen für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

Das Cockpit ist jetzt auf zwei Ebenen gestaltet und bietet so ergonomisch ideale Bedien- und Ableseabstände. Im Nahbereich sind alle Bedienelemente, die während der Fahrt benötigt werden. Vollständig neu entwickelt und positioniert wurde die Bedienung des TipMatic-Getriebes mit einem Lenkstockschalter rechts am Lenkrad. Ebenso umfasst der neue Lenkstockschalter die Bedienung der Dauerbremse. In unmittelbarer Nähe, rechts neben dem Hauptdisplay in der Instrumententafel, befindet sich zudem der Schalter zur Betätigung der neuen elektrischen Feststellbremse. Das ganze Handling ist auch mit Handschuhen möglich.

The driver can write numbers or letters on the MAN SmartSelect touchpad. Auf dem Touchpad des MAN SmartSelect kann der Fahrer Zahlen oder Buchstaben schreiben.Foto: MAN Truck & Bus SE

Im Vergleich zu den Vorgängerbaureihen sind jetzt bis zu 2 Einstiegsstufen fest am Fahrgestell montiert. Die Stufen sind jetzt treppenartig und mit harmonischem Abstand angeordnet. Die Trittstufen sind zudem aus besonders witterungsbeständigem, schwarzem Kunststoff gefertigt, rutschsicher und mit einer durchbrochenen Gitterstruktur und einer praktischen Abstreifkante für verschmutzte Schuhsohlen versehen. Die, vor allem bei Geländefahrten beschädigungsanfällige, untere Trittstufe ist mit einer Pendelfunktion ausgestattet. Die Türen lassen sich bis zu 89 ° öffnen.

A wide step plate and a long handrail on the roof of the new NN cab offer a safe view on the body of construction vehicles. Eine breite Trittplatte und ein langer Handlauf auf dem Dach stellen einen sicheren Bauaufstieg an der neuen NN-Kabine des neuen MAN TGS dar.Foto: MAN Truck & Bus SE

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.