Image
Thyssen-nordb1.jpeg
Foto: Thyssenkrupp Infrastructure
Mit den Müller-Baggeranbauvibratoren bietet der Hersteller ein Paket für leichte bis schwere Rammarbeiten.

Thyssenkrupp Infrastructure auf der Nordbau

Moderne Technik und umfassender Service

Über bedarfsgerechte und maßgeschneiderte Lösungen für Infrastrukturprojekte informiert die Thyssenkrupp Infrastructure GmbH vom 8. bis 12. September auf der 66. Nordbau 2021.

Zu den Schwerpunkten auf dem Stand zählen die Neu- und Weiterentwicklungen, mit denen das Unternehmen sein Produktportfolio in den Sparten Profile, Maschinen, Grabenverbau und Traggerüstbau weiter ausgebaut hat. Neben modernen Verbaulösungen wie dem Krings randgestützten Eckverbau, einer Virtual Reality Experience zum E+S-Linearverbau oder einem Alu-Leichtverbau und der Kunststoffbaustraße stehen insbesondere Baggeranbaugeräte mit Schnellwechselsystemen im Fokus. Hinzu kommen Sonderlösungen wie eine Träger-Bohl-Wand mit Bohlenverschlüssen als kostengünstige Alternative zum herkömmlichen Berliner Verbau.

Technik zum Anfassen

„Mit unserem Auftritt untermauern wir unseren Anspruch, führender Anbieter im Tief-, Hafen und Spezialtiefbau und damit ganzheitlicher Partner der Bauwirtschaft zu sein“, lautet die Botschaft von Robert Haupt, Thyssenkrupp Infrastructure. „Dementsprechend bieten wir auf unserem Messestand Technik zum Anfassen“, so der Leiter Regionalbereich Nord weiter.

Beispielhaft hierfür stehen die Müller-Baggeranbauvibratoren. Zusammen mit freireitenden Systemen, umfangreichem Zubehör und einem 24-Stunden-Service hat der Hersteller damit ein leistungsstarkes Kunden-Paket für leichte bis schwere Rammarbeiten geschnürt. Ergänzt wird der Produktbereich durch die Mäkler-Rammtechnik-Baureihe von RTG. Sie umfasst Geräte in verschiedenen Größenklassen.

Sonderlösung spart Zeit und Kosten

Für die Baugrubensicherung in Winkelbereichen wurde der randgestützte Eckverbau entwickelt. Das strebenfreie Verbausystem ist vor Ort flexibel einsetzbar und eignet sich gut, um Richtungsänderungen im verbauten Rohrgraben bis zu 90 Grad herzustellen. Zudem trägt beim Rückbau der Ablauf von gleichzeitigem Ziehen und Verdichten zur Sicherheit im Leitungsgraben bei und verhindert Setzungen im Baufeld. Eine Sonderlösung wie die Träger-Bohl-Wand mit Bohlenverschlüssen stellt eine kostengünstige Alternative zum herkömmlichen Berliner Verbau dar. Das System, das lediglich aus Hakenblech, U-Eisen und Keil besteht, spart Material und Zeit.

Leichtgewicht für schwere Lasten

Bei den Elementen der Kunststoffbaustraße handelt es sich um Leichtgewichte, die auf fast jedem Untergrund eingesetzt werden können. So etwa zum Schutz des Bodens bei temporären Baustellenzufahrten. Darüber hinaus eignet sich die Kunststoffbaustraße als Wegeverbreiterung oder Lagerfläche, ebenso wie als Kran- und Montageplattform für Windenergie, Leitungsbau oder Solaranlagen.

Image
Thyssen-nordb2.jpeg
Foto: Thyssenkrupp Infrastructure
Einfach und flexibel: Die Krings-Verbauecke kann sowohl technologisch als auch wirtschaftlich überzeugen.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.