Image
Foto: Foto: Rockster
Der Transport der neuen Anlage R1000S ist ohne spezielle Genehmigung mglich.

Archiv

Nachfolger mit weiteren technischen Details

Rockster präsentiert mit dem R1000S ein Nachfolgemodell des raupenmobilen Prallbrechers R900. „Neue Dimensionen in der mobilen Brechtechnik - so lauteten die Aussagen vieler Kunden bei der ersten Besichtigung des neuen R1000S,“ berichtet der Hersteller.

Der neue Prallbrecher beinhaltet ein neuentwickeltes Multifunktionsfarbdisplay, eine Auto Start- und Stopp-Funktion, eine stufenlose, vollhydraulische Brechspaltverstellung mit integriertem Messsystem sowie die automatische lastabhängige, stufenlose Regelung der Fördergeschwindigkeit und eine neue Schlagleistenfixierung. Der hydraulisch höhenverstellbare Magnetabscheider, die hydraulisch senkbare Siebbox und die schwenkbare Bühne erleichtern die Wartung der Anlage. Die nach oben schwenkbaren Türen ermöglichen einen freien Zugang zu den Wartungsöffnungen und sind Platz sparend.

Der R1000S im Detail

Die Abwurfschurre der Vorabsiebung schwingt mit, um Ablagerungen im Schacht zu verhindern. Die vibrierende Abzugsrinne transportiert das Material auf das Hauptband und verhindert den Verschleiß des Gurtes. Die Einlaufbreite von knapp einem Meter und der überdimensionale Rotordurchmesser von über einem Meter sorgen für gute Durchsatzleistungen in den unterschiedlichsten Anwendungen. Der Schlagleistentausch ist mittels aufgebauter Schlagleistenwechselvorrichtung möglich, eine externe Hebevorrichtung ist nicht notwendig.

Unkompliziert transportiert

Durch die Transportabmessungen – Länge 10,1 m, Breite 2,55 m und Höhe 3,2 m – und das Gewicht von 30,4 Tonnen kann der Rockster R1000S ohne speziellen Genehmigungsaufwand transportiert werden. Gerade einmal zehn Minuten dauert es, den Prallbrecher abzuladen und in Einsatz zu bringen. Im Falle eines Transports inkl. des optionalen Siebsystems ist die Demontage des Retourbandes und Siebkastens nicht nötig. „Neue Dimensionen in der mobilen Brechtechnik - so lauteten die Aussagen vieler Kunden bei der ersten Besichtigung des neuen R1000S,“ berichtet der Hersteller.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.