Image
cat-922-haufwerk.jpeg
Foto: Caterpillar/Zeppelin
Der neue Radlader Cat 992 mit einer Motorleistung von 614 kW (835 PS) und einem Einsatzgewicht von 106 t

Radlader

Nächste Generation der Cat Radlader startet mit 100 Tonnen

Der neue Radlader Cat 992 wartet mit einer bis zu 32 % höherer Produktivität, bis zu 10 % geringeren Wartungskosten und bis zu 48 % mehr Tonnen Material pro Liter Kraftstoff gegenüber dem Vorgängermodell 992K auf.

Kraftvoller Motor

Angetrieben vom neuen Cat Motor C32B ohne Dieselpartikelfilter und Harnstoffeinspritzung, jedoch mit EU Stufe V, erfüllt der neue Cat 992 mit einer Motorleistung von 614 kW (835 PS) und einem Einsatzgewicht von 106 t die Nachfrage der weltweiten Gewinnungsindustrie nach hochproduktiven Maschinen mit höherer Nutzlast. Verbesserungen am Antriebsstrang, am Getriebe, an den Achsen und am Endantrieb verlängern zusammen mit dem neuen Motor die Lebensdauer vieler Komponenten um bis zu 20 %.

Der neue Radlader Cat 992 verfügt über einen einstellbaren Eco-Mode zur Optimierung des Kraftstoffverbrauchs ohne Beeinträchtigung der Produktion. Die optionale automatische Bremsensteuerung mit Motorbremse hält die gewünschte Geschwindigkeit bergab konstant.

Der 992 ist wie gewohnt mit Standard- oder High-Lift-Hubgerüst lieferbar und kommt auf niedrige Kosten pro Tonne, wenn er mit Muldenkipper-Flotten der Typen Cat 775, Cat 777 und Cat 785 kombiniert wird. Die Schaufelnutzlast liegt, je nach Hubgerüst und Einsatz, zwischen 23 und 27 t, das Schaufelvolumen zwischen 11 und 25 m3.

Noch produktiver und effizienter

Ein optimiertes Z-Hubgerüst sowie erhöhte Ausbrechkräfte sorgen für mehr Durchsatz und mehr Effizienz. Der neue Cat 992 bewegte in Feldversuchen bis zu 48 % mehr Tonnen Material bezogen auf einen Liter Kraftstoff. Sein Vorgänger Cat 992K füllte 100-Tonnen-Muldenkipper mit 5 Ladespielen, der neue Cat 992 schafft es mit 4. Mit bis zu 9,5 % mehr Felgenzugkraft und bis zu 20 % mehr Ausbrechkraft bietet er außerdem mehr Tempo und mehr Power beim Füllen der Schaufel.

Das neue optionale Assistenzsystem Autodig automatisiert den Ladevorgang für mehr Effizienz und reduziert gleichzeitig den Reifenverschleiß. Das System koordiniert Felgen- und Ausbrechkräfte stets optimal, so dass immer volle Antriebsleistung ohne Reifenschlupf und volle Eindring- und Ausbrechkraft für eine vollständige und schnelle Schaufelfüllung zur Verfügung stehen. Die optionale neue Nutzlastüberwachung stoppt oder bremst die Hubfunktion schon beim Schaufel füllen, sobald ein einstellbarer Zielwert überschritten wird.

Image
cat-922-steinbruch.jpeg
Foto: Caterpillar/Zeppelin Den Muldenkipper Cat 777G befüllt der neue Cat 992 mit nur 4 Ladespielen, sein Vorgänger benötigte noch 5 dazu

Verbesserungen an der Schaufelgeometrie und ein längerer Schaufelboden erhöhen nicht nur den Schaufelfüllfaktor um 10 %, sondern verbessern auch die Sicht auf die Schaufelecken und nach vorne. Das neu verfügbare Operator Coaching hilft dem Fahrer, seine Produktivitätsziele zu erreichen, indem es permanent Messungen durchführt und Feedback gibt, um die richtigen Arbeitstechniken zu vermitteln. Das System zeigt mit kurzen einfachen Videos, wie man unter anderem den Fahrweg richtig verkürzt, korrekte Schaufelwinkel einstellt, die Schütthöhe reduziert und die Einstellung der Hubendabschaltung nutzt.

Erhöhter Komfort und Sicherheit

Die neu gestaltete Kabine des Cat 992 bietet eine bessere Sicht und eine intuitive Bedienung, mit der Bereitstellung leicht zugänglicher Informationen steigt die Maschineneffizienz. Die höhere Windschutzscheibe vergrößert die Glasfläche um 25 % was zu einer besseren Sicht führt. Der Fahrer wird die deutlich vergrößerte Beinfreiheit in der Kabine zu schätzen wissen.

Das neue Joystick-Lenksystem des Cat 992 arbeitet elektrohydraulisch und geschwindigkeitsabhängig mit Kraftrückkopplung, dabei bietet es hohen Bedienkomfort und sicheres Handling bei jedem Tempo. Zwei 10-Zoll-LED-Farbmonitore und ein 8-Zoll-Monitor zeigen Maschineninformationen, Betriebseinstellungen und die Rückfahrkamera an, die serienmäßige Rückfahrkamera kann noch mit einer 270-Grad-Sicht und Objekterkennung aufgerüstet werden.

Niedrige Gesamtbetriebskosten

Die verlängerte Lebensdauer der Hauptkomponenten des neuen Cat 992 und der verbesserte Servicezugang ermöglichen niedrigere Wartungskosten. Die automatische, ab Werk verbaute Zentralschmieranlage ist mit robusten Schutzvorrichtungen im Hubgerüst versehen und reduziert den Verschleiß von Bolzen und Buchsen. Eine umlaufende Plattform an der Vorderseite der Kabine erlaubt sichere Reinigung der Kabinenfenster. Zwei große Kühleröffnungen pro Seite bieten einen schnellen und bequemen Zugang zum verbesserten Kühlerpaket und erleichtern dessen Reinigung.

Die verbesserte Filtration des Hydrauliksystems und die Pumpensteuerung für die Hydraulikpumpe reduzieren die Stillstandzeiten der Maschine. Der neue Lader zeigt die verbleibende Nutzungsdauer des Motorluftfilters an, um vorausschauend planen können.

Um einen bequemen und verbesserten Zugang zu den Wartungsstellen zu ermöglichen, wurde das Servicecenter zusammen mit den Kraftstofftanks auf die linke Seite der Maschine verlagert. Die Steckkupplungen für die Betriebsflüssigkeitswechsel sind sicher vom Boden aus zugänglich und die Filter sind nach Typ und Wechselintervall geordnet, um die Wartungseffizienz zu erhöhen.

Foto: Liebherr

Radlader

Liebherr präsentiert neue Baureihe von Allround-Radladern

Bei den neuen Liebherr-Radlader der mittleren Baureihe sorgen zahlreiche Neuerungen dafür, dass die 3 Modelle L 526, L 538 und L 546 ihrem Ruf als leistungsstarke und zuverlässige Allrounder treu bleiben.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.