Der „Tripleseven“ der Serie G kommt mit einigen Detailverbesserungen daher.
Foto: Caterpillar/Zeppelin

SKW

Neue Kabine für Muldenkipper 777G

Der Cat Muldenkipper 777G wurde überarbeitet. Besonderes Augenmerk lag auf der Kabine.

Inhaltsverzeichnis

Seit 1977 werden Cat Muldenkipper des Typs 777 eingesetzt. Nun wurde der „Tripleseven“ der Serie G überarbeitet und kommt mit neuer Kabine und einem neuen Motor daher. Als Antriebsquelle des Fahrzeugs dient der Cat V12-Dieselmotor C32 Acert mit Abgasstufe 5 und 752 kW (1008 PS) gemäß ISO 14396. Durch verschiedene Maßnahmen hat der Hersteller den Kraftstoffverbrauch reduziert: Kommt der 777G bei eingelegtem Vorwärtsgang zum Stehen, z.B. am Kipptrichter oder Ladestelle, schaltet die Neutralautomatik (Auto Neutral Idle) das Getriebe selbstständig in die Neutralstellung. So verhindert man, dass Motor und Getriebe gegen die Betriebsbremse arbeiten. Die vom Fahrer aktivierbare Leerlaufabschaltung (Engine Idle Shutdown) stoppt den Dieselmotor, sobald der Motor die programmierte Laufzeit im Leerlauf erreicht hat.

Mehr Komfort und besserer Rundblick in der Kabine

Die neu entworfene Kabine mit vergrößertem Innenraum erleichtere jetzt durch die neue Anordnung von Fahrer- und Trainersitz das Ein- und Aussteigen, erklärt der Hersteller. Die Kabine wurde mit einem neuen Cat Komfortsitz mit 4-Punkt-Sicherheitsgurt ausgestattet. Eine ebenfalls neue Konsole mit integriertem Kipp- und Getriebesteuerhebel soll die Bedienung wesentlich bequemer machen. Durch die Neuanordnung der Bedienkonsole wurde die Sicht auf die neuen Farbbildschirme mit Touchfunktion verbessert. Mit der integrierten Cat Objekterkennung (Cat Integrated Object Detection) hat der Fahrer zusätzlich den nicht direkt einsehbaren Rückraum sowie den Bereich direkt vor der Maschine durch zwei Kameras vollständig im Blick. Zur weiteren Komfortausstattung gehören elektrische Fensterheber, Klimaautomatik und ein Tempomat für lange Steigungen. Auch der Schalldruckpegel (Innengeräusch) wurde gesenkt, dieser ist gegenüber der Vorgängerkabine um 50 % reduziert worden.
(US/RED)

Archiv

Mehr Komfort und Produktivität beim Dumper 745

Das markanteste Merkmal des neuen knickgelenkten Dreiachs-Muldenkippers Cat 745 mit 41 t Nutzlast ist zweifellos die von Grund auf neu gestaltete Fahrerkabine mit zahlreichen Bedien- und Komfortverbesserungen, die überwiegend auf Kundenbefragungen beruhen.

Archiv

Sicher und komfortabel

Die drei neuen knickgelenkten Muldenkipper Cat 730, 730 EJ und 735 trumpfen gegenüber ihren Vorgängern der C-Serie mit zahlreichen technischen und optischen Weiterentwicklungen auf.

Archiv

Cat lässt 36 t-Klasse wieder aufleben

Der 740 GC ist zurück im Cat-Lieferprogramm. In Sachen Leistungsfähigkeit und Aus-rüstung entspricht die optimierte Maschine dem aktuellen Stand der gesamten Dum-per-Linie.

Der Haul-Train wird aus drei MT-240 zusammengekuppelt.

Lastesel des Steinbruchs

Neue Ideen bei SKW und Muldenkipper

Sie sind die Lastesel des Steinbruchs: Muldenkipper, Dumper und andere SKW. Ein Überblick über Neuerungen.