Image
Staffelstabübergabe in Form einer Leitplanke von Klaus Franke (li.) an Carsten Butenschön (re.)
Foto: Autobahn GmbH
Staffelstabübergabe in Form einer Leitplanke von Klaus Franke (li.) an Carsten Butenschön (re.)

Personalie

Neuer Direktor der Niederlassung Nord der Autobahn GmbH

Staffelübergabe bei der Niederlassung Nord: Carsten Butenschön übernahm am 1. März 2022 die Aufgaben von Klaus Franke.

Carsten Butenschön begann als Bauingenieur seine Karriere 1992 in der Privatwirtschaft als Bauleiter und arbeitete danach in verschiedenen Leitungsfunktionen beim Land Schleswig-Holstein sowie der Freien und Hansestadt Hamburg, zuletzt als Geschäftsbereichsleiter Bundesfernstraßen. 2020 wechselte er zur neu gegründeten Autobahn GmbH des Bundes und übernahm die Leitung des Geschäftsbereichs Bau und Erhaltung und wurde zum Stellvertreter des Niederlassungsdirektors ernannt. Im Zuge der Staffelstabsübergabe sagte Carsten Butenschön: „Ich freue mich auf die Herausforderung, mit meinen rund 700 motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das Autobahnnetz in Schleswig-Holstein, Hamburg und Nordniedersachsen zu betreiben, bedarfsgerecht auszubauen und instand zu halten.“

Dank an Klaus Franke

Im Rahmen eines, pandemiebedingt kleinen, Empfangs in Kiel, wurde Klaus Franke durch die Präsidentin des Fernstraßen-Bundesamts, Doris Drescher, in den Ruhestand versetzt. Er war seit 1998 in unterschiedlichen Positionen in Hamburg für Lärmschutz, Planfeststellungs-verfahren, Verkehrsgutachten und -prognosen, für transnationale Verkehrsmodelle in Nordeuropa, die Planungen rund um den Transrapid und seit 2011 für die Auftragsverwaltung Bundesfernstraßen verantwortlich. Klaus Franke ist einer der „Väter“ der „Hamburger Deckel“, den Lärmschutztunnelanlagen entlang der A 7. 2019 wurde er Leiter des „Aufbauteams Nord“ der Autobahn GmbH und wurde 2020 erster Niederlassungsdirektor. Mit der von Hamburg, Schleswig-Holstein und dem Bund möglich gemachten „Pilotniederlassung Nord“ gelang es, wertvolle Erfahrungen für die Bundesfernstraßenreform zu sammeln.

Doris Drescher, Präsidentin des Fernstraßen-Bundesamts, dankte Klaus Franke für seinen unermüdlichen Einsatz. „Klaus Franke hat stets nach pragmatischen und effektiven Lösungen gesucht, um die ihm anvertrauten Aufgaben zielführend und schnell umzusetzen“, charakterisierte Dr. Bernd Buchholz, Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein, den Ruheständler. Stephan Krenz ergänzte: „Klaus Franke hat als Direktor der Pilotniederlassung Nord bereits seit dem 1. Januar 2020 wesentlich dazu beigetragen, die Bundesfernstraßenreform zum Erfolg zu führen. Von seinen langjährigen und vielschichtigen Erfahrungen konnten wir alle im Zuge der Transformation enorm profitieren. Dafür sind wir ihm sehr dankbar.“

Personalie

Klaus Kummer ist Direktor der Niederlassung Ost der Autobahn GmbH

Seit dem 1. November ist Prof. Dr. Klaus Kummer Direktor der Niederlassung Ost der Autobahn GmbH. Das Mandat als Direktor der Niederlassung Ost ist interimistisch zunächst auf ein Jahr ausgelegt.

Foto: Deges

Hamburg und Schleswig-Holstein

Erste Niederlassung der Autobahn GmbH nahm vorfristig ihre Arbeit auf

Vorzeitig hat die Autobahn GmbH bereits zum 1. Januar 2020 die Aufgaben für die die Planung und den Bau von Autobahnen in Hamburg und Schleswig-Holstein übernommen.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.