Image
Montagearbeiten im Steinbruch Kallenhardt. Der 820 Meter lange Fördergurt wurde ausgewechselt.
Foto: Westkalk
Montagearbeiten im Steinbruch Kallenhardt. Der 820 Meter lange Fördergurt wurde ausgewechselt.

Verschleiß

Neues Förderband

Im Westkalk-Werk Kallenhardt  wurde ein über 820 m langer Gummi-Fördergurt ausgetauscht. Dieser war stark verschlissen.

Der Austausch war nach sieben Jahren erforderlich geworden, weil der Gurt sich im Laufe der Jahre stark abgenutzt hatte. Während dieser Zeit war der Gurt auch bereits an mehreren Stellen geflickt worden. Das Reparatur-Projekt kostete über 70.000 Euro. Die Winterzeit nutzt Westkalk regelmäßig für Wartungs- und Reparaturarbeiten, weil dann auch die Anlagen in der weiterverarbeitenden Industrie, wie beispielsweise in den Zementwerken, regelmäßig gewartet werden und viele Baustellen witterungsbedingt stillstehen.

Schneller Wechsel

Zwei Tage benötigten Spezialisten einer Fachfirma, um das 1.000 mm breite Transportband von insgesamt vier Rollen auf die Förderanlage aufzuziehen. Dabei wog jede der drei 250 m-Rollen etwa 7 t. Selbst die kleinere Rolle wog noch über 3,5 Tonnen. Besondere Sorgfalt erforderte dabei jeweils die Verbindung der Teilstücke, die mittels Heiß-Vulkanisierung mit Vulkanisierpressen durchgeführt wurde. Dies funktioniert ähnlich wie das Flicken eines Fahrradschlauches; jedoch mit Temperaturen von etwa 150 °C. Der sehr reißfeste und widerstandsfähige Gurt besitzt eine Gewebeeinlage aus Polyamid und Polyester. Darum herum befinden sich Deckplatten, die auf der Material-Tragseite 8 Millimeter stark ist; die Unterseite ist mit 3 mm Gummi beschichtet. Für die Montagearbeiten mit dem Radlader wurden die Mitarbeiter besonders eingewiesen. Fördergurte sind das Haupttransportmitteln in den Aufbereitungsanlagen der Gesteinsindustrie. Bei Westkalk sind in den Werken Kallenhardt und Warstein eine große Anzahl von verschieden langen und breiten Gummi-Fördergurten zu finden: manche nur einen Meter lang, andere mit 20 Metern oder mehr. (US/RED)

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Image
Die Förderbandbrücke transportiert künftig Kies über die Naab

Firma Godelmann

Kiestransport über eine neue Förderbandbrücke

85 m lang und 54 t schwer – Das ist die neue Förderbandbrücke der Firma Godelmann. Sie soll künftig den Kies aus der Kiesgrube über einen Fluss zur Sortieranlage transportieren.

    • Förderbänder, Gewinnung, Transport
Image
Zwei Servicemitarbeiter des Flexco-Partners Vonblon Tech GmbH aus Österreich nahmen an einer zweitägigen Produktschulung teil

Flexco University

Geschultes Arbeiten an Förderbandanlagen

Wie funktioniert nochmal die Bandwartung? Und wie beeinflussen Rücktrag oder Bandschlupf die Produktivität einer Förderbandanlage? Antworten auf diese und andere Fragen können Ihre Mitarbeitenden in der neuen Flexco University erhalten.

    • Ausbildung, Förderbänder
Image
Neu aufgelegt

Fördertechnik

Förderbänder sicher betreiben

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung hat ihre Information zum sicheren Betrieb von „Stetigförderer für die Schüttgut“ neu aufgelegt.

    • Fördertechnik, Regelwerk
Image
Neue Bezeichnung braucht neue Schilder

Baustellen

Umbenennung: Aus der A 44 wird die A 448

Derzeit werden die Schilder der A 44 im Zuge des „Bochumer Rings“ im Süden ausgetauscht – schließlich neigt sich die Baustelle dem Ende zu.

    • Baustellen