Foto: Zeller + Gmelin

Wartung

Neues Premium-Trennmittel für Asphalt und Bitumen

Mit Divinol Asphalt WM Premium lanciert Schmierstoffexperte Zeller + Gmelin ein Asphalt- und Bitumentrennmittel auf Basis pflanzlicher Rohstoffe.

Divinol Asphalt WM Premium wurde unter Umweltaspekten entwickelt. Bei dem neuen Asphalt- und Bitumentrennmittel handelt es sich laut Zeller + Gmelin um ein wassermischbares Konzentrat (im Verhältnis 1:5), aus dem sich eine stabile Trennmittelemulsion auf pflanzlicher Basis herstellen lässt.

„Unser umweltfreundliches, lösemittelfreies Asphalt-Trennmittel verhindert zuverlässig ein Anhaften von Asphalt beziehungsweise Bitumen“, betont Produktmanager Wolfgang Kienle. „Auf den Baustellen werden für Fertiger und Walzen nach wie vor Asphalttrennmittel eingesetzt, die die Umwelt schädigen, obwohl das offiziell untersagt ist. Wer beispielswiese Diesel verwendet, kann mit nur 1 ml Diesel rund 1.000 l Wasser verunreinigen, zumal es auch stinkt und nicht selten zu Hautirritationen führt. Insbesondere bei größeren Mengen, die für Asphaltmisch- und Asphaltrecylinganlagen notwendig werden. Hier wollen wir mit unserem langzeitstabilen Trennmittel eine umweltfreundliche Alternative bieten.“

Das Alternativprodukt ist umweltverträglich, da es aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt wird. Andererseits überzeugt es durch die Produktqualität, beispielsweise durch eine hohe Standzeit als angemischte Trennemulsion, die sicher anwendbar und praktisch auch nicht entzündbar ist. Außerdem lösen manche herkömmlichen Mittel das Gummi an den Walzen, greifen Lacke an oder lassen auf Betonfertigteilen wie Betonrandsteinen unansehnliche Flecken zurück. Das alles ist bei Divinol Asphalt WM Premium nicht der Fall. Und last but not least weicht das Divinol-Trennmittel auch die Asphaltstruktur nicht auf.

Die Vorteile von Divinol Asphalt WM Premium auf einen Blick:

  • Asphalttrennmittel auf Basis nachwachsender Rohstoffe
  • stabile Emulsion für mindestens 2 Wochen
  • wassermischbar im Verhältnis 1:5
  • kein Aufweichen der Asphaltstruktur
  • VOC-frei
  • Frei von Kohlenwasserstoffen
  • auf Basis nachwachsender Rohstoffe
  • Kennzeichnungsfrei nach GHS
  • für Straßenfertiger, Gummiwalzen sowie Asphaltmisch- und Asphaltrecyclinganlagen
  • sparsam in der Anwendung
Foto: Foto: Maike Sutor-Fiedler

Archiv

Neue Gummiradwalzen von Hamm

Die Walze GRW 280i mit Tier 4-Motor ist die erste Gummiradwalze, die mit dem Bedienkonzept Easy Drive ausgestattet ist. Außerdem zeichnet sich die Straßenbaumaschine durch eine flexible Ballastierung aus. Hinzu kommen weitere Details, die für eine hohe Verdichtungsqualität auch „schwieriger“ Asphalte sorgen.

Foto: Foto: BPH/Sven Stumberger-Fischer

Archiv

Schnell und dauerhaft gegen Schäden

Das Unternehmen BPH GmbH & Co. KG setzt auch im ersten Halbjahr 2017 auf eine verstärkte Nachfrage für den in Königsbrück produzierten Reparaturasphalt – den Kaugummiasphalt. Bedingt durch das nasskalte Wetter, gerade im 1. Quartal, wird die deutsche Straßeninfrastruktur sich wieder vielen Straßenschäden in Form von Schlaglöchern und Frostaufbrüchen gegenübersehen.

Foto: Foto: Vialit

Archiv

Nachhaltige Premiumprodukte

Die Vialit-Gruppe hat sich nach eigenen Angaben als weltweit erster Hersteller mit der Forschung und Entwicklung der REaktiv Bitumentechnologie beschäftigt. Bereits sehr früh wurde aus der persönlichen Überzeugung der handelnden Personen eine Firmen-Philosophie, die die Produktentwicklungen bis zum heutigen Tage sowie für die Zukunft prägen.

Das biologisch abbaubare Vlies ist vielseitig einsetzbar.
Foto: Naue

Baustoffe

Biologisch abbaubare Vliesstoffe von Naue

Bauen wird zunehmend nachhaltig: Mit einem biologisch abbaubaren Vliesstoff geht der Geokunststoffhersteller Naue, Espelkamp, jetzt den nächsten logischen Schritt.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.