Image
Der alte Belag ist bereits weg: Die Fuchsröhre auf dem Nürburgring bekommt neuen Asphalt 
Foto: Nürburgring
Der alte Belag ist bereits weg: Die Fuchsröhre auf dem Nürburgring bekommt neuen Asphalt 

Inhaltsverzeichnis

Baustellen

Nürburgring: 3 Mio. Euro für 1 Kilometer auf der Nordschleife

Auch dieser Winter wird am Nürburgring wieder für Bauarbeiten genutzt. Auf und neben der Strecke stehen entlang der Nordschleife und an der Grand-Prix-Strecke umfangreiche Arbeiten an.

Die 20 km lange Nordschleife ist der älteste Teil des Nürburgrings in der Eifel. Mit 11 % geht es nach etwas mehr als 4 km in die Fuchsröhre. Dieser Streckenabschnitt der Nordschleife gilt als besonders schnell und anspruchsvoll. Aufgrund des Gefälles können auch mit weniger leistungsstarken Fahrzeugen sehr schnell hohe Geschwindigkeiten erreicht werden. Zudem werden die Bremsen „gefordert“.

Neuer Asphalt

Genau hier wird in diesem Winter auf knapp 1 km die Strecke umfassend saniert. Nämlich im Vollausbau, bei dem die Asphaltdecke selbst sowie alle darunterliegenden Schichten komplett erneuert werden.

Wie bei allen Bauarbeiten an der legendären Grünen Hölle gilt auch hier: Die einzigartige Charakteristik, die Streckenführung und somit auch der weltweit berüchtigte Anspruch der Rennstrecke bleiben erhalten.

Darüber hinaus rollen auch auf der Grand-Prix-Strecke in den kommenden Wochen die Bagger. Die Ausfahrt der Boxengasse wird dort erneuert.

Insgesamt 3 Mio. Euro lässt sich der Streckenbetreiber die Erneuerung der Fuchshöhle kosten. Bauarbeiter nannten diesen Streckenabschnitt übrigens so, weil sich 1927 während des Baus der Rennstrecke ein Fuchs für längere Zeit in eine der Kanalisationsröhren verkrochen hatte.

Auf der Nordschleife sind in den vergangenen 10 Jahren rund zwei Drittel der Strecke neu asphaltiert worden. Dadurch sind auch die Rundenzeiten gefallen.

Nur 4 Monate Bauzeit

Parallel steht diesen Winter die Fortsetzung der Bauarbeiten rund um die Digitalisierung der Nordschleife an. Das 11 Mio. Euro Projekt startete bereits im vergangenen Winter. Dessen Ziel: Die Rennstrecke bis zur Saison 2025 flächendeckend mit künstlicher Intelligenz und Kameratechnik zu überwachen. Während bereits die erste Hälfte der Grünen Hölle für den Einsatz digitaler Infrastruktur vorbereitet wurde, sind nun die übrigen 12 km dran – vom Streckenabschnitt Breidscheid in Adenau bis zum Galgenkopf.

Wie jeden Winter ist der Zeitplan eng gestrickt am Ring. Schnelligkeit und Präzision sind also wieder einmal gefragt, damit alle Arbeiten rechtzeitig abgeschlossen sind. Am 16. März läutet der Probe- und Einstelltag die Motorsport-Saison 2024 ein. (MAI/RED)

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Image
Auf einer Start- und Landebahn am Flughafen Schiphol wird derzeit der Asphalt erneuert

Baustellen

Umfangreiche Erneuerung einer Landebahn am Flughafen Schiphol

Neun Wochen lang, vom 19. Februar bis zum 25. April 2024, ist die Kaagbaan-Landebahn am Amsterdamer Flughafen Schiphol wegen umfangreicher Erneuerungsmaßnahmen außer Betrieb.

    • Asphalt, Baustellen
Image
Mit vergleichbaren Hub- und Grableistungen wie seine konventionellen Pendants eignet sich der 27-Tonner Kobelco SK270SRLC-7 für effiziente Einsätze im Straßen- und Tiefbau.

Unternehmen

Kurzheckbagger überarbeitet

Mit den Kobelco SK230SRLC-7 und SK270SR(N)LC-7 stellt Kobelco Construction Machinery Europe B.V. (KCME) jetzt zwei umfassend überarbeitete Modelle seiner umfangreichen SR-Serie vor.

    • Baumaschinen, Kanal- und Rohrleitungsbau, Unternehmen

Nachhaltigkeit von Gummimodifizierten Bindemitteln

Zum den beiden Teilen des Beitrages „Nachhaltigkeit von Gummimodifizierten Bindemitteln, in den Ausgaben 1 und 2 des Jahres 2024 wurden von den Autoren auf umfangreiche Literatur zurück gegriffen. Folgend das Literaturverzeichnis.

Image
Umbau einer Rennstrecke: neue Streckenführung und optimierte Fahrbahn

Asphalt

Rennstreckenbau: Neu in nur 7 Tagen

Beim Umbau des Porsche Experience Center in Italien wurden digitalen Lösungen von Topcon genutzt.

    • Asphalt, Baumaschinen, Fertiger, Fräsen, Walzen