Foto: Foto: mts Perforator

Archiv

Perforator und mts Perforator jetzt zusammen

Die Schmidt Kranz & Co. hat – der nationalen und internationalen Entwicklung auf dem Gebiet der Horizontalbohrtechnik Rechnung tragend – die entsprechenden Bereiche der beiden bisher separat agierenden Tochterunternehmen Perforator GmbH in Walkenried (Niedersachsen) und mts Perforator GmbH in Valluhn (Mecklenburg-Vorpommern) zusammengeführt.

Zukünftig wird unter Leitung der Geschäftsführung der mts Perforator GmbH, Gilbert Kimpel und Nikolai von Loeper, der Produktionsbereich der Microtunneling-Anlagen um die Pressbohrtechnik der Perforator GmbH erweitert.

Durch die Konzentration der Geschäftsbereiche entstehen Synergieeffekte auf den Gebieten der Forschung und Entwicklung, der Konstruktion, des Einkaufs, des Vertriebs sowie des weltweiten Services beider Horizontalbohrbereiche, die zu einer besseren Marktpräsens sowie einer Erhöhung der bestehenden Marktanteile führen sollen. gleichzeitig soll damit das Bestehen des Unternehmens im internationalen Wettbewerb abgesichert und planmäßig ausgebaut werden.

Die im Bereich der Pressbohrtechnik der Perforator GmbH beschäftigen Mitarbeiter mit ihrem Know-how und ihren Erfahrungen auf dem Gebiet alter und neuer Horizontalbohrtechnik werden ausnahmslos übernommen und in das Team der mts Perforator integriert. Alle bekannten Ansprechpartner bleiben im Unternehmen.

Beide Standorte bleiben erhalten. Walkenried wird zum Kompetenzzentrum für Schneckenbohranlagen und Rohrsanierungstechnik ausgebaut, Valluhn bleibt Kompetenzzentrum für Microtunneling, Tunnel- und Pipelinebau.

Die mts Perforator GmbH in Valluhn bietet folgende Maschinentechnik an: Pressbohranlagen von 10 bis 320 t, Rohrsteuerungen, Rohrberstanlagen, Anbaubohrgeräte, Microtunnelling, Spülbohr-, EPB- und Hardrock-Anlagen sowie TBM bis 4 m Durchmesser.

Dazu wird die Produktpalette der Perforator Horizontalbautechnik modernisiert und den teilweise geänderten Markterfordernissen angepasst.

Die Perforator GmbH unter Leitung von Wolfgang Schmidt fokussiert den Bereich der Toolfertigung und behält auch weiterhin ihre Produktpalette bei: Bohrgestänge und Zubehör für Öl- und Gasbohrungen, Bohrgestänge für drehendes und schlagendes Bohren, Bohrgestänge für HDD-Bohrungen, Injektionstechnik, Pumpen und Messtechnik, Bohrlochverschlüsse, Packer und Anker sowie Stahlbau.

Info

www.mts-p.de

Archiv

1. Förderpreis 2015 im Kabelleitungstiefbau

Die Gütegemeinschaft Leitungstiefbau e.V., Berlin, hat erstmals den Förderpreis im Kabelleitungstiefbau verliehen. Damit möchte sie Fach- und Nachwuchskräfte für den Tiefbau sensibilisieren. Der Preis ging an Jonas Wolf für seine Arbeit: Risikominimierung bei Horizontalspülbohrarbeiten im Kabelleitungstiefbau im Bestand.

Archiv

Bauer präsentiert Innovationen und bewährte Technik

Es ist mittlerweile eine Tradition, die die Kunden und Partner der Bauer Maschinen Gruppe schätzen: Im April präsentierten die Bauer Maschinen GmbH und deren Tochterunternehmen im Rahmen ihrer Hausausstellung jede Menge Neu- und Weiterentwicklungen, aber auch bewährte Technik. Fast 1.700 Gäste aus mehr als 70 Ländern waren wieder der Einladung gefolgt und ins oberbayerische Schrobenhausen an den Firmenstammsitz angereist.

Job-Report

Kanalbau per Microtunneling beweist seine Vorteil

Die ab den späten 1950er-Jahren erstellten öffentlichen Abwasserkanäle in der Fahrweid im Zürcher Limmattal vermögen den heutigen Belastungen kaum mehr zu genügen.

Archiv

Schlagkräftig im Südwesten: Storz Verkehrswegebau

Zum 1. Januar 2014 wurde die SKS Bau GmbH & Co. KG in J. Friedrich Storz Verkehrswegebau GmbH & Co. KG umfirmiert, eine 100%ige Tochtergesellschaft der Unternehmensgruppe J. Friedrich Storz mit Stammsitz in Tuttlingen. Die seit Jahrzehnten ebenso zur Storz Gruppe gehörenden Tochterunternehmen Asphalt Straßenbau in Inzigkofen und Karl Riegger in Donaueschingen wurden zum Jahresbeginn in die J. Friedrich Storz Verkehrswegebau eingebracht.