Die Asphaltbauweise steht neben dem Pflasterbau im Mittelpunkt des Sachverständigenseminars.
Foto: Volker Müller

27. Sachverständigenseminar Straßen- und Tiefbau

Pflaster- und Asphaltbau im Fokus

Das 27. Seminar zur Fortbildung von Sachverständigen des Straßen- und Tiefbaus findet am 22./23. November 2019 in Hannover statt.

Schwerpunktthemen werden in diesem Jahr ganz allgemein sein: Pflasterhandwerk (Regelwerk, Wartung, Ausblühungen), Asphaltbau (Dimensionierung, Prüfung), rechtliche Betrachtungen.

Teilnahmeberechtigt sind außer den öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen für Straßenbauerhandwerk auch Interessenten, die eine Bestellung als ö.b.u.v. Sachverständiger anstreben. Das Seminar dient der Vertiefung des Fachwissens und der Fortbildung im Sachverständigenwesen.

Das Sachverständigenseminar Straßen- und Tiefbau findet erneut bei der VHV-Versicherung in Hannover statt und ist als Fortbildungsveranstaltung von der Ingenieurkammer-Bau NRW anerkannt.

Themen und Referenten am ersten Tag sind:

Prof. Dr.-Ing. Frohmut Wellner, Technische Universität Dresden: Zusammensetzung von Asphalt und Nutzungsdauer.

Dipl.-Ing. (FH) Bernd Burgetsmeier, Josef Streitel GmbH, Friedberg: Wartung und Sanierung von gebundener Pflasterbauweise.

Prof. Jürgen Ulrich, Schwerte: Der BGH hat die fiktiven Mängelbeseitigungskosten abgeschafft! Was müssen die Baubeteiligten und die Sachverständigen nun unbedingt beachten?

Fragen aus dem Sachverständigenalltag, Moderation durch Dipl.-Ing. Joachim Selzer, JS Infrabau GmbH, Krefeld.

Themen und Referenten am zweiten Tag sind:

Dr.-Ing. Daniel Gogolin, Ingenieurgesellschaft PTM Dortmund GmbH, Dortmund: Zerstörungsfreie Substanzbewertung von Verkehrsflächen.

Prof. Dr.-Ing. Carsten Koch, Fachhochschule Köln: Neuerungen im Regelwerk der Pflasterbauweise.

Jörn Dahnke, Köln: Fugen in Pflaster- und Plattenbelägen – Lösung oder Problem?

Dr. Karl-Uwe Voß, Materialprüfungs- und Versuchsanstalt, Neuwied: Ausblühungen – Vermeidungsstrategien, Einflussfaktoren und gutachterliche Bewertung.

Anmeldeschluss ist der 25. Oktober. Anmeldungen per E-Mail an:

michalik@zdb.de

Archiv

6. Deutsche Pflastertage

Die Deutschen Pflastertage haben sich zu einer festen Größe in der Branche entwickelt. Die aktuelle Veranstaltung verzeichnete eine Beteiligung auf Rekordniveau und bot Fachinformationen pur.

Archiv

Dresdner Asphalttage

Die Professur für Straßenbau der TU Dresden lädt zu den 5. Dresdner Asphalttagen am 7. und 8. Dezember 2017 in Dresden ein. Damit wird die Veranstaltungsreihe, auf der regelmäßig etwa 200 Fachleute diskutierten, fortgesetzt.

Archiv

Fachtagung rund ums Pflaster

Weiberfastnacht ganz anders: Statt ausgelassen zu feiern, kamen rund 300 Teilnehmer zur 11. Fachtagung rund um das Betonpflaster in Mannheim. Eingeladen hatte die Firma Beton Pfenning, Lampertheim, die traditionell diesen Tag nutzt, um mit kompetenten Referenten aktuelle Entwicklungen ums Pflaster zu erörten.

Archiv

Prof. Saathoff verlässt Ak 17

Prof. Dr.-Ing. Fokke Saathoff, Gründungsmitglied des Ak 17 im Jahr 1995 und seit 2007 1. Vorsitzender des Arbeitskreises, schied auf eigenen Wunsch zum 30.9.2014 aus seinem Amt aus. Saathoff, anerkannter Geokunststoffe-Fachmann an der Universität Rostock, hat in der Vergangenheit auch zahlreiche Autorenbeiträge für die Zeitschrift „Straßen- und Tiefbau“ verfasst.