Foto: Grafik: Netzwerk Pflasterbau

Archiv

Pflasterhandwerk – Zunft mit Zukunft

Der Fachkräftemangel in der Bauwirtschaft nimmt zu. Betroffen ist davon auch der Pflasterbau. Neben gut ausgebildeten Facharbeitern (Pflasterern, Steinsetzern) fehlt es an Fachbauleitern und Fachingenieuren für den Pflasterbau. Das Netzwerk Pflasterbau hält dagegen: In den kommenden zwei Jahren präsentiert es bundesweit die Wanderausstellung „Pflasterhandwerk – Zunft mit Zukunft“.

Das Netzwerk ist ein Zusammenschluss der Vereine IG Deutscher Pflasterer und Steinsetzer e.V., Qualitätssicherung Pflasterbauarbeiten e.V. und Forum Natursteinpflaster e.V. Gemeinsam mit der Firma Kögel findet die Veranstaltung am 23. Juni im Schloss Ovelgönne in Bad Oeynhausen mit einer Fachtagung statt. Behandelt werden Fragen zu Qualität und Qualitätssicherung des Pflasterhandwerks aus den Blickwinkeln von Stadterneuerung und Auftraggebern sowie Auftragnehmern. Ebenso werden neue Geräte- und Ausführungstechniken vorgestellt sowie Ursachen und Auswirkungen von Pflasterschäden analysiert.

Die Wanderausstellung wird unmittelbar vor der Tagung präsentiert. Sie zeigt das Berufsbild des Pflasterhandwerkers in seinen vielfältigen, auch kulturellen und künstlerischen Facetten. Beginnend mit der geschichtlichen Entwicklung bis hin zu aktuellen Themen stellt sie die gesamte Bandbreite des Berufsbildes vor. Bereits vom 10. bis 20. Juni macht die Ausstellung erstmals Station in Solms.

Weitere Informationen gibt es unter: ruediger.singbeil@singbeilbau.de.

Foto: Foto: Volker Mller

Archiv

Pflasterhandwerk – Zunft mit Zukunft

Es ist eine der letzten Gelegenheiten in diesem Jahr, sich über die Geschichte und die aktuelle Technik des Pflasterns zu informieren: Auf dem Straßen- und Verkehrskongress der FSGV in Erfurt wird vom 12. bis zum 14. September erneut die Ausstellung „Pflasterhandwerk – Zunft mit Zukunft“ präsentiert.

Foto: Foto: ZDB

Archiv

25. Sachverständigenseminar Straßen- und Tiefbau

Zum 25. Mal wird dieses Jahr am 24./25. November 2017 bei der VHV in Hannover das Sachverständigenseminar stattfinden. Schwerpunktthemen werden sein: Regelwerk des Pflasterhandwerks, Asphaltbauweisen sowie Baurecht. Ein zusätzliches Highlight ist die begleitende Wanderausstellung „Pflasterhandwerk – Zunft mit Zukunft“, die kostenfrei besichtigt werden kann.

Die Fachveranstaltung bietet genügend Raum zum Fachsimpeln, wie hier in der Begleitausstellung.
Foto: Volker Müller

7. Deutsche Pflastertage mit Begleitausstellungen

Aktuelle Regelwerke und Tipps zur Verlegetechnik

Am 25. Februar 2020 starten die 7. Deutschen Pflastertage in Fulda. Das anspruchsvolle Fachprogramm wird erneut begleitet von der Fach- und Wanderausstellung „Pflasterhandwerk – Zunft mit Zukunft“.

Foto: Foto: Volker Mller

Archiv

Pflastertage mit Fach- und Wanderausstellung

Am 28. Februar 2018 starten die 6. Deutschen Pflastertage. Sie werden flankiert von der Fach- und Wanderausstellung „Pflasterhandwerk – Zunft mit Zukunft". Die Pflastertage haben sich mittlerweile zum bundesweiten Branchentreffpunkt entwickelt für all diejenigen, die die Pflasterbauweisen, insbesondere auch im kommunalen Straßenbau beherrschen und anwenden.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.