Foto: foto: baunetzwerk/sutor-fiedler

Archiv

Prof. Josef Kunz verstorben

Der Abteilungsleiter Straßenbau im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur ist im Alter von 61 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben.

Prof. Dr. Kunz (Jahrgang 1953) studierte Bauingenieurwesen an der Technischen Universität Berlin. Nach Tätigkeiten in der Bauindustrie, bei der Deutschen Bundesbahn und als wissenschaftlicher Assistent an der Universität-GH-Essen im Fachgebiet Verkehrswesen und Verkehrsbau wechselte Josef Kunz 1990 in das Bundesministerium für Verkehr. Er war dort Referent in der verkehrspolitischen Grundsatzabteilung und stellvertretender Leiter des Referats „Telematik im Verkehr“. Von 1998 leitete er das Referat „Investitionen in öffentliche Fernverkehrssysteme, Grundsatzfragen der Infrastrukturfinanzierung“.

2002 wurde er Präsident der Bundesanstalt für Straßenwesen, bevor er sechs Jahre später zum Leiter der Abteilung Straßenbau, Straßenverkehr im Bundesverkehrsministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung ernannt wurde.

Darüber hinaus war er u. a. Honorarprofessor an der Universität Duisburg/Essen, Aufsichtsratsmitglied der Verkehrsinfrastrukturfinanzierungsgesellschaft, Aufsichtsratsvorsitzender der Deges und Vorstandsmitglied der FGSV.

Prof. Kunz plädierte für ein immer leistungsfähigeres Bundesfernstraßensystem. Die Straßen müssten insbesondere leiser und sicherer werden.

Prof. Arand im fachlichen Austausch während eines Fachkolloqiums zu seinem 70. Geburtstag an der TU Brauschweig im Jahre 1999, da war es schon 5 Jahr im „Unruhestand“

Nachruf

Prof. Wolfgang Arand verstorben

Am 8. März dieses Jahres ist Prof. em. Dr.-Ing. habil. Wolfgang Arand verstorben. 90 Jahre und 18 Tage ist der Asphalttechnologe, der über Jahrzehnte die Entwicklung des Asphaltstraßenbaus beeinflusste, geworden.

Archiv

Prof. Dr.-Ing. Rolf Leutner verstorben

Am 10. Dezember verstarb Univ.-Prof. Dr.-Ing. Rolf Leutner im Alter von 72 Jahren und wurde am 14. Dezember beigesetzt.

Archiv

Dr. Max Bönner verstorben

Nach kurzer schwerer Krankheit ist Dr. Max Bönner am 17. März 2015 im Alter von 84 Jahren verstorben. Der Rechtsanwalt, Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande sowie des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, hat die Verbandsarbeit im Baustoffbereich in verschiedenen Verbandsfunktionen über fast vier Jahrzehnte entscheidend mitgestaltet.

Archiv

Honorarprofessur für Dr. Ulf Zander

Im Rahmen eines Festkolloquiums verlieh die Universität Siegen am 7. November 2017 eine Honorarprofessur an Dr. Ulf Zander, Leiter der Abteilung Straßenbautechnik der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt). Die Verleihung erfolgte durch Prof. Dr. Holger Schönherr, Prodekan für strategische Entwicklung der Fakultät IV der Universität Siegen.