Foto: Foto: Hyundai

Archiv

Radlader mit neuen Details

Der Teufel steckt bekanntermaßen im Detail, doch bei der täglichen Arbeit kommt es auf die Kleinigkeiten an. Hyundai hat einen neuen schweren Radlader auf den Markt gebracht, bei dem die Konstrukteure detailverliebt gewesen sein müssen.

Der HL960 HD wurde speziell für die Anforderungen in der Recyclingindustrie und für Kiesgruben konzipiert Die Maschine bringt im Einsatz 19.300 kg auf die Waage, sie wird von einem elektronisch gesteuerten Stage IV-Cummins QSB6.7-Dieselmotor angetrieben. Dieser bietet bei 2.200 min Umdrehungen eine Nettoleistung von 166 kW (222 PS). Die Kabine wurde um 10 % vergrößert und ist mit voll einstellbarem Sitz ausgestattet. Der 7-Zoll-Monitor ähnelt einem Smartphone-Display, er ist größer als bei den Vorgängermodellen, die Daten sind besser zu erkennen. Das Audio-System inklusive Radio hat eine integrierte Bluetooth-Freisprecheinrichtung und ein eingebautes Mikrofon, womit der Fahrer in der Kabine Anrufe entgegennehmen und tätigen kann.

Elektrohydraulische Bedienung

Im HL960 HD ist eine Joystick-Bedienung verbaut, über die Arbeitsausrüstung und Anbaugeräte gesteuert werden können. Über den Touchscreen-Monitor und elektrohydraulisch vorgesteuerte Hebel werden Endlagendämpfung, Schaufelpriorität und Arretierstellungen für Ausleger und Schaufel angepasst. Die Endlagendämpfung dient dazu, Stöße und Schwingungen zu reduzieren, wenn sich ein Anbaugerät dem Ende seines Bewegungswegs nähert. Das neue Modell verfügt außerdem über ein Präzisionswägesystem, das einzelne Schaufelladungen und Ladegesamtgewichte mit einer Genauigkeit von +/–1 % messen kann. Die Messungen werden am Multifunktionsbildschirm in der Kabine angezeigt. Auch bei der Schaufel hat der Hersteller nachgebessert und den Schaufelfüllfaktor erhöht: Eine größere Öffnung, bogenförmige Seitenplatten und ein verbesserter Überlaufschutz der Schaufel sorgen für maximale Schaufelbefüllung und minimalen Ladungsverlust während der Fahrt. In kritischen Bereichen ist die Schaufel mit hochverschleißfestem Stahl ausgestattet. Die Motorhaube lässt sich elektrisch öffnen, dazu genügt es, einmal den Schalter umzulegen. Der Motorraum der Maschine ist vollkommen abgedichtet, sodass Feuergefahren durch den Eintritt von „Fremdmaterial“ verhindert werden. Für den neuen Radlader gibt es auch eine XT-Version mit einem längeren Hubarm für größere Schütthöhe.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.