Foto: Foto: Wacker Neuson

Archiv

Radlader mit Steckdosenanschluss

2015 hatte Wacker Neuson mit dem WL20e den ersten Radlader mit Elektroantrieb vorgestellt. Nun ist eine Weiterentwicklung des Radladers mit einer hochwertigen AGM-Batterie verfügbar, die sich durch eine besonders einfache Handhabung und geringen Wartungsaufwand auszeichnet.

Das Kürzel AGM steht für „Absorbent Glass Mat“. Bei dieser Art von Batterie wird der Elektrolyt in einem Vlies aus Glasfaser gebunden, wodurch es sich um ein auslaufsicheres System handelt. Daneben bietet die neue Technologie weitere Pluspunkte: Sie ist temperaturunempfindlicher und entwickelt wenig Wärme bei der Ladung und im Betrieb, was in einer erhöhten elektrischen Leistungsabgabe resultiert. Dank eines „Onboard“-Ladegeräts mit 230 Volt, das in die Maschine integriert wurde, kann die Batterie nun einfach mit einem Kabel an jeder Steckdose aufgeladen werden. Das erleichtert den Betrieb des Radladers im Baustellenalltag. Flexible Zwischenladungen sind durch höhere Leistungsströme und eine verbesserte Leistungsaufnahme effizienter geworden. Zudem ist die Batterie nahezu wartungsfrei. Kunden, die bereits einen Elektroradlader WL20e im Einsatz haben, können diesen auf die AGM-Technologie umrüsten lassen, etwa wenn ein Batteriewechsel ansteht.

Die Leistungsparameter des vollelektrisch angetriebenen Radladers WL20e entsprechen denen des dieselbetriebenen Modells und werden in einigen Punkten sogar übertroffen, etwa im Bereich der Kipplast, die aufgrund des Gewichts der Batterie bis zu 1.509 kg erreicht. Ist der Akku vollständig aufgeladen, ist ein Arbeitseinsatz von bis zu fünf Stunden unter Volllast möglich.

Mit einer Höhe von 2,25 m und einer Breite von etwas über 1 m sind niedrige und schmale Durchfahrten sowie der Transport auf einem Anhänger für den WL20e kein Problem. Müssen Durchfahrtshöhen unter 2 m passiert werden, ist das Fahrerschutzdach zu hoch. Wacker Neuson bietet dafür bereits seit einigen Jahren das klappbare Fahrerschutzdach EPS (Easy Protection System) an, das mit wenigen Handgriffen für eine geringe Durchfahrtshöhe vorbereitet wird. Noch komfortabler ist EPS Plus, ein hydraulisch absenkbares Fahrerschutzdach, das der Fahrer vom Sitz aus bedienen kann. EPS Plus wird für die kompakten Radlader WL20e und WL20 angeboten.

Foto: Foto: Wacker Neuson

Archiv

E-Loader WL20e hat die Nase vorn

Unter dem Motto „Informieren. Ausprobieren. Weiterbilden“ findet vom 21. bis 23. Juni 2015 in Eisenach die Messe Demopark + Demogolf statt. Auf der Neuheitenschau im Rahmen der Messe wird der elektrische Radlader WL20e von Wacker Neuson mit einer Gold-Medaille ausgezeichnet.

Archiv

Mit Baumaschinen leise Richtung Zukunft

Nach dem VW-Abgasskandal scheint der Diesel als Dreckschleuder neue Konjunktur zu erfahren. Schlägt nun die Stunde der Elektroantriebe auch bei Baumaschinen? Das fragten wir Alexander Greschner von Wacker Neuson, der sich mit dem Thema Elektromobilität bei Baumaschinen intensiv beschäftigt hat.

Foto: Foto: Wacker Neuson

Archiv

Wacker Neuson kommt mit 10-t-Lader

Wacker Neuson betritt neues Terrain und macht in Heavy Metal: Der Baumaschinenhersteller erweitert sein Angebot um einen 10-t-Lader. Die schwere Klasse soll ab Anfang nächsten Jahres lieferbar sein.

Foto: Wacker Neuson

Elektroantriebe

Emissionsfrei Verdichten mit Wacker Neuson

Wacker Neuson hat die Möglichkeiten zur emissionsfreien Verdichtung erweitert: Neu im Programm sind der Akkustampfer AS60e, die Akkuplatte AP2560e sowie ein tragbares Hochfrequenz-Innenrüttlersystem, bei dem der Akku in einen Rucksack integriert wurde.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.