Image
Der Vorstand von Bunte beschloss den Wechsel der Rechtsform (v.l.n.r.): Jan Schütz, Helmut Renze, Frank Schreiber, Helmut Bohse und Andreas Broll
Foto: Johann Bunte SE
Der Vorstand von Bunte beschloss den Wechsel der Rechtsform (v.l.n.r.): Jan Schütz, Helmut Renze, Frank Schreiber, Helmut Bohse und Andreas Broll

Unternehmen

Rechtsformwechsel bei Johann Bunte

Das Papenburger Bauunternehmen Johann Bunte ist jetzt eine SE. Mit dem Wechsel der Rechtsform von einer GmbH & Co. KG zu einer Societas Europaea (SE) & Co. KG trägt das Unternehmen dem Erfolg im In- und Ausland Rechnung.

„Die Rechtsform der Aktiengesellschaft nach europäischem Recht bietet dem Unternehmen die bestmöglichen Rahmenbedingungen, um den bisher so erfolgreich eingeschlagenen Weg auch in Zukunft weiter zu beschreiten“, so Frank Schreiber, Sprecher des Vorstands. Im Zusammenspiel mit Kunden, Investoren und Banken bieten sich als SE optimale Möglichkeiten und Chancen für das Bauunternehmen, weiter dynamisch zu wachsen.

Bei der anstehenden Veränderung ist es den Gesellschaftern und der Unternehmensleitung wichtig zu betonen, dass die traditionellen Werte des Unternehmens bewahrt und der starke Zusammenhalt der „Bunte-Familie“ erhalten wird. Das Unternehmen, das in diesem Jahr sein 150. Jubiläum feiert, wird auch nach dem Rechtsformwechsel zu 100 % im Familienbesitz bleiben. (MAI/RED)

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.