Direkt zum Inhalt
FGSV

Regelwerk für splittreiche Asphalte

Die FGSV hat erstmalig das „Arbeitspapier für die Planung und Ausführung von Asphaltdeckschichten aus splittreichem Asphaltbeton für den Einsatz in Verkehrsflächen mit besonderen Beanspruchungen" mit einer Ausgabe 2019 herausgegeben.

Asphaltdeckschichten aus splittreichem Asphaltbeton sind eine Alternative zu Asphaltdeckschichten aus Asphaltbeton nach den TL Asphalt-StB. Sie sind für den Einsatz in Verkehrsflächen mit besonderen Beanspruchungen wie Kreisverkehrsflächen, Kreuzungsbereiche, Rampen, Anschlussstellen, Busverkehrsflächen, Industrie- und Logistikflächen, Hafen- und Containerflächen oder Rastanlagen/Parkplätze vorgesehen.

Asphaltdeckschichten aus splittreichem Asphaltbeton sind bezüglich des Widerstands gegen bleibende Verformungen und gegen Torsionsbeanspruchung optimiert. Erfahrungen liegen bisher mit Asphaltmischgutsorten mit einem Größtkorn von 8 und 11 mm vor.

Das Merkblatt führt zur Planung und Baugrundsätzen sowie zu Baustoffen und Baustoffgemischen aus, geht auf die Ausführung ein und gibt Empfehlungen für die Grenzwerte und Toleranzen. Weitere Kapitel beschäftigen sich mit der Bewertung und Überprüfung der Leistungsbeständigkeit sowie mit Prüfungen. Im Anhang sind darüber hinaus Abbildungen der Sieblinien gegeben.

Das Arbeitspapier ist darauf abgestellt, dass die ZTV Asphalt-StB und/oder die ZTV BEA-StB sowie die TL Asphalt-StB Bestandteil des Bauvertrags sind.

Anzeige

Der Bezugspreis des AP AC D SP mit der FGSV-Nummer 736 liegt bei 7,60 Euro, FGSV-Mitglieder zahlen 5,20 Euro.

Kostenfreier Download

FGSV-736-splittreiche-AC-Inhaltsverzeichnis.pdf (16.7 KB)

Passend zu diesem Artikel