Image
Foto: Abbildung: FGSV
Erstmals wurden die ?Hinweise zur Erzielung eines anforderungsgerechten Schichtenverbundes bei Verkehrsflchenbefestigungen aus Asphalt? herausgegeben

Archiv

Regelwerk zum Schichtenverbund

Die Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen hat nun erstmals die „Hinweise zur Erzielung eines anforderungsgerechten Schichtenverbundes bei Verkehrsflächenbefestigungen aus Asphalt“ (H SVA) mit der Ausgabe 2017 herausgegeben.

Die Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen hat nun erstmals die „Hinweise zur Erzielung eines anforderungsgerechten Schichtenverbundes bei Verkehrsflächenbefestigungen aus Asphalt“ (H SVA) mit der Ausgabe 2017 herausgegeben.

Die vorliegenden Hinweise geben an, wie ein anforderungsgerechter Schichtenverbund bei Verkehrsflächen aus Asphalt im Neubau oder bei der baulichen Erhaltung von Verkehrsflächen sowie beim Wiederherstellen von Verkehrsflächen nach Aufgrabungen erreicht werden kann.

Dabei werden Weiterentwicklungen in der Asphalttechnologie (Einflüsse der Baustoffe) und Maschinentechnik (Einflüsse der Einbau- und Verdichtungs-technologie) berücksichtigt.

Das Merkblatt schildert die Rahmenbedingungen für den Schichtenverbund, erläutert die Grundlagen, gibt Hinweise zur Beurteilung der Unterlage sowie zur vorbereitenden Arbeiten und geht auf die Baustoffe, auf Einbau und Verdichtung und abschließend auf die Prüfung des Schichtenverbundes ein.

Im Anhang sind Formulare zur visuellen Beurteilung einer Fräsfläche im Rahmen der Eigenüberwachung vor dem Ansprühen sowie einer Unterlage im Rahmen der Eigenüberwachung vor der Asphaltüberbauung beigefügt.

Der Titel kostet 14,80 Euro, FGSV-Mitglieder zahlen nur 9,80 Euro.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Image
Absetzanlage nach RiStWag NS 210 mit nachgeschalteten Regenrückhaltebecken.

Gütesicherung

Gesicherte Qualität bei der Straßenentwässerung

Mit den neuen Maßstäben bei der Qualitätssicherung von Absetzanlagen, die der Behandlung von Niederschlagswasser von Verkehrsflächen dienen, erleichtern sich Baubetreibende die Arbeit und verkürzen die Bauzeiten.

    • Bautechnik, Beton, Straßenplanung
Image
Erfolgt die Videoüberwachung offenkundig, können die Aufzeichnungen auch zum Beweis eines Fehlverhalten verwendet werden – selbst wenn die Aufnahmen nicht datenschutzkonform sind

DSGVO-Urteil

Videoüberwachung: Datenschutz ist kein Tatenschutz

Ein Video zeigt, wie ein Mitarbeiter vor Schichtende geht. Der Arbeitgeber kündigt dem Angestellten. Dieser klagt, weil die Aufzeichnung gegen das Datenschutzrecht verstoße. Die Gerichte waren uneins, nun hat das BAG entschieden.

    • Gesetze, Recht, Urteile
Image
Die neuen Hinweise zur Infrarot-Thermografie im Asphaltstraßenbau

Regelwerk

Hinweise zur Anwendung der Infrarot-Thermografie im Asphaltstraßenbau

Die FGSV hat die „Hinweise zur Anwendung der Infrarot (IR)-Thermografie im Asphaltstraßenbau“ (H IR) mit einer Ausgabe 2023 herausgegeben.

    • Asphalt, Baumaschinen, Regelwerk
Image
Herbstliche Witterung erfordert insbesondere am Bau erhöhte Umsicht. Die kalte und nasse Jahreszeit bringt viele Herausforderungen für die Arbeit im Freien mit sich - Nässe und Glätte bedeuten Rutschgefahr.

BG Bau

Sicheres Arbeiten im Herbst

Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) gibt Hinweise dazu, was beim Arbeiten in der kalten und nassen Jahreszeit besonders zu beachten ist.

    • Baustellen, Baustellensicherung