Foto: Foto: Goodyear

Archiv

Reifen für den gemischten Einsatz

Reifenhersteller Goodyear hat auf einer Online-Pressekonferenz seine neue Nutzfahrzeugreifenserie Omnitrac vorgestellt.

Eine Online-Pressekonferenz hat den großen Vorteil, dass die internationale Fachpresse nicht um den halben Globus reisen muss, um einer Powerpoint-Präsentation und abgesprochenen Fragen zu lauschen. Zu allem Überfluss drucken viele Kollegen dann doch nur die Pressemitteilung auf dem Pressestick ab, die man auch per Mail hätte verschicken können. Vor diesem Hintergrund ist es löblich, dass Goodyear sich für die kostengünstige und umweltfreundliche Onlinevariante entschieden hat. Da sei es mehr als verziehen, dass das Ganze wie vorher aufgezeichnet wirkte, statt – wie angekündigt – wirklich live. Kein Versprecher seitens Interviewerin, und auch die Gesprächspartner verhaspelten sich kein einziges Mal. Fragen? Keine Zeit mehr, bitte per Mail. Schade, dass man nicht von den schlauen Fragen der Kollegen profitieren konnte.

Mit hoher Verletzungsresistenz

Die wichtigsten Informationen fanden ihren Weg übers Netz: Der internationale Reifenhersteller Goodyear bringt eine neue Nutzfahrzeugreifenserie für den gemischten Einsatz auf den Markt. Die neue Omnitrac Familie umfasst zehn Größen, darunter sechs Lenkachsreifen des Typs Omnitrac S und vier Antriebsachsreifen des Typs Omnitrac D. Der Nutzer soll dabei von der besonders hohen Verletzungsresistenz sowie einer längeren Nutzungsdauer im Vergleich zu den Vorgängermodellen profitieren. Der Hersteller bietet Flotten eine Garantie bei unbeabsichtigten Reifenschäden sowie einer 100%-tigen Karkassenakzeptanz für die Runderneuerung. Die Pneus wurden für Nutzfahrzeuge entwickelt, die überwiegend auf Straßen unterwegs sind. Nach Angaben des Herstellers sind sie aber auch für den Einsatz in rauer Umgebung geeignet.

Gemischter Einsatz möglich

„Manager von Flotten mit gemischtem Einsatz brauchen Reifen, die beides bieten: vielfältige Verwendbarkeit auf der Straße und mehr Verletzungsresistenz sowohl im Straßen- als auch im Geländeeinsatz“, erklärt Benjamin Willot, Director Marketing Commercial Tires Europe bei Goodyear. „Eine wesentliche Verbesserung ist unsere Dura Shield-Technologie, die die Reifen noch robuster macht und eine längere Nutzungsdauer bietet.“ (Ute Schroeter) 

Reifen für den Bau

Omnitrac S Der Lenkachsreifen wurde für die spezifischen Anforderungen der Bauwirtschaft und ähnliche Industrien entwickelt. Er ist laut Hersteller geeignet für Fahrzeuge, die mehrheitlich auf der Straße eingesetzt werden und darüber hinaus auch im Gelände fahren, etwa auf Baustellen. Die Vorteile: eine gute Verschleißperformance auf der Straße in Kombination mit Resistenz gegen Verletzungen der Lauffläche.

Bei Goodyear erfahren Besucher Wissenswertes rund um den Reifen.

bauma 2019

Lösungen für OTR-Reifen

Reifenhersteller Goodyear ist auf der bauma mit neuen Lösungen rund um den Reifen vertreten.

So könnte in der Zukunft ein Lufttaxi aussehen.

Visionen

Reifen fürs Lufttaxi

Der „Aero“ von Goodyear ist ein Konzeptreifen für autonome, fliegende Autos, taugt aber auch für die Straße.

Archiv

Robuste Reifen für die Baustelle

Ab sofort stehen mit der neuen Michelin X(R) Works Modellgeneration besonders belastbare und langlebige Lkw-Reifen für den gemischten Arbeitseinsatz im Baugewerbe und auf der Straße zur Verfügung.

Archiv

Reifen bieten hohes Einsparpotential

Im Rahmen der Intermat in Paris hat Goodyear den Start von zwei digitalen Neuerungen bekannt gegeben, die OTR-Flotten dabei unterstützen sollen, ihre Gesamtbetriebskosten zu senken.