Image
rlp-ministerin-schmitt2.jpeg
Foto: Jan Hosan
Daniela Schmitt

Personalie

Rheinland-Pfalz: Daniela Schmitt ist neue Verkehrsministerin

Die bisherige Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Daniela Schmitt übernimmt die Leitung von Volker Wissing, der als FDP-Vorsitzender für den Bundestag kandidiert und der neuen rot-grün-gelben Landesregierung nicht mehr angehört.

Das Ministerium bleibt fest in der Hand der FDP.  Der Jurist und Anwalt Andy Becht (46), der schon seit 2016 Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau ist, übernimmt die Amtsleitung. Zweite Staatssekretärin ist die Pfälzerin Petra Dick-Walther (54). Die Steuerfachangestellte war bis zu ihrer Wahl Geschäftsführerin des familiengeführten mittelständischen Dachdeckerbetriebes.

Die neue Ministerin: von der zweiten in die erste Reihe

Daniela Schmitt (48) wurde in Alzey geboren und hat nach einer Ausbildung zur Bankkauffrau zunächst Sparkassenbetriebswirtschaft studiert und 2010/11 an der Frankfurt School of Finance & Management ein Studium zur diplomierten Bankbetriebswirtin erfolgreich abgeschlossen. Sie war von 2011 bis 2016 bei der Mainzer Volksbank Direktorin der Regionalmärkte Bingen/Ingelheim und Mainz und ehrenamtliche Handelsrichterin beim Landgericht Mainz. Seit 2012 ist sie Mitglied im Hochschulkuratorium der Technischen Hochschule Bingen.

2006 trat sie in die FDP ein. Sie ist seit 2013 stellvertretende Landesvorsitzende der FDP Rheinland-Pfalz, seit 2011 Landesvorsitzende des Liberalen Mittelstands Rheinland-Pfalz und seit 2013 Mitglied im Bundesvorstand der FDP. 2021 wurde Sie auf dem FDP-Bundesparteitag erneut zur Beisitzerin in den Bundesvorstand gewählt. Im November 2020 wurde sie von der FDP Rheinland-Pfalz neben Volker Wissing als Spitzenkandidatin für die Landtagswahl 2021 nominiert.

Im Kabinett Dreyer II war sie bereits als Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz für Volker Wissing tätig und leitete das Ministerium.

Tipp: Sie wollen auf dem Laufenden bleiben, wenn sich wieder mal das Personalkarussell dreht oder andere wichtige Entscheidungen in der Verkehrspolitik fallen? Dann abonnieren Sie doch einfach unsere kostenlosen Newsletter. Das geht hier.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.