Image
Foto: Strabag AG

Fräsdienstleistungen

SAT Straßensanierung GmbH baut ihre bundesweite Präsenz aus

Eine Übernahme ermöglicht der SAT Straßensanierung GmbH ihre Fräs-Dienstleistungen in Niedersachsen und im nördlichen NRW/Ruhrgebiet besser anbieten zu können.

Im Zuge eines Asset Deals hat die Kölner Strabag-Tochter zum 1. März 2019 Maschinen und Personal der Firmengruppe Neuendorf an den Standorten Hannover und Voerde (Neubo GmbH und Neudo GmbH) erworben. Verkäufer sind die Alt-Inhaber, die sich nach 28 Jahren aus dem Geschäft zurückziehen wollten; über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die SAT führt das bisherige Neuendorf-Geschäft in Hannover und Voerde weiter. Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Neuendorf-Gruppe sollen weiterbeschäftigt werden.

Mit der Übernahme dehnt die SAT ihre regionale Präsenz auch auf Niedersachsen und das nördliche Nordrhein-Westfalen/Ruhrgebiet aus und ist nun deutschlandweit mit insgesamt 9 Standorten am Markt vertreten. Neben Voerde, Hannover und dem Hauptsitz Köln betreibt die Strabag-Tochter Niederlassungen in Gera, Hamburg, Leck, Limburg, Magdeburg und Stuttgart.

„Wir sparen uns damit lange und teure Transportwege, können schneller auf die Wünsche unserer Kunden im Tagesgeschäft reagieren und gewinnen erfahrenes Fachpersonal hinzu“, begründen die SAT-Geschäftsführer Dr. Hans Kirchknopf und Dipl.-Kfm. Stefan Worbs den Asset Deal mit der Neuendorf-Gruppe.

Die SAT Straßensanierung GmbH ist seit dem Jahr 1982 in der Entwicklung und Vermarktung innovativer Verfahren zur Straßensanierung aktiv. Die SAT verfügt hierzu über die neuesten Maschinen, die permanent weiterentwickelt werden, und kann so Spezialfräsen samt geschultem Personal für alle Anforderungen zur Verfügung stellen.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Image

Archiv

Straßensanierungsprogramm 2015 in Baden-Württemberg

Das baden-württembergische Verkehrsministerium hat das Straßensanierungsprogramm 2015 vorgestellt. „Mit dem Sanierungsprogramm führen wir den im Jahr 2011 eingeleiteten Paradigmenwechsel im Straßenbau fort und räumen Erhaltung und Sanierung allerhöchste Priorität ein“, so Minister Hermann.

    • Archiv
Image

Fräsdienstleister GMS

Höchste Oberflächenqualität mit PKD-Fräswalzen

Der Fräsdienstleister GMS Fahrbahnsanierungen verfügt nach eigenen Angaben als einziger Anbieter in Deutschland über Fräsen deren Walzen mit PKD-Meißeln bestückt sind. Sie erzeugen Flächen mit äußerst homogener Textur.

    • Asphalt, Fräsen, Sanierung
Image
Regenerative Energie für die Fahrbahnsanierung: Der Fräsdienstleister GMS betreibt auf zwei Zugmaschinen ein Set aus Solarzellen.

Nachhaltigkeit

GMS stattet Lkw mit Photovoltaik-Modulen aus

Der Fräsdienstleister GMS Fahrbahnsanierungen reduziert seit Jahren aktiv die CO2-Emissionen des Unternehmens. Als weiteren Baustein hat GMS nun als erster Fräsdienstleister Solarzellen auf seine Zugfahrzeuge installiert, um fossile Energie zu sparen.

    • Fräsen, Straßenerhaltung, Unternehmen
Image
Der VESF verweist auf die stark gestiegenen Betriebskosten. Die Effekte wirken sich besonders bei den Großfräsen aus.

Europäische Fräsdienstleister

Preiserhöhungen bei Kraftstoffen und Werkzeugen

Der VESF e.V. (Verband Europäischer Straßenfräsunternehmungen) weist darauf hin, dass die Fräsdienstleister derzeit unter wirtschaftlichen Druck geraten. Grund sind die merklich gestiegenen Rohstoffpreise.

    • Baustellenmanagement, Fräsen, Straßenerhaltung, Verbände