Geschäftsführer Ludger Pohlmann (l.) und Florian Schmellenkamp, BHS, vor dem Baustoff-Recyclingsieb SBR 3 sind zufrieden mit Siebleistung und Ergebnis.
Foto: BHS

Baustoff-Recycling

SBR 3 im Tief- und Gala-Bau

Das Baustoff-Recyclingsieb SBR 3 hat seinen Platz bei den Straßen- und Tiefbauern des Landes gefunden. Im Gala-Bau ist es, bei entsprechenden Projektgrößen, ebenfalls eine interessante Maschine.

Inhaltsverzeichnis

Die zehn Mitarbeiter starke Pohlmann Garten- und Landschaftsbau GmbH & Co. KG aus Telgte bei Münster setzt die Siebmaschine der BHS Innovationen GmbH, Dresden, für kleine und große Aufbereitungsprojekte ein. „Zusammen mit unserem Radlader passt die Maschine auf einen Tieflader und kann von diesem verladen und beschickt werden. So rechnet sich der Einsatz bereits ab Projekten mit 300 t Siebgut“, sagt Ludger Pohlmann, Firmengründer und Geschäftsführer.

Kompakte Maschine, einfacher Transport

Die Tiefe der Maschine, das entscheidende Maß für den Transport, beträgt 2.400 mm und bietet somit die Möglichkeit, die Maschine auf Kippern, Anhängern und Tiefladern zu transportieren. Gehoben wird die 2,3 t schwere Maschine per Mobilbagger, Fahrzeugkran oder aber vom Radlader selbst. „Weiter ist das Maß entscheidend für den Siebvorgang an sich, da es die Siebstrecke bestimmt“, so Florian Schmellenkamp, Leiter Geschäftsentwicklung bei BHS, und er ergänzt, „dass die Siebstrecke und Motorleistung ganz entscheidend für die Aufgabegeschwindigkeit und Durchsatzleistung sind.“

Schneller Siebwechsel

Ausgestattet ist die Maschine mit einem 2 kW starken Unwuchtmotor, der unter dem Siebdeck angeordnet ist und so für eine direkte Krafteinleitung sorgt. Im Zusammenspiel mit den Rosta-Schwingelementen ist die Absiebung kraftvoll, leise und exakt. Die Kombination mit dem Stangensizer, der über dem Siebdeck positioniert ist, ermöglicht die Aufgabe ohne Vorsortierung des Aushubs, da grobe Brocken problemlos abgeschieden werden. Das Siebdeck ist frei zugängig und kann innerhalb einer halben Stunde von zwei Personen gewechselt werden.

Stundenleistung von 80 bis 100 t

Bei der Umsetzung einer Tiefbaumaßnahme für einen ortsansässigen Onlinehändler hatte die Firma Pohlmann rund 16.000 m³ Baustoffe zu bewegen, 5.000 m³ davon waren aufzubereitender Aushub. Als Garten- und Landschaftsbauer hatten Ludger Pohlmann und sein Team bereits in vorherigen Bauabschnitten ihr Können im Tiefbau nachgewiesen. Mit einem Siebdeck mit 20 x 20 mm Maschenweite bespannt wurde die SBR 3 mit einem Wacker Neuson ET 145 Kompaktbagger beschickt und mit einem Radlader Typ WL 70 geleert. Was sonst mit einer größeren Mietmaschine abgewickelt worden wäre, konnte so mit der eigenen Technik realisiert werden. Inklusive der Materialberäumung und Zuführung von Aushub zum Bagger wurde mit einer Stundenleistung von 80 bis 100 t aufbereitet und feinster Mutterboden erzeugt. Dieser konnte mit laufendem Projektfortschritt direkt von der Baustelle vermarktet werden. So wurden insbesondere die Kosten für Baustofftransporte gering gehalten.

Foto: BHS Innovationen GmbH

Entwicklung

Neues Baustoff-Recycling-Sieb auf dem Markt

Nach der SBR 2 und 3 präsentiert die BHS Innovationen GmbH auf der IFAT im September 2020 das Ergebnis aus einjähriger Entwicklungsarbeit: das Baustoff-Recyclingsieb SBR 4.

bauma

Sieb auf drei Beinen

Die BHS Innovationen GmbH präsentiert auf der bauma das Ergebnis aus 15-monatiger Entwicklungsarbeit: das Baustoff-Recyclingsieb SBR 3.

Ronald Engelke und Lars Pagel bei der Übergabe/Inbetriebnahme der SBR 3 gemeinsam mit Florian Schmellenkamp (r.).

Einfache Aufbereitung im Straßenbau

Siebanlage SBR 3 von BHS

Die von der BHS auf der bauma erstmals präsentierte SBR 3 trifft mit ihrer Entwicklung die Anforderungen im Straßen- und Tiefbau. Die Siebanlage wurde in den ersten Monaten nach Produktionsbeginn bereits häufig ausgeliefert.

Foto: Foto: Bratschi Transporte GmbH

Archiv

Recycling-Sieb bekommt kleinen Bruder

Das Baustoff-Recyclingsieb SBR 2 bekommt einen kleinen Bruder. Damit bedient die BHS die Nachfrage der Unternehmen, die mit der Größe des Standardgeräts ihre Lademaschinen überfordern, aber nicht auf die robuste Bauweise, Energieeffizienz und lange Siebstrecke verzichten wollen. Vom 11.-17. April 2016 stellt die BHS auf der bauma in München das etablierte, große Modell mit 3.800 mm Aufgabebreite, und als Messeneuheit, ein kleineres Modell mit 2.500 mm Aufgabebreite, vor.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.