Foto: Foto: Schieferverband

Archiv

Schieferverband hat getagt

Bedingt durch den ungebrochenen Trend zum Naturprodukt und der Abwendung von der Flachdacharchitektur bzw. dem Trend zum geneigten Dach ist der Schiefer wieder zunehmend auch in preiswerten Deckarten im Bedachungsmarkt präsent. Die Interessen der deutschen Schieferindustrie vertritt der Schiefer Fachverband in Deutschland, der sich kürzlich zur Mitgliederversammlung in Rheinböllen in Rheinland-Pfalz traf.

Drei Firmen gibt es in Deutschland, die aus vier Gewinnungsstätten Dach- und Wandschiefer herstellen. Daneben gibt es noch einige Hersteller von Schieferwerksteinen und Schiefergesteinskörnungen. Seit mehr als 30 Jahren kommt im erheblichen Maße Dach- und Wandschiefer aus Nordwestspanien auf den deutschen Markt, der aber im Wesentlichen von den deutschen Produzenten vertrieben wird. Die Interessen der deutschen Schieferindustrie vertritt der Schiefer Fachverband in Deutschland www.schieferfachverband.de, der sich zur Mitgliederversammlung in Rheinböllen in Rheinland-Pfalz traf.

Zum neuen und alten Vorsitzenden wurde anlässlich dieser Mitgliederversammlung Dipl.-Ing. Andreas Jäger, Rathscheck Schiefer und Dach-Systeme ZN  der Wilh. Werhahn KG Neuss gewählt. Sein Stellvertreter wurde Dipl.-Bw. Roman Böger, Theis. Böger Schiefer, Bundenbach. Als Geschäftsführer fungieren weiterhin Dipl.-Bw. (FH) Dirk Ackermann aus St. Johann und RA Raimo Benger, Hauptgeschäftsführer der Duisburger Industrieverbände. Der Schiefer-Fachverband ist ein Verband, der von der Duisburger Geschäftsstellengemeinschaft betraut wird.  

Archiv

Bundeskabinett schränkt Fracking ein

Das Bundeskabinett hat am 1. April strenge Regelungen zum Fracking auf den Weg gebracht. Das Gesetzespaket sieht Verbote zum Schutz von Trinkwasser, Gesundheit und Natur in bestimmten Regionen sowie generell weitgehende Einschränkungen für Fracking-Maßnahmen in Schiefer-, Ton-, Mergel- oder Kohleflözgestein vor. Das Paket enthält zudem ergänzende strengere Regelungen zur konventionellen Erdgas- und Erdölförderung.

Archiv

Die Halle für den Mittelstand

Hebel Halle hat die Wünsche sowie Bedürfnisse mittelständischer Unternehmen aufgegriffen und daraus die Kampagne „Hallenbau für den Mittelstand“ entwickelt. Basis ist ein standardisiertes Baukastensystem für den Hallenbau.

Archiv

Jürgen Faupel ist neuer Präsident

Das Präsidium der Bundesvereinigung Mittelständischer Bauunternehmen e.V. (BVMB) hat am 20. Juni 2017 in Bonn RA Jürgen Faupel, Geschäftsführer der Strassing GmbH, Bad Soden-Salmünster, zum neuen Präsidenten der BVMB gewählt.

Archiv

Neue Geschäftsführung bei deutschen Atlas-Copco-Holdings

An der Spitze der beiden deutschen Atlas-Copco-Holdings mit Sitz in Essen stehen seit dem 1. September zwei neue Geschäftsführer: Alex Bongaerts und Jochem Kersjes lösen Piet Leys ab, der die Position seit 2012 innehatte. Der Belgier Bongaerts übernimmt in dem schwedischen Industriekonzern die Position des Direktors („Vice President“) der Holdings in Deutschland, Österreich und der Schweiz.