Archiv

Neue Bitumenreihe mit dem Namen Compact

Shell Bitumen hat sein Produktportfolio an neue Empfehlungen der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen angepasst und eine neue Reihe eingeführt.

Im Zuge der Veröffentlichung der „Empfehlungen zur Klassifikation von viskositätsveränderten Bindemitteln“ (E KvB) der FGSV hat Shell Bitumen seine Sortenbezeichnungen an die neuen Richtlinien angeglichen. Das Regelwerk beschreibt erstmalig die Eigenschaften von viskositätsveränderten Bindemitteln anhand des Verformungs- und Fließverhaltens. Dabei kommt das schon bei der Differenzierung von polymermodifizierten Bindemitteln eingesetzte Dynamische Scherrheometer (DSR) zum Einsatz.

Man unterscheidet die unterschiedlichen organischen Zusätze vor allem anhand der so genannten Phasenübergangstemperatur des Bindemittels, also dem Beginn eines erkennbar abweichenden Materialverhaltens infolge von Scherbeanspruchung.

Bindemittel mit einer Übergangstemperatur von ≥ 100 °C werden mit VH und Bindemittel mit einer Übergangstemperatur von lt; 100°C mit VL bezeichnet. Shell hat seine Bitumensorten weiterhin untergliedert in viskositätsveränderte Straßenbaubitumen und viskositätsveränderte polymermodifizierte Bitumen.

bersicht der alten und neuen BezeichnungenFoto: Abbildung: Shell

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.