Image
Foto: Fotos: SBM
Der SMR Prallbrecher 10/5/4 von SBM wird auf der Steinexpo zu sehen sein.

Archiv

Sichtbar gut in Form

Die SBM Mineral Processing GmbH ist mit den Marken SBM und MFL einer der führenden Hersteller von Aufbereitungs- und Förderanlagen für die Rohstoff und Recyclingindustrie sowie Betonmischanlagen zur Herstellung von Transport- und Werksbeton, inklusive Service und Support.

Durch die im Jahr 2013 erfolgte Übernahme der Doubrava-Betonsparte ist es der SBM Mineral Processing GmbH gelungen, ein einzigartig breites Produktportfolio am Markt zu positionieren. Das österreichische Traditionsunternehmen kann sich nun als Komplettanbieter für mobile und stationäre Anlagen sowohl für die Aufbereitungstechnik als auch für die Betontechnik präsentieren.

Ergänzend zur neuen Highend-SBM-Produktpalette wird nun auch der Supportbereich optimiert. Ziel ist ein effizienterer Service und bessere regionale Kundenbetreuung, wofür die erste neue Servicestelle Ost in Ludwigslust/ Mecklenburg-Vorpommern eröffnet wurde. Hochqualifiziertes Personal in Kundennähe, kurze Reaktionszeiten und Wege sind ab sofort für Beratung sowie Ersatz- und Verschleißteilversorgung gesichert. In enger Zusammenarbeit mit der Zentrale in Oberösterreich/Oberweis werden alle Kundenwünsche bearbeitet. Weitere Servicestellen sind bereits in Planung.

Sichtbar gut in Form sind die Prallbrecher SMR 10/10/4 und SMR 10/5/4. Auf der Steinexpo präsentiert das Unternehmen das Modell SMR 10/5/4. Für die sekundäre und tertiäre Zerkleinerung von Naturstein für die Beton- oder Asphaltindustrie, ist es mit dieser Anlage gelungen, die für die Weiterverarbeitung benötigte kubische Kornform mit einem über 90 % Wertkornanteil im Endprodukt produzieren zu können. Edelsplitte für Asphaltdecken wurden bisher mit einem Kegelbrecher und einer zusätzlichen Prallmühle erzeugt, wobei das Produkt immer mangelhaft bezüglich Kubizität ausfiel. Diese Aufgabe übernehmen jetzt zwei SBM Prallbrecher, jeder für sich ein Kraftpaket, das in Ergebnis und Leistung überzeugt.

Die SMR 10/10/4 verarbeitet Diabas mit einer Aufgabegröße von 8/60 mm bei einer Durchsatzleistung von 200 t/h und produziert kubische Edelsplitte bis 22 mm. Die für die Asphaltproduktion wichtigen Materialgrößen 5/8 mm und 8/11 mm werden anschließend für ein perfektes Endprodukt mit 90% kubischem Korn ausgesiebt. Ein Frequenzumformer sorgt für konstante Rotorumfangsgeschwindigkeiten, die schnell und unkompliziert nachjustiert werden können. Parallel dazu wird die SMR 10/5/4 für Aufgabegrößen von 32/60 mm eingesetzt, die mit sieben Prallstufen 80 t Diabas pro Stunde abarbeitet. Der Einsatz der beiden SBM Brecher ermöglicht nun die Produktion von hochwertigster Edelsplitt-Produktqualität auch für offenporige Asphaltdecken.

Stand B12 

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Image

Archiv

Website in neuem Gewand

Es hat sich viel getan bei SBM Mineral Processing. Die Marke MFL-Aufbereitungstechnik wurde in die SBM integriert und die Sparte Betonmischanlagen zum Komplettanbieter für mobile und stationäre Betonmischanlagen vergrößert. Nun wurde auch der Web-Auftritt neu gestaltet.

    • Archiv
Image
Voraussichlich über vier Jahre beträgt die Einsatzzeit der mobilen Betonmischanlage Euromix 3300 Space von MBK mit der vorgeschalteten Gravex Aufbereitungs-System in Kühtai.

Dosiertechnik

Das „Kieswerk im Container“

Mit seinem neuen container-mobilen Aufbereitungskonzept Gravex will SBM Mineral Processing die Vorteile stationärer Technik mit der Flexibilität mobiler Systeme verbinden.

    • Beton
Image

Archiv

Ammann Gruppe übernimmt Elba

Die weltweit tätige Ammann Gruppe und der Betonanlagenhersteller Elba haben am 11. Februar einen Vertrag zum Erwerb sämtlicher Anteile an der Elba-Werk Maschinen-Gesellschaft mbH durch Ammann unterzeichnet. Die 1948 gegründete Unternehmung Elba mit Sitz in Ettlingen, Deutschland, gilt als international angesehener Produzent von hochwertigen Betonmischanlagen.

    • Archiv

Geschäftsbetrieb aufgenommen

Neue Marke „Metso Outotec“

Das Unternehmen Metso Outotec nimmt seinen Geschäftsbetrieb. Es möchte Partner für die Zuschlagstoff-, Mineralien-, Metall- und Recyclingindustrie von morgen sein.

    • Unternehmen