Egal, ob Putzlappen oder Berufskleidung – Textilien können geleast werden.
Foto: Mewa

Lieber leihen statt kaufen?

So funktioniert Textilleasing

Claudia Kuntze-Raschle erklärt, wie Textilleasing funktioniert und ob es sich lohnt.

Inhaltsverzeichnis

Berufskleidung für das Team komplett auslagern? Für immer mehr Unternehmen eine Überlegung. Am Anfang stehen allerdings viele Fragen. Wann lohnt es sich? Wem bringt es was? Was ist der Unterschied zum Kauf? Und wie funktioniert es überhaupt? Claudia Kuntze-Raschle, Geschäftsführerin der Kuntze & Burgheim Textilpflege GmbH, einem Partner der DBL – Deutsche Berufskleider-Leasing GmbH, gibt Antworten.

Ab wieviel Mitarbeitern lohnt sich die Miete von Berufskleidung?

Claudia Kuntze-Raschle: Eine für beide Seiten sinnvolle Betriebsgröße beginnt aus Sicht der DBL in der Regel bei drei bis vier einzukleidenden Mitarbeitern.

Was ist im Mietservice enthalten?

Wir statten jeden Mitarbeiter individuell mit Berufs- oder Schutzkleidung aus. Die vom Kunden gewählte Kleidung wird dann regelmäßig abgeholt, gleichzeitig gegen frisch gepflegte Kleidung ausgetauscht, gewaschen und wieder zum Kunden gebracht. Wir kontrollieren die Kleidung auf Funktionstüchtigkeit, reparieren sie und übernehmen bei Verschleiß den Austausch. Auf Wunsch veredeln wir Berufs- und Schutzkleidung fachgerecht mit Namens-und Firmenemblemen.

Woher weiß ich, welche Kleidung die richtige für meine Mitarbeiter ist?

Wir beraten direkt vor Ort im Unternehmen und finden so zusammen die passende Bekleidungslösung. Ob in Bezug auf die gewünschte CI, die erforderliche Funktion oder unterschiedliche Anforderungen in den einzelnen Abteilungen. Oft hängt die Auswahl der richtigen Kleidung auch ab von Schutz-, Sicherheits- und Hygienevorschriften. Ist auf Grund einer Gefährdungsanalyse PSA nötig, stellen wir auf dieser Basis auch normgerechte Schutzkleidung zur Verfügung. Gemeinsam wird dann die Anzahl der Kleidungstücke pro Mitarbeiter ermittelt.

Kann ich die Kleidung im Voraus testen?

Zu unserer Beratung vor Ort gehört eine umfangreiche Auswahl und Bemusterung mit attraktiver Berufskleidung. Dabei ist es sicherlich sinnvoll, die Mitarbeiter mitentscheiden zu lassen. Zudem bieten wir die Möglichkeit individueller Tragetests, um die Kleidung in der Praxis auszuprobieren.

Kann ich die Kleidung auch kaufen?

Als textiler Mietdienstleister bietet der DBL-Verbund seine Berufskleidung ausschließlich im Full-Service-Leasing an. Ergänzende Schutzartikel wie etwa Kopf- oder Fußschutz, aber auch Shirts, Jacken oder Schutzkleidung können bei der DBL Arbeitsschutz- und Handels GmbH käuflich erworben werden.

Welche Mindestlaufzeit hat ein Mietvertrag?

In unserer Branche gelten 3 Jahre als übliche Vertragslaufzeit.

Wie sieht der Vertrag aus?

Durch flexible Faktoren wie Laufzeit, Amortisations- und Zahlungsverlauf sowie die Zahlungsweise bieten wir eine individuelle Anpassung an die unterschiedlichen Anforderungen und Wünsche unserer Kunden.

Was ist, wenn ein Kleidungsstück kaputt geht?

Die Kleidungsstücke werden durch unsere Qualitätskontrolle geprüft. Ist eine Reparatur erforderlich, ersetzen wir beispielsweise Knöpfe, bessern Löcher, Nähte sowie stark beanspruchte Stellen aus. Bisweilen kommt es auch zu größeren Beschädigungen. Je nach Art und Umfang führt dies zum Austausch des Kleidungsstückes. Dies gilt auch für Verschmutzungen, die den weiteren Einsatz der Kleidung unmöglich machen. Bei der Schutzkleidung werden Artikel, die nicht mehr den Normen entsprechen, ausgetauscht. Dadurch gewährleisten wir unseren Kunden eine gleichbleibende Qualität. Unsere Kunden haben übrigens auch durch die DBL-App jederzeit die Möglichkeit, gewünschte Reparaturen mitzuteilen.

Was passiert bei Mitarbeiterwechsel?

Zu den großen Stärken des DBL-Mietservice – und so zu den Vorteilen für unsere Kunden – gehört die hohe Flexibilität. Diese gilt natürlich auch in Bezug auf Fluktuation, Einstellung von Auszubildenden oder saisonbedingtem Mitarbeiterwechsel. Die Rahmenbedingungen dazu bestimmt der individuelle Vertrag mit dem Kunden.

Was ist, wenn sich eine Größe ändert?

Änderungen wie Größen können dem Kundenservice persönlich oder auch jederzeit online in unserem DBL-Kundenportal, einfach und unkompliziert mittgeteilt werden – wir passen diese gerne für unsere Kunden an. Das gilt auch für Namens-, Mengen, Funktions- und Abteilungsänderungen oder auch Standortwechsel des Mitarbeiters. –

Warum entscheiden sich viele Unternehmen für den Mietservice?

Der Mietservice gewährleistet, dass alle Mitarbeiter stets passende, einheitliche und sauber gepflegte Berufskleidung oder bei Bedarf normgerechte Schutzkleidung tragen. Gerade bei Hygiene- und Schutzkleidung gewährleisten wir mit unseren zertifizierten Waschprozessen die fachgerechte Aufbereitung – und so auch die spezifischen Schutzfunktionen nach der Wäsche.

Was sind weitere Vorteile des Mietservice?

Weitere Vorteile sind Planungssicherheit und Liquidität des jeweiligen Unternehmens. Denn da wir die Beschaffung übernehmen, entfallen die teils hohen Erstinvestitionen in die Bekleidung. Zudem ist Mietservice im Vergleich zum Kauf platz- und ressourcensparend, da wir neben Bringen, Holen, Waschen und Ersetzen auch die Lagerung übernehmen.

Übrigens: Putzenlappen zur Miete

Das Textilunternehmen Mewa bietet ein Putztuchsystem an, bei dem Müll vermieden wird.Die Kunden können saugstarken Tücher mieten, die der Anbieter zum vereinbarten Zeitpunkt abholt, wäscht und frisch gewaschen wieder anliefert. Die Anzahl und Qualität der Putztücher – es gibt vier verschiedene, je nach Einsatzgebiet – lässt sich stets an den aktuellen Bedarf eines Unternehmens anpassen. Und so geht´s: Mewa ermittelt den Bedarf an Putztüchern und liefert die benötigte Menge zum vereinbarten Zeitpunkt. Nach Gebrauch wird es in einen Sicherheitscontainer geworfen, den das Unternehmen mitliefert. Dieser sorgt nicht nur für Ordnung, sondern auch für ein wichtiges Plus an Sicherheit, denn er besteht aus nicht entflammbarem Kunststoff und besitzt einen hermetisch verschließbaren Deckel. In ihm sind die ölverschmierten Putztücher sicher. (US/RED)

Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.