Foto: Foto: Solid/Klaus Pollklsener, Iris-Medien GbR

Archiv

Solids mit vollem Programm

Das Fachmessen-Duo Solids und Recycling-Technik in Dortmund verspricht jede Menge Innovationen. Mehr als 500 nationale und internationale Aussteller zeigen am 7. und 8. November zahlreiche neue Produkte und Dienstleistungen der Branchen.

Fachtag für das Baustoffrecycling ist der erste Messetag. Der Veranstalter Easyfairs verzeichnet über 500 Aussteller. Darüber hinaus bieten die InnovationCenter den über 7.000 erwarteten Besuchern ein informatives Vortragsprogramm mit Neuem aus Wissenschaft und Praxis. Branchenexperten aus Unternehmen, Instituten und Forschungseinrichtungen, unter anderem aus den Bereichen Life Science Technologies, Schüttgutsimulation sowie Baustoff- oder Verpackungsrecycling verraten ihre Erfahrungen.

So spricht beispielsweise Christopher Kuhlmann, Justiziar der Remex Mineralstoff GmbH, über die Bundesverordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) und zeigt deren Auswirkungen auf die Baustoff-Recycling-Branche auf. „Die neue AwSV ist zwar als etwas grundsätzlich Positives zu begrüßen, weil sie bundeseinheitlich und ausdrücklich die Einstufung von Abfällen regelt, aber sie bringt auch Unsicherheiten bei deren Umsetzung.“

Aber auch zum Anfassen gibt es zahlreiche Neuheiten. So präsentiert die schwedische Vendi AB mit Sirius 990 einen wartungsfreundlichen Vorabstreifer aus verschleißbeständigem Polyurethan. Die Gesellschaft für Verschleißschutz und Klebetechnik, VKT, stellt ihren neuen Verschleißschutz für Zellradschleusen, Infinite Shield, vor. „Darüber hinaus zeigen viele weitere Unternehmen aus der Region, Deutschland und der Welt zahlreiche innovative Lösungen und Trends in den Bereichen der Granulat-, Pulver- und Schüttgut- sowie der Recycling-Technologien“, verspricht Daniel Eisele, Group Event Director und Messeleiter vom Veranstalter Easyfairs Deutschland GmbH. Hinzu kommen Live-Explosionen auf dem Freigelände.

Ebenso findet 2018 im Rahmen der Messen wieder die in Zusammenarbeit mit Enterprise Europe Network, der Zenit GmbH und dem WFZruhr entstandene internationale Kooperations-Börse „Matchmaking Recycling Technology“ statt. Auf dem WFZruhr Gemeinschaftsstand in Halle 7 können sich Unternehmen für eine partnerschaftliche Zusammenarbeit finden.

Darüber hinaus finden an beiden Messetagen wieder geführte Messerundgänge statt. Auf diesen sogenannten Guided Tours können sich Fachbesucher gezielt bei Ausstellern informieren. Dieses Jahr werden die Touren von Dr. Olaf Enger, Unternehmensberater für die Gesteinsindustrie, geleitet. Für einen entspannten Ausklang des ersten Messetages sorgt das Abendevent „Networking on Ice“ im benachbarten Eissportzentrum.

Archiv

Saubere Luft, auch wenn´s staubt

Auf den Fachmessen Solids und Recycling-Technik in Dortmund werden am 7. und 8. November Produkte rund um das Schüttgut gezeigt, darunter Techniken zur Luftreinhaltung.

Archiv

Plattform für Recycling- und Schüttguttechnologien in 2015

Vier Monate vor dem Start der Fachmesse Schüttgut für Granulat-, Pulver- und Schüttguttechnologien sind 425 Firmen angemeldet, bereits ein Plus von fast 10 % im Vergleich zum Vorjahr. Auch für die parallel stattfindende Recyclingmesse haben sich unter 160 Ausstellern zahlreiche Key-Player der Branche ihre Messestände gesichert.

Archiv

Fachmesse mit Besucherrekord

Rund 5.000 Fachbesucher kamen vom 21.bis 22. Mai 2014 auf die Fachmessen Schüttgut & Recycling-Technik in die Westfalenhallen nach Dortmund, um dort mit 393 ausstellenden Firmen Geschäfte zu machen, Kontakte zu knüpfen und konkrete Projekte zu besprechen. Ein Wachstum auf Aussteller und Besucherseite von je 15% im Vergleich zu 2012.

Archiv

Schüttgut mit Rekordbesuch

Mit neuen Rekordzahlen endete die achte Fachmesse Schüttgut in Dortmund. Dies gelang dem Veranstalter Easyfairs auch durch das hochkarätige Vortragsprogramm, das Ausstellern und Besuchern einen veritablen Mehrwert brachte. Mit 6731 Besuchern konnte ein Plus von 3 % verbucht werden.