Image
DSB_NL04_VK_Luzern.jpeg
Foto:
Benedikt Koch, Direktor SBV und Kurt A. Zurfluh, Geschäftsführer Zentralschweizer Baumeisterverbände (v.l.).

Politik + Wirtschaft

Spaziergang durch die Schweiz der Zukunft

In einer Umfrage wollte der Schweizerische Baumeisterverband SBV von den Schweizern letztes Jahr wissen, wie die Schweiz im Jahr 2040 aussehen soll. Die Ergebnisse der repräsentativen Umfrage werden jetzt im Tour d’horizon, der im Verkehrshaus Luzern steht, auf eine informative und gleichzeitig unterhaltsame Art und Weise präsentiert.  

Wie gelangt das rote Auto auf das andere Ende des Parkfeldes? Im Moment verhindern das mehrere Fahrzeuge, die im Weg stehen. Sie müssen entsprechend verschoben werden. Aber wie und wohin? Das ist eines der Spiele, die im Tour d’horizon die Ergebnisse der repräsentativen Umfrage, die der Schweizerische Baumeisterverband SBV letztes Jahr durchgeführt hat, aufzeigen. Nicht mit nackten Zahlen, eben, sondern mit interaktivem Infotainment, an dem die ganze Familie Freude hat. Die Umfrage drehte sich darum, wie die Schweiz im Jahr 2040 aussehen soll. Dabei zeigte sich, dass das Auto das beliebteste Verkehrsmittel bleiben wird. Darauf bezieht sich das Spiel. Die interaktive Ausstellung ist im April und Mai im Verkehrshaus Luzern für alle Interessierten geöffnet. Am 8. April 2021 wurde sie anlässlich eines Medienrundganges von Benedikt Koch, Direktor SBV und Kurt A. Zurfluh, Geschäftsführer Zentralschweizer Baumeisterverbände, offiziell eröffnet. Gestaltet und kuratiert wurde die Ausstellung durch Roland Heini.

 Dialog wird weitergeführt 

«Die Resultate unserer Umfrage zeigen hohe Ansprüche an die bauliche Schweiz der Zukunft mit teilweise auch widersprüchlichen gesellschaftlichen Anforderungen, denen sich die Bauwirtschaft gerne stellt», meint dazu SBV-Direktor Koch. «Thematisiert werden für die Zukunft an Bedeutung gewinnende Spannungsfelder und Themenfelder wie beispielsweise der Mehrheitswunsch nach Wohnen im Einfamilienhaus oder in kleinen Einheiten in Mehrfamilienhäusern, der doch irgendwie dem gleichzeitigen Wunsch der Bevölkerung nach Verdichtung im Weg steht.» Auch das Thema Verdichtung wird spielerisch umgesetzt, zur Raumplanung kann man in einem Quiz sein Wissen testen. «Unsere mobile und interaktive Ausstellung nimmt die Wünsche der Bevölkerung an die bauliche Schweiz auf, um so den Dialog mit der Bevölkerung fortzuführen», erläutert Koch.

In die Zukunft der Bauberufe sehen 

Nicht in einer Kristallkugel, sondern in modernen VR-Brillen, sieht man die Zukunft der Bauberufe im 4. Stock, in dem sich alles um Bauberufe dreht. « Wir stellen die Bauberufe bewusst so weit oben im Turm vor, weil schliesslich auch die Karriereleiter auf dem Bau bis nach ganz weit oben führen kann», kommentiert Zurfluh. «Dieser Erlebnisraum richtet sich besonders an Jugendliche, welche vor oder in der Berufslehre stehen sowie an Eltern. Da die Bauberufe sehr modern und zeitgemäss sind, bildet das Schlüsselthema Digitalisierung einen Schwerpunkt.»

Wirtschaft

Corona: Fünf-Punkte-Plan

Der Schweiz steht aufgrund der wirtschaftlichen Auswirkungen des Lockdowns in der Coronaepidemie eine Rezession bevor.

Wirtschaft

«Umweltpreis der Wirtschaft» 2020 für Eberhard

Der «Umweltpreis der Wirtschaft» belegt jährlich den positiven Zusammenhang zwischen unternehmerischem Erfolg und nachhaltigem Handeln. In diesem Jahr geht die Auszeichnung an die Eberhard Unternehmungen. Die Baufirma gestaltet mit Leidenschaft und Pioniergeist die unternehmerische Welt von morgen.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.