Image
Am 1. Juli ist die virtuelle Praxis Messe an den Start gegangen.
Foto: Praxis EDV
Am 1. Juli ist die virtuelle Praxis Messe an den Start gegangen.

IT

Startschuss für virtuelle Messe 

Was in anderen Branchen bereits Standard ist, kommt jetzt auch in großen Schritten in der Rohstoff- und Baustoffindustrie an: die Digitalisierung aller Geschäftsbereiche. Wer hier zu spät reagiert, wird in Zukunft weniger Umsätze und vor allem Gewinn machen…

Welche Potentiale stecken eigentlich darin, welche Lösungen gibt es und welcher Anbieter ist der Richtige für mich? Die Beantwortung dieser Fragen ist sehr wichtig für eine Entscheidung, die einen Unternehmer dann viele Jahrzehnte begleiten wird. Damit hier nichts schief geht, sind gute Informationen äußerst wichtig. Das hat auch die Praxis EDV- Betriebswirtschaft- und Software Entwicklung AG aus dem thüringischen Pferdingsleben erkannt. „Virtuelle Messe“ heißt das Stichwort, welches potentiellen Interessenten die Möglichkeit bietet, vom eigenen Schreibtisch aus zu erkunden wie das alles eigentlich funktioniert und welchen Nutzen es bringen kann. Wie auf einer realen Messe wird der Besucher einen virtuellen Rundgang durchführen und dabei Geschäftsprozesse aber auch Veränderungen in der Organisation erleben können. Zu einem späteren Zeitpunkt wird dies auch in 3D möglich sein. Ein zentraler Punkt dabei ist: Was passiert eigentlich organisatorisch und wirtschaftlich, wenn ich diesen oder jenen Prozess durch Software in meinem Unternehmen verändere!

Mit ökologischem Nebeneffekt

Hintergrund und Anlass war natürlich auch die Tatsache, dass es zwei Jahre lang keine Möglichkeit gab, Produkte persönlich zu präsentieren, sondern ausschließlich in Papierform oder von Bildschirm zu Bildschirm. Daraus ist bei der Praxis EDV der Gedanke entstanden, eine ständige Messepräsenz im Netz zu haben. Sieben Tage in der Woche haben dann Interessenten rund um die Uhr die Möglichkeit, interaktiv in einer Plattform zu erkunden, was eine hochmoderne Branchensoftwarelösung zu bieten hat. Ein wichtiger Nebeneffekt ist natürlich auch der „ökologische Fußabdruck“: Weniger Papier und keine langen Geschäftsreisen führen zu weniger CO2-Emissionen.

Der Zugang zu dieser Messe befindet sich auf der Webseite www.praxis-edv.de unter dem Button „Praxis Messe. Neben allgemeinen Themen wird es monatlich wechselnde Spezialthemen geben, die ausführlich wichtige Schwerpunkte behandeln. Im Mittelpunkt steht dabei die WDV2024 TEAM – die neueste Entwicklung einer ERP-Branchensoftware, welche alle Kernbereiche rund um die Produktion umfasst. Dabei werden sämtliche Arbeitsabläufe mit einbezogen. Interessant ist dies insbesondere für klassische Natursteinunternehmen, Sand- und Kiesgruben, Asphalt- und Transportbetonwerke sowie Baustoffrecycling und Stoffstrommanagement. Dazu kommen GaLa-Produkte auf der Basis von Werksbeton oder Naturstein, außerdem Spezialbereiche wie die extreme Veredelung von Quarzsand, vermahlene Produkte und natürlich auch Schwerlasttransporte. (US/RED)

Foto: Grafik: Messe Essen

Archiv

Startschuss für die neue Messe Essen

Erfreuliche Nachrichten für Aussteller und Besucher: Die Messe Essen setzt die Modernisierung des Messegeländes wie geplant um. Mit dem Aus- und Umbau bietet Essen technisch eines der modernsten Messegelände Deutschlands und somit einen zeitgemäßen und wettbewerbsfähigen Marktplatz. Die Modernisierungsmaßnahmen werden architektonisch echte Hingucker sein und vor allem die Ansprüche von Ausstellern und Besuchern an ein Messegelände erfüllen.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.