Susanne Gräfin Kesselstadt, geschäftsführende Gesellschafterin, erhält die Auszeichnung aus den Händen von Top-Job-Mentor Wolfgang Clement
Foto: Top Job 2019

Auszeichnung

Storz Verkehrswegebau erhält Top-Job-Award

Die J. Friedrich Storz Verkehrswegebau GmbH & Co. KG wurde am 22. Februar mit dem Top Job-Siegel für herausragende Arbeitgeberqualitäten ausgezeichnet.

Inhaltsverzeichnis

Maike Sutor-Fiedler

Die vom Zentrum für Arbeitgeberattraktivität, zeag GmbH, und der Universität St. Gallen vergebene Auszeichnung erhalten ausschließlich Unternehmen, die Ihre Qualitäten als Arbeitgeber haben überprüfen lassen. Beweggrund für die Teilnahme der Unternehmen ist das Wissen darum, dass Mitarbeiterzufriedenheit und Arbeitgeberattraktivität mehr denn je entscheidend sind für den Erfolg.

Das Tuttlinger Familienunternehmen darf sich nun zu den besten mittelständischen Arbeitgebern in Deutschland zählen. „Diese Auszeichnung muss man sich verdienen“, sagt Georg Graf Kesselstatt, Geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens. Ihr war eine wissenschaftlich fundierte Umfrage unter den 700 Mitarbeitern vorangegangen. Mitarbeiterzufriedenheit, Mitarbeiterentwicklung, Familien-orientierung, Führungsqualität, Motivation und Dynamik sowie Kultur und Kommunikation wurden dabei analysiert und bewertet.

Das Unternehmen

Der Verkehrswegebauer hat sich in seiner inzwischen über 90jährigen Geschichte von einem kleinen Straßenbauunternehmen zu einem der Marktführer im deutschen Südwesten entwickelt. Storz unterhält heute Niederlassungen und Standorte vom Schwarzwald bis zum östlichen Bodensee, von Tuttlingen bis in die Nordschweiz. So habe die Mitarbeiterumfrage klar ergeben, dass sich Storzianer sowohl mit ihren Produkten und Dienstleistungen als auch mit dem Unternehmen überdurchschnittlich identifizieren.

Dabei stellen spannende und hochkomplexe Bauprojekte immer wieder Herausforderungen für alle Beteiligten dar. Autobahnen, Bundesstraßen, aber auch Großprojekte wie etwa das Daimler Prüf- und Technologiezentrum werden mit modernsten Maschinen und Geräten realisiert. Storz baut nicht nur Verkehrswege – Betriebe zur Rohstoffgewinnung, Veredlung und Umwelttechnik komplettieren die heutige Firmengruppe.

Das Angebot

Acht verschiedene Ausbildungsberufe sowie ein duales Studium bietet Storz an. Schulpartnerschaften sowie umfangreiche Weiterbildungsangebote, ein firmeninternes Vorsorgepaket, zu dem auch eine private Unfallversicherung zählt, ebenso wie eine betriebliche Altersvorsorge oder ein Zuschuss zum Fitnessstudio kennzeichnen das in dritter Generation geführte Familienunternehmen.

Archiv

Storz Verkehrswegebau mit Top-Job-Award ausgezeichnet

Die J. Friedrich Storz Verkehrswegebau GmbH & Co. KG wurde am 22. Februar 2019 von Wirtschaftsminister a. D. Wolfgang Clement in Berlin mit dem Top Job-Siegel für herausragende Arbeitgeberqualitäten ausgezeichnet.

Archiv

Schlagkräftig im Südwesten: Storz Verkehrswegebau

Zum 1. Januar 2014 wurde die SKS Bau GmbH & Co. KG in J. Friedrich Storz Verkehrswegebau GmbH & Co. KG umfirmiert, eine 100%ige Tochtergesellschaft der Unternehmensgruppe J. Friedrich Storz mit Stammsitz in Tuttlingen. Die seit Jahrzehnten ebenso zur Storz Gruppe gehörenden Tochterunternehmen Asphalt Straßenbau in Inzigkofen und Karl Riegger in Donaueschingen wurden zum Jahresbeginn in die J. Friedrich Storz Verkehrswegebau eingebracht.

Archiv

Bomag ist Top-Arbeitgeber

Große Auszeichnung für die Bomag GmbH, Boppard: Das Unternehmen gehört zu den besten Arbeitgebern im deutschen Mittelstand und ist dafür mit dem „Top Job“-Award ausgezeichnet worden. „Top Job“-Mentor Wolfgang Clement ehrte die Firma auf dem Deutschen Mittelstands-Summit am 27. Juni in Essen. Für den Baumaschinenhersteller, der bereits zweimal mit dem Preis Top 100 für innovative Unternehmen ausgezeichnet wurde, ist es nun die erste Auszeichnung als Top-Arbeitgeber.

Archiv

Einer der besten Arbeitgeber

Wo finden Mitarbeiter die besten Arbeitsbedingungen im deutschen Mittelstand? Die Antwort liefert seit 2002 der von Compamedia organisierte Arbeitgeber-Wettbewerb „Top Job“. Die Kiesel GmbH, Baienfurt, gehört in diesem Jahr zum ersten Mal zu den ausgezeichneten Unternehmen. Das Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen befragte zuvor ausführlich die Mitarbeiter und die Personalleitungen aller Bewerber. Als Mentor des Unternehmenswettbewerbs überreichte Wolfgang Clement allen Gewinnern am 31. Januar im Landschaftspark Duisburg-Nord das „Top Job“-Siegel.