Image
Foto: Archiv DSB

Veranstaltungen

Swiss Tunnel Congress 2022

Nach zwei entbehrungsreichen Jahren, in welchen der Swiss Tunnel Congress (STC) aufgrund der Pandemie nicht mit persönlicher Anwesenheit durchgeführt werden konnte, heissen die Veranstalter die Besucher willkommen.

Der STC 2022 findet vom 1. bis 3. Juni 2022 im Konzertsaal des KKL Luzern statt. „Mit Stolz blicke ich auf die erfolgreichen Kongresse vor der Pandemie zurück, welche auf nationaler wie auch internationaler Ebene grosse Aufmerksamkeit und Anerkennung gefunden haben. Es ist mir daher eine besondere Freude, dass sich die Vertreter des Untertagbaus im Rahmen des STC wieder persönlich begegnen und austauschen können“, sagt Stefan Maurhofer, Präsident Fachgruppe für Untertagbau FGU.

Kongressprogramm wie in früheren Jahren

Der STC 2022 wird in seiner bewährten Form, bestehend aus Kolloquium, Kongress, Ausstellung, Abendveranstaltungen und Exkursionen, durchgeführt. Da das neu eingeführte Flying Dinner auf grosse Zustimmung gestossen ist, wird dies 2022 wieder angeboten. Das Konzept ermöglicht sehr einfach den wertvollen und ungezwungenen Austausch unter Gästen und Kollegen. Die Veranstalter sind sicher, dass der STC 2022 an die Jahre vor der Pandemie als eine der bedeutendsten Plattformen für die gesamte Tunnelbauindustrie anknüpfen kann. Teilnehmer erfahren Neuigkeiten aus erster Hand zu ausgewählten Tunnelbauprojekten und und können den Kontakt zu Freunden, Bekannten und Geschäftspartnern pflegen.

Schon im Jahr 2021 konnte das Swiss Tunnel Kolloquium, entgegen der Umstände, mit 250 persönlich anwesenden Teilnehmern durchgeführt werden. Die Tagung war in jeglicher Hinsicht ein grosser Erfolg. Der Titel des Kolloquiums 2022 lautet «Betrieb und Unterhalt (Facility Management) von Untertagbauwerken». Das Thema ist nicht neu, allerdings werden die Ansprüche und Anforderungen für den Betrieb und den Unterhalt von Untertagbauwerken immer grösser. Dies liegt zum einen an der zunehmenden Alterung der Infrastrukturlandschaft, zum anderen aber auch an der immer intensiveren Nutzung der Bauwerke. Das Kolloquium wird wieder in Zusammenarbeit mit den STS young member (STSym) organisiert. Es liegt der FGU weiterhin am Herzen, junge, ambitionierte Tunnelbauerinnen und Tunnelbauer in ihrer Entwicklung zu fördern.

Spannende Exkursionen

Das Kongressprogramm ist auch in diesem Jahr voller interessanter und kurzweiliger Beiträge. Unsere ausgewählten Referenten werden Sie in den Vorträgen zu den Schweizer Untertagbauwerken SiSto Kerenzerberg, Tunnel Les Evouettes, RBS Bern, Metro Lausanne, Tunnel Axenstrasse, A2 Melide Grancia und das Kraftwerk Ritom über den aktuellen Stand dieser Projekte informieren. Zusätzlich werden Case Studies bzw. Lessons Learned vorgestellt. Einen spannenden, fachtechnischen Erfahrungsaustausch über die Landesgrenzen hinaus versprechen die Präsentationen unserer internationalen Tunnelbauprojekte. Schliesslich freuen wir uns sehr, dass Herr Dr. Matthias Braun, CEO Nagra, das Einführungsreferat zum Thema «Ein Jahrhundert Projekt – der Weg zum Tiefenlager», halten wird.

Die angebotenen Exkursionen führen die Besucher zu den Projekten SiSto Kerenzerberg, dem Tunnel Les Evouettes, zum Projekt RBS Bern, dem Hochwasserentlastungsstollen Sarnen und dem Kraftwerk Ritom. Den Teilnehmern werden verschiedene Bereiche der Baustellen gezeigt, sodass sie sich selber einen umfassenden Einblick über die Arbeiten verschaffen können.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.