Mehr Bewegungsfreiheit bei der Betonverdichtung bietet der Akku-Innenrüttler.
Foto: Wacker Neuson

Akku im Rucksack

Wacker Neuson: Betonverdichten mit Bewegungsfreiheit

Mehr Sicherheit und Bewegungsfreiheit auf der Baustelle bietet ein Innenrüttler von Wacker Neuson. Den Akku trägt der Bediener im Rucksack auf dem Rücken.

Das Beton-Monitoring-System Maturix wird in Deutschland zum Kauf bzw. zur Miete angeboten.
Foto: Paschal

Kooperation mit dänischem Technologie-Start-up

Betonfestigkeiten: Paschal macht’s digital

Schalungshersteller Paschal und Sensohive möchten die Digitalisierung und smarte Technologien vorantreiben. Darum sind sie für den deutschen Markt eine Partnerschaft eingegangen.

Alexander Greschner.
Foto: Wacker Neuson

Fokus auf Kernprodukte, Verkauf an Husqvarna

Wacker Neuson trennt sich von Beton-Flügelglättern

Die Wacker Neuson Group trennt sich von ihrem Geschäftsfeld mit Beton-Flügelglättern. Mit dem Verkauf an Husqvarna will sich der Hersteller auf seine Kernkompetenzen fokussieren.

TOK-Sil-Resist ermöglicht eine zuverlässige Fugenausbildung in Beton und Asphalt.
Foto: Denso

Für Beton und Asphalt

Denso erhält Zulassung für bitumenbasiertes Fugensystem

Zwei Jahre nach der Zulassung an Asphalt erhält das Fugensystem TOK-Sil-Resist nun auch die Bescheinigung für Beton. Damit ist die Denso Group Germany, Leverkusen, der erste Hersteller der eine verlässliche Systemlösung anbietet.

Maturix liefert bietet Beton-Monitoring in Echtzeit.
Foto: Paschal

Volle Kontrolle über den Prozess

Maturix analysiert den Beton

Auch der Schalungshersteller Paschal bietet nun ein Monitoring-System für den Betonierprozess an. Damit lässt sich der optimale Zeitpunkt des Ausschalens bestimmen.

Foto: Friederike von Heyden

Zustandserfassung

Uni Wuppertal nimmt Pavement-Scanner in Betrieb

14,5 m lang, 3,96 m hoch und 22 t schwer – der Pavement-Scanner ist ein mit verschiedenen Messsystemen ausgestatteter Lkw zur Beurteilung der Straßensubstanz, der nun von den Straßenbauexperten der Bergischen Universität Wuppertal genutzt wird.

Foto: Volker Müller

26./27. September 2019 in Aschaffenburg

Betonstraßentagung der FGSV 2019

Rund um die Betonstraße dreht sich alles am 26./27. September 2019 in Aschaffenburg. Dann findet die Fachtagung der FGSV statt.

Foto: Bildquelle: Heidelberg Cement /Steffen Fuchs

UHPC: Stark und filigran

Neue Compounds für ultrahochfesten Beton

Jahrtausende alt, aber technisch noch immer nicht ganz ausgereizt: Es geht noch was beim Beton. Das zeigen aktuelle Entwicklungen beim UHPC.

Foto: Bauwirtschaft Baden-Württemberg

Frau am Bau

Jule Janson steht auf Beton

Der Fachkräftemangel ist ein dominierendes Thema. Auch am Bau. Umso erfreulicher, wenn sich junge Menschen für einen Bauberuf entscheiden – so wie Jule Janson.

Foto: FGSV

FGSV

Arbeitspapier zur Zustandserfassung

Die FGSV hat das Arbeitspapier „zur Zustandserfassung und -bewertung der Fahrbahnoberflächen von Straßen (ZEB)“ herausgegeben.

v. l .n .r. : Richard Wegener, Ian Gerstner, Nils Christian, Sergej Fritz und Kevin Ridel wurden für ihre hervorragenden Leistungen bei der Abschlussprüfung mit dem Nachwuchspreis Betonbauteile 2018 ausgezeichnet.

Preisvergabe

Leistung in Beton gemeißelt

Mitte Februar wurde im Rahmen der Abendveranstaltung der 63. Betontage der Nachwuchspreis Betonbauteile 2018 verliehen.

Foto: Tensar

Sachsen-Anhalt

Fast 100 Mio. Euro für die Autobahnsanierung

10 Anschlussstellen, 56 Lkw-Stellplätze, 40 km grundhafter Ausbau – das Autobahnsanierungsprogramm der Landesstraßenbaubehörde Sachsen-Anhalt setzt 2019 vielfältige Schwerpunkte.

Mit der intelligenten Steuerungstechnologie bei der neuen Großfräsen-Generation möchte Wirtgen neue Maßstäbe in der Frästechnologie setzen
Foto: Wirtgen

bauma

Wirtgen kommt mit einer neuen Generation von Fräsen

Die Weltpremiere der W 210 Fi wird begleitet mit der Nominierung für den bauma-Innovationspreis in der Kategorie Maschine. Allein 13 Patente sind für die W 210 Fi angemeldet.

Foto: Beton-Bild

Regatta 2019

Beton-Kanus starten in Heilbronn

Da staunt der Fachmann, und der Laie wundert sich: Beton, in die richtige Form gegossen, schwimmt! Alle zwei Jahre demonstriert dies die Branche bei einer unterhaltsamen Betonkanu-Regatta.

Abbildung 1: Entscheidende Einflussfaktoren und Kriterien für die Wahl des Baustoffs.
Foto: Schnorpfeil

Straßenbau

Asphalt oder Beton?

Planer stehen immer wieder vor der Frage, welches der richtige Baustoff und welches die passende Bauweise für ihr Projekt ist. Neben der Entscheidung für reine Asphalt- oder Betonbaukörper gibt es aber noch eine dritte Lösung: hybrid bauen. So lassen sich viele Anforderungen an die Infrastruktur der Zukunft lösen.

Das lehmhaltige Aufgabematerial kann mit Hilfe eines Doppelwellenmischers „vergoldet“ werden.
Foto: BHS-Sonthofen GmbH

Rein gemischt

Mischer steigert Ausbeute im Steinbruch

Im Schotterwerk Mönsheim/Deutschland der MSW Mineralstoffwerke Südwest versetzt ein Doppelwellenmischer lehmbehaftetes Vorsiebmaterial mit Weißfeinkalk. Mit diesem trockenen Verfahren werden 70 % des Materials, das vorher im Steinbruch verkippt werden musste, verwertbar.

Foto: Vinci

Langzeitprojekt

Die teuerste Straße Frankreichs

La Réunion ist eine französische Insel im Indischen Ozean. Die meist befahrene Straße wird nun ersetzt und einfach ins Meer verlagert. Wir haben ein Erklärvideo dazu.