Foto: Foto: Topcon Deutschland

Archiv

Topcon zeigt die digitale Baustelle

Topcon Deutschland präsentiert an drei Stationen digitale Technologien für die Umsetzung von Infrastrukturprojekten. Im Zentrum stehen dabei die Vermessung und Maschinensteuerung. BIM-gerechte Planung und Ausführung wird sukzessive von der öffentlichen Hand gefordert.

Bereits jetzt wird die intelligente, vernetzte Planung durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur stufenweise eingeführt. Ab 2020 ist sie verpflichtend für alle Projekte des BMVI. Welches Know-how und welche Soft- und Hardwarelösungen bei den künftigen Baumaßnahmen die notwendigen Werkzeuge sind, werden Topcon und seine Partner live auf der Roadshow zeigen. Zudem können die Teilnehmer die Technologien selbst ausprobieren.

Auf dem Programm stehen außerdem Vorführungen und Vorträge zu Maschinensteuerung, Vermessung und GNSS-Anwendungen. Der Außeneinsatz einer Drohne Falcon 8 inklusive Datenauswertung sowie Beispiele von Maschinensteuerungen für Bagger und Raupen demonstrieren den Stand und die Möglichkeiten aktueller Technologien. Nötigen Raum für Austausch mit den Experten und anderen Anwendern bietet die eintägige Veranstaltung ebenfalls.

Der Roadshow-Truck macht Station in Chemnitz (1. März), Geisenheim (6. März) sowie Herne (8. März). Die Veranstaltungen dauern jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

Informationen und die Anmeldung unter www.topconpositioning.com/de-de/roadshow.

Live-Vorführungen rund um die Maschinensteuerung erwarten die Besucher der Roadshow 2019.

Roadshow zu digitalen Technologien

Topcon macht die Branche schlau

Im Rahmen einer Roadshow in Bayern möchte Topcon Anwendern das notwendige Rüstzeug für digitale Technologien für den Infrastrukturausbau vermitteln. Start ist im Oktober.

Archiv

Der digitalisierte Steinbruch

Topcon informiert seine Besucher auf der Steinexpo darüber, wie ein reibungsloser Ablauf in der Gewinnung vonstatten gehen kann.

Archiv

Rund um die digitale Baustelle

Die Digitalisierung am Bau steht im Mittelpunkt der 63. Nordbau. Sie findet vom 5. bis 9. September 2018 in Neumünster statt. Mit kompetenten Partnern möchte die Messe einen tiefen Einblick in die digitale Baustelle der Zukunft vermitteln.

Bauma

MTS zeigt die Baustellen-Zukunft

Digital, aber auch konventionell präsentiert die MTS Maschinentechnik Schrode AG die „Baustelle der Zukunft. Im Fokus steht dabei die komplette Prozesslogistik.