Foto: David Spoo

Messebau

Über sieben Tonnen musst Du gehen

Bei unserem Besuch am Stand von Bell haben wir uns gefragt, wie denn die auf Steinen stehenden knickgelenkten Muldenkipper in ihre Position gebracht werden. Messe-Experte Jack Saward hat uns aufgeklärt.

Von den drei ausgestellten Muldenkippern thronen zwei auf Steinen und befinden sich in leichter Schräglage - einer im Arbeitsalltag ganz normalen Position. Aber wie gelangen sie Kolosse auf die Steinhaufen? „Ganz einfach, ich habe Superkräfte, hebe die Baumaschinen hoch und lege die Steine darunter“, sagt Jack Saward schmunzelnd. Der Brite betreibt die Marketing und Event-Agentur Saward in zweiter Generation und kümmert sich weltweit um die Messestände von Bell. Vor weit über 20 Jahren schon hatte Sawards Vater begonnen, für das Unternehmen zu arbeiten. Auf der bauma 2019 kümmert sich Jack Saward auch noch um die Stände weiterer Aussteller: Snorkel, Hersteller von Arbeitsbühnen, CMS Cepcor, Produzent von Schlagleisten, Kühlerhersteller Flexxaire und Axiomatic, einem kanadischen Unternehmen aus dem Bereich Motoren.

Wie aber haben die Fahrzeuge denn nun wirklich ihre Position erreicht? „Sie wurden mit einem Gabelstapler angehoben, dann wurden Rampen unter die Räder geschoben und die Steine so herumdrapiert, dass die Rampen nicht mehr zu sehen sind“, erklärt Saward. Andere Messebauer setzen dabei auf Steinattrappen, das ist Sawards Sache allerdings nicht, er schwört auf echtes Material und das ist gewichtig. Für diesen Messestand hat Saward ganze sieben Tonnen Wasserbausteine geordert.

Der Haul-Train wird aus drei MT-240 zusammengekuppelt.
Foto: ETF

Lastesel des Steinbruchs

Neue Ideen bei SKW und Muldenkipper

Sie sind die Lastesel des Steinbruchs: Muldenkipper, Dumper und andere SKW. Ein Überblick über Neuerungen.

Foto: Foto: Caterpillar/Zeppelin

Archiv

Sicher und komfortabel

Die drei neuen knickgelenkten Muldenkipper Cat 730, 730 EJ und 735 trumpfen gegenüber ihren Vorgängern der C-Serie mit zahlreichen technischen und optischen Weiterentwicklungen auf.

Foto: Foto: Doosan

Archiv

Mit Power

Doosan Bobcat EMEA wartet mit starken Maschinen auf.Der Schwerpunkt wird dabei auf Kettenbaggern, Radladern und knickgelenkten Muldenkippern von Doosan liegen. Die Kombination aus diesen drei Maschinentypen bietet Kunden aus den Bereichen Steinbruch, Bergwerk und Bau komplette Lösungen für Aushub-, Lade- und Transportarbeiten sowie von allgemeinen Erdarbeiten bis hin zur Produktion von Zuschlagsstoffen und Baumaterialien aus einer Hand.

Foto: Foto: Thorsten Block

Archiv

Showtime für den B60E

Bells knickgelenkter Newcomer, der B60E, posiert in Steinbrüchen. Mit einer Road-Show an verschiedenen Standorten in Deutschland und Polen stellt Bell Equipment Deutschland in den Monaten November 2016 bis Januar 2017 seinen neuen knickgelenkten Sechzigtonner Bell B60E im realen Live-Einsatz vor.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.