Foto: Foto: Staufen Baumaschinen

Archiv

Unternehmer in der Verantwortung

„Vielen Unternehmern ist gar nicht bewusst, dass sie mit einem Bein im Gefängnis stehen“, mahnt Gerhard Vollmer. Er ist Geschäftsführer der Staufen Baumaschinen GmbH. Denn wer seine Mitarbeiter nur unzureichend oder gar nicht mit einem Arbeitsmittel vertraut macht, haftet im Unglücksfall. Darum wurde jetzt die Staufen Bauakademie gegründet. Dort sollen jährlich rund 1.000 Teilnehmer den sicheren Umgang mit Maschinen und Geräten lernen.

Auf deutschen Baustellen starben im vergangenen Jahr 86 Menschen ihr Leben, ein Jahr zuvor waren es noch 81 tödliche Arbeitsunfälle. Eine Ursache für diesen Anstieg ist u.a. die falsche Bedienung von Bau- und Industriemaschinen. Auch wenn nichts passiert, drohen bei einer Prüfung durch die Berufsgenossenschaften erhebliche Bußgelder. „Hinzu kommt, dass immer mehr Firmen vor Auftragserteilung den Nachweis fordern, dass das Personal des jeweiligen Anbieters ausreichend geschult ist“, betont Vollmer. „Wer das nicht belegen kann, geht künftig leer aus.“

Zum Leiter der „Staufen Bauakademie“ wurde Bernd Sannwald berufen. Der 49-Jährige bringt als ehemaliger Fuhrparkleiter große Praxiserfahrung mit und ist befähigt, Bediener von Bau- und Industriemaschinen auszubilden. „Ich wünsche mir, dass nicht nur Mitarbeiter, sondern auch Unternehmer an unseren Seminaren teilnehmen“, sagt Sannwald. Denn ein wichtiger Teil ist die Vermittlung der Rechtsgrundlagen. Und die sind eindeutig: Alle Arbeitsmittel erfordern eine Unterweisung!

Die Bauakademie verfügt über moderne Schulungsräume, ausreichend Freiflächen und eine eigene, beheizbare Halle. „Wir können daher unsere praktischen Seminarteile bei jeder Witterung durchführen“, so Sannwald. Darüber hinaus hat er Zugriff auf mehr als 2.000 Maschinen im Staufen Mietpark. Alle Lehrgänge bietet er auch direkt vor Ort beim Kunden an. Unterstützt wird Sannwald von einem Team zertifizierter Trainer, die erlernte Sach- und Fachkenntnisse am Ende der ein- bis zweitägigen Module in Form eines sogenannten Bedienerscheins bestätigen. Das Angebot umfasst Trainings für Hubarbeitsbühnen, Erdbaumaschinen, Teleskopstapler, Gabelstapler und Ladekrane. Darüber hinaus übernimmt die Bauakademie die jährlich vorgeschriebene Unterweisung für Arbeitsmittel und schult Unternehmen in Sachen Verkehrssicherung an Arbeitsstellen (DVR) und Ladungssicherung.

Foto: Foto: VDBUM

Archiv

VDBUM-Akademie mit neuem Programm

Die VDBUM-Akademie hat ihr Weiterbildungsprogramm 2016/2017 vorgestellt und um verschiedene Themen erweitert. Das Schulungsangebot des Verbands der Baubranche, Umwelt und Maschinentechnik ist in Kürze im Qualitätsmanagement zertifiziert.

Weiterbildung

Die Nadler Akademie baut ihr Schulungsprogramm aus

Ob Anwenderschulungen, Zertifikats-Seminare, Schulungen zum Thema Persönlichkeitsentwicklung oder Online-Seminare: Die Nadler Akademie hat es sich zum Ziel gesetzt, die Teilnehmer durch hersteller- und produktneutrale Schulungen zu besseren Anwendern zu formen.

Foto: Foto: JCB

Archiv

Staufen Baumaschinen eröffnet Service-Center

Am 18. Oktober hat der Göppinger JCB-Händler Staufen Baumaschinen sein neues rund 800 qm großes Service-Center eröffnet. „Unsere Werkstatt ist mit den Jahren viel zu klein geworden, so dass wir uns für diesen Neubau entschieden haben“, sagten die Geschäftsführer Gerhard Vollmer und Manfred Dannenmann.

Foto: Foto: vero

Archiv

Gefahren erkennen lernen

Im Rahmen einer Seminarveranstaltung der BG RCI haben die Teilnehmer den Steinbruch der Robert Schulte GmbH besucht und eine Großbohrlochsprengung erlebt.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.