Foto: Foto: Maike Sutor-Fiedler

Archiv

Veränderung in der Geschäftsführung

Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Eurovia GmbH, Uwe Arand, schied aus eigenem Wunsch aus diesem Gremium aus. Ihm folgt in dieser Position Tim Lorenz, der bereits seit 2013 der Geschäftsführung angehört.

Uwe Arand begann als Bauleiter seine Karriere. So war er seit 1987 im Autobahnbaukombinat der DDR beschäftigt. Teile dieses Kombinates wurden zur Verkehrsbau Union verschmolzen, die dann Teil der Eurovia wurde. Er war Projektleiter, technischer Leiter sowie Niederlassungsleiter diverser Tochtergesellschaften der Eurovia, bevor er 2008 in die Geschäftsführung der Eurovia GmbH eintrat. Hier war er zuletzt für die Bereiche Gestein, Spezialbau und externes Wachstum zuständig.

Nach 31 Jahren im Unternehmen und 16 Jahren als Geschäftsführer trat er nun im erfolgreichsten Jahr der Unternehmensgeschichte der Eurovia aus dem Unternehmen aus. „Die Eurovia befindet sich in einer guten wirtschaftlichen Situation. Der Markt wird in den nächsten Jahren stabil bleiben. Aber heute müssen Entschediungen getroffen werden, die in den nächsten 15 Jahren wirken“, begründete Arand seinen Entschluss, die Verantwortung in jüngere Hände zu geben, anlässlich der Feierlichkeiten zum 100jährigen Bestehen der Eurovia. Arand wird aber im Mutterkonzern Vinci ein konzernweites Digitalisierungsprojekt begleiten.

Tim Lorenz hat diese Amt nun bernommenFoto: Foto: Maike Sutor-Fiedler

Tim Lorenz kam im Jahr 2000 als Quereinsteiger zur Eurovia. Zuvor war er im Hoch- und Infrastrukturbau tätig. Aus diesem Grund hat er die Eurovia Infra, die sich der Planung und Umsetzung von Großprojekten widmet, maßgeblich mit entwickelt. Seit 2007 ist er deren Geschäftsführer. Zudem gehört er der Geschäftsführung der Eurovia Beton (seit 2010) und der Eurovia Teerbau (seit 2017) an. Lorenz freut sich darauf, das Unternehmen in eine interessante Zukunft führen zu dürfen. „Wir müssen Infrastruktur neu denken, denn die Straßen von morgen wird eine andere sein, als wir sie heute kennen. Sie wird viel mehr Funktionen als bisher übernehmen“, so sein Ansporn.

Personalie

CEO der Eurovia übernimmt Ausschuss für Wirtschaft und Recht

Tim Lorenz, CEO der Eurovia Deutschland, ist neuer Vorstandsvorsitzender des Wirtschaft und Recht Ausschuss (WRA) und zugleich Vizepräsident Wirtschaft des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie. werden.

Foto: Eurovia

Straßenbau 4.0

VIA IMC verstärkt BIM-Kompetenzzentrum

VIA IMC, die Digitalsparte von Eurovia, tritt dem im Juni vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) gegründeten nationalen BIM-Kompetenzzentrum bei.

Archiv

STILL Wechsel in der Geschäftsführung

Der Aufsichtsrat der STILL GmbH hat mit Wirkung zum 1. September Nikolaus Michelsen (34) in die STILL Geschäftsführung berufen. Er wird als CFO das Ressort Finanzen verantworten. Der Diplom-Kaufmann Michelsen übernimmt das Amt von Thomas Toepfer, der zum CFO der KION Group GmbH bestellt wurde. Gleichzeitig wurde der Vorsitzende der STILL-Geschäftsführung, Bert-Jan Knoef, zum Arbeitsdirektor bestellt.

Foto: Foto: Kgel

Archiv

Erweiterung der Geschäftsführung

Wolfgang Schuster verstärkt zukünftig als Geschäftsführer Vertrieb die Geschäftsleitung beim Burtenbacher Trailerhersteller Kögel.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.