Image
Volker Wissing wird bundesweit auch für den Straßenbau zuständig sein
Foto: LBM
Volker Wissing wird bundesweit auch für den Straßenbau zuständig sein

Personalie

Volker Wissing wird neuer Verkehrsminister

Im neuen Kabinett der Ampel-Koalition wird Volker Wissing (FDP) das Amt des Ministers für Verkehr und Digitales übernehmen. Der 51jährige FDP-Generalsekretär bringt Ministererfahrungen aus Rheinland-Pfalz mit.

Denn Volker Wissing war von Mai 2016 bis Mai 2021 stellvertretender Ministerpräsident und Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz in einer der ersten erfolgreichen Ampelkoalitionen.

Freiheit und Rechtsstaat

Der in Landau geborene Wissing absolvierte nach dem Abitur ein Studium der Rechtswissenschaft. Nach dem zweitem Staatsexamen war er Leiter der Widerspruchsstelle der Sonderabfallmanagement Gesellschaft (SAM) GmbH in Mainz. 1997 erfolgte seine Promotion zum Dr. jur. an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster mit der Arbeit „Überlassungspflichten begründende Gemeinwohlinteressen im System des Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes“.

Seit 1998 ist Wissing Mitglied der FDP. Freiheit und Rechtsstaat empfindet er als keine Selbstverständlichkeiten, sondern als Errungenschaften, die gepflegt und verteidigt werden müssen. Wissing ist Mitglied im Schaumburger Kreis, einem Zusammenschluss des liberal-konservativen Wirtschaftsflügels in der FDP. Als Landesvorsitzender der FDP in Rheinland-Pfalz seit 2011 gehörte er seit 2013 dem Präsidium der Bundes-FDP an und ist seit September 2020 Generalsekretär.

Parlamentarische Erfahrungen

Nach Tätigkeiten als Richter und Staatsanwalt sammelte Wissing erste Erfahrungen in ministerieller Arbeit, als er 2000 bis 2004 als Persönlicher Referent des Justizministers von Rheinland-Pfalz Herbert Mertin (FDP) wurde.

Anschließend bis 2013 war Wissing Abgeordneter des Deutschen Bundestages. Hier war er bis 2009 Obmann der FDP im Finanzausschuss und Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion für Weinbaupolitik. Ende 2009 wurde Volker Wissing Vorsitzender des Finanzausschusses.

Persönliches

Nach dem Ausscheiden aus dem Deutschen Bundestag 2013 gründete Wissing die auf Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Erbrecht und Vermögensnachfolge ausgerichtete Kanzlei „Wissing Rechtsanwälte“. Zugleich erwarb er die Erbrechtskanzlei Dr. Kerscher und Kollegen und integrierte sie in seine Neugründung.

Volker Wissing ist evangelisch, verheiratet und Vater einer Tochter. Die Familie besitzt ein Weingut, wo Wissing selbst im An- und Ausbau Erfahrungen gesammelt hat, eine sehr erdende, wie er selbst sagt, denn „die Entscheidungen, die man im Weinberg trifft, beeinflussen Art und Charakter des Weins. Jede Arbeit ist daher stets mit Blick auf das gewünschte Ergebnis zu betrachten. Dinge vom Ende her zu denken, ist auch in der Politik kein schlechter Ansatz.“

Außerdem kocht und backt Wissing sehr gerne und bevorzugt als Sport das Joggen. Zudem ist er Organist und hat viele Jahre im Nebenamt Gottesdienste gespielt.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.