Antriebstechnik

Vollautomatik im Getriebe

Allison Transmission stellt Vollautomatikgetriebe her, die unter anderem in Bell-Muldenkippern stecken. Welche Vorteile diese Getriebe haben, erfuhr man auf der bauma.

Inhaltsverzeichnis

Am kleinen, aber feinen Allison-Messestand war ein interaktives Augmented-Reality-System installiert, mit dem Messebesucher die Getriebe um 360 Grad drehen und sogar einen Blick in das Innere der Getriebe werfen konnten. Peter Brecht, Account Manager bei Allison Transmission erläuterte damit die Vorteile der Vollautomatik-Getriebe, die in Muldenkippern, Kippern und Betonmischern zum Einsatz kommen. Sie werden unter anderem von Fahrzeugherstellern wie z.B. Terex, Bell Equipment und Volvo Construction Equipment verbaut.

Die Vorteile der Vollautomatik

Man unterscheidet manuelle, automatisierte und Vollautomatik-Getriebe. Letzteres ermögliche Fahrern eine schnellere Beschleunigung, erklärt Brecht. „Während ein manuelles oder automatisiertes Schaltgetriebe bei jedem Gangwechsel an Leistung verliert, bieten Vollautomatikgetriebe eine permanente Kraftübertragung auf die Räder. Dadurch sind Lkw bzw. Baumaschinen auf engem Raum leichter zu manövrieren und bieten bessere Kriecheigenschaften auf weichen Böden.“ Sie seien in hügeligem Gelände besser zu handhaben und bei hohen Steigungen besser zu kontrollieren. Obwohl das manuelle Kupplungspedal bei einem automatisierten Schaltgetriebe wegfällt, ermöglicht weiterhin ein mechanische Kupplung den Fahrzeugstart, die jedoch einem hohen Verschleiß ausgesetzt ist. „Eine mechanische Kupplung wird irgendwann kaputt gehen“, warnt Brecht. Darin liege ein weiterer Vorteil der Vollautomatik-Getriebe. „Dank unseres patentierten Drehmomentenwandlers sind die Getriebe nur einem geringen Verschleiß ausgesetzt.“

Gute Erfahrungen mit Software

Alle Getriebe von Allison sind sind mit der „FuelSense 2.0“-Software ausgestattet, mit der sich der Kraftstoffverbrauch reduzieren und die Leistung an ihre spezifischen Bedürfnisse angepassen lässt. Ein brasilianischer Flottenbesitzer von Betonmischern berichtete kürzlich, dass er mit Vollautomatikgetrieben mehr Fahrten pro Tag erledigen kann. Dadurch können acht Prozent mehr Beton in sieben Prozent weniger Zeit transportiert werden als es mit manuellem Schaltgetriebe möglich wäre.

Partnerschaft

Bell setzt auf Allison-Getriebe

Allison Transmission Holdings Inc. hat eine Partnerschaft mit Bell Equipment geschlossen. Bells Knicklenker B30E wird im Zuge dessen mit Allisons neuem 3400 ORS-Vollautomatikgetriebe ausgestattet.

Archiv

Mit 35 Tonnen Ladung auf A 8 unterwegs

Beim Ausbau der A 8 im Bereich Leonberg hilft derzeit ein Astra mit 500 PS den Aushub effizient zu transportieren. Das Fahrzeug verbindet die Vorteile eines Baustellenfahrzeugs klassischer Bauart mit der Nutzlast aus der Welt der Dumper.

Archiv

Antriebssystem für die stärkste Zementmühle der Welt

Die Siemens-Division Drive Technologies hat in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Gebr. Pfeiffer SE, einem traditionsreichen Hersteller von Aufbereitungsanlagen für die Zement-, Kalk-, Gips- und Keramikbranche, ein neues Antriebssystem für eine Zementmühle hergestellt.

Archiv

Auftritt mit Superlativen

Als Systemanbieter entwickelt und vertreibt Relineeurope auch die für die Aushärtung erforderliche UV-Technologie. Mit der UV-Aushärteanlage REE4000, die in München vorgestellt wird, bietet das Unternehmen nach eigenen Angaben jetzt die weltweit leistungsfähigste UV-Aushärtetechnologie im Markt an. Für diese Aushärteanlage wurden neue UV-Lichtquellen mit Xenon-Strahlern entwickelt, mit denen die Aushärtegeschwindigkeiten in allen Dimensionen signifikant erhöht werden. Die Lichtkette für DN150-DN600 verfügt zudem über 10 x 600 W-Strahler, die Lichtquelle für DN600-DN1300 bietet 6 x 3.000 W.