Image
Notduschen müssen nach dem Winter auf ihre Funktionsfähigkeit hin überprüft werden
Foto: Hughes
Notduschen müssen nach dem Winter auf ihre Funktionsfähigkeit hin überprüft werden

Arbeitssicherheit

Vor der Saison: Duschen überprüfen!

Notduschen müssen nach dem Winter auf ihre Funktionsfähigkeit überprüft werden. Und dies vor der ersten Anlieferung von Bitumen.

Unfalldaten von Eurobitume weisen auf eine zunehmende Zahl nicht funktionsbereiter Notduschen hin. Vor allem nach dem Winter, während längerer Perioden mit Temperaturen unter dem Gefrierpunkt. Eurobitume empfiehlt ausdrücklich, dass keine Tätigkeiten, die mit dem Umgang mit heißem Bitumen verbunden sind, wie das Be- oder Entladen von Bitumen, stattfinden sollten, wenn keine funktionsfähige Notdusche vorhanden ist.

Denn Bitumen und bitumenhaltige Bindemittel werden im Allgemeinen bei hohen Temperaturen gelagert, verladen und ausgeliefert. Der Kontakt von heißem Bitumen mit ungeschützter Haut oder Augen kann zu schweren Verbrennungen führen. Deshalb sind Maßnahmen zur Abmilderung der Auswirkungen so wichtig.

Dazu gehören Dinge wie Flanschabdeckungen, persönliche Schutzausrüstung (PSA) und eben Notduschen. Eurobitume hat verschiedene verfahrenstechnische und technische Leitfäden zur sicheren Anlieferung entwickelt. Die Hinweise zu Notduschen führen eindeutig aus: „Es ist sicherzustellen, dass die Notduschen bei jedem Wetter, insbesondere auch in Frostperioden, sicher funktionieren.”

Das Fehlen einer funktionsfähigen Notdusche setzt sowohl Tkw-Fahrer als auch anderes Personal, das mit dem Umgang und Auslieferung von heißem Bitumen zu tun hat, einem erhöhten Verbrennungsrisiko aus. Die Bereitstellung von Schläuchen, Eimern usw. als Alternative zu funktionsfähigen Notduschen ist ebenfalls nicht akzeptabel.

Um allen, die mit Bitumen und bitumenhaltigen Materialien umgehen, zu helfen, sich selbst zu schützen, indem sie die relevanten Richtlinien für bewährte Praktiken befolgen, hat Eurobitume eine umfangreiche Reihe von Leitfäden für den sicheren Umgang mit Bitumen erstellt, die auf der Eurobitume-Website verfügbar sind. (MAI/RED)

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Image
Wenn der Winter kommt, müssen Ihre Baumaschinen für Schnee, Eis und die niedrigen Temperaturen gerüstet sein

Baumaschinen

Mit diesen Tipps machen Sie Baumaschinen winterfest

Kaum fallen die ersten Schneeflocken, herrscht Stillstand auf der Baustelle, weil der Bagger oder Radlader liegen bleibt. Um das zu verhindern, müssen Sie Ihre Baumaschinen winterfest machen. Mit diesen Tipps gelingt das.

    • Baumaschinen, Verschleiß
Image
Wenn der Mitarbeiter nach der Arbeit schmutzig ist, will er duschen. Doch ist das noch Arbeitszeit?

Urteil

Fällt Duschen in die Arbeitszeit?

Jahrelang duscht ein Mitarbeiter nach dem Ende seiner Schicht – außerhalb seiner Arbeitszeit. Dann klagt er gegen den Betrieb. Ein Gericht nimmt sich dieser Sache an und unternimmt einen „Selbstversuch“.

    • Arbeitskleidung, Gesetze, Recht, Urteile
Image
Zwei Servicemitarbeiter des Flexco-Partners Vonblon Tech GmbH aus Österreich nahmen an einer zweitägigen Produktschulung teil

Flexco University

Geschultes Arbeiten an Förderbandanlagen

Wie funktioniert nochmal die Bandwartung? Und wie beeinflussen Rücktrag oder Bandschlupf die Produktivität einer Förderbandanlage? Antworten auf diese und andere Fragen können Ihre Mitarbeitenden in der neuen Flexco University erhalten.

    • Ausbildung, Förderbänder
Image
Mit der Einführung der Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) müssen Unternehmen ihren Einfluss auf die Umwelt offenlegen

Nachhaltigkeitsberichterstattung

Was ist CSRD und wer muss berichten?

Im Rahmen von Nachhaltigkeit und Klimaschutz sind auch Betriebe in der Steine- und Erden-Industrie aufgefordert, über ihre Auswirkungen auf die Umwelt zu berichten. Dies soll mithilfe der Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) geschehen. Doch was ist überhaupt CSRD und welche Unternehmen müssen jährlich Bericht erstatten?

    • Gesetze, Recht, Regelwerke und Normen