Mehr Bewegungsfreiheit bei der Betonverdichtung bietet der Akku-Innenrüttler.
Foto: Wacker Neuson

Akku im Rucksack

Wacker Neuson: Betonverdichten mit Bewegungsfreiheit

Mehr Sicherheit und Bewegungsfreiheit auf der Baustelle bietet ein Innenrüttler von Wacker Neuson. Den Akku trägt der Bediener im Rucksack auf dem Rücken.

Das zur bauma 2019 erstmals vorgestellte Akku-Innenrüttlersystem ist ab sofort verfügbar. Durch den Akku-Umformer-Rucksack ist ein Arbeiten ohne Zuleitungskabel möglich, was für den Anwender neue Bewegungsfreiheit und Bedienkomfort bei der Betonverdichtung bedeutet. Der Lithium-Ionen-Akku bietet Energie für einen ganzen Arbeitstag.

Der Akku wird in einen Umformer-Rucksack eingesetzt. Dadurch entfallen lange Stromkabel. Zudem kann sich der Bediener frei bewegen, da er nicht auf herumliegende Kabel oder Schutzschläuche achten muss. Insbesondere bei der Arbeit auf Gerüsten und Schalungen ist dies ein zusätzlicher Sicherheitsaspekt. Auch Sicherheitsrisiken durch Stromkabel im nassen Beton entfallen komplett.

Die Rüttelflaschen gibt es mit drei verschiedenen Durchmessern: 38, 45 und 58 mm.

Übrigens passt der Akku für alle derzeit lieferbaren Elektro-Geräte des Herstellers. Das sind Innenrüttler, Rüttelplatten, Akkustampfer und ein Dual-Power-Bagger. Ein 1,7-t-Minibagger soll in Kürze folgen.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.