Image
Volvo-elektrisch.jpeg
Foto: Volvo CE
Die neuen elektrischen Baumaschinen können ab sofort online reserviert werden.

Volvo CE

Weg vom Diesel, mehr elektrisch

Mit drei neuen elektrischen Kompaktmaschinen baut Volvo Construction Equipment sein Angebot an emissionsfreien Baumaschinen weiter aus.

Die drei neuen Modelle – L20 Electric, EC18 Electric und ECR18 Electric – sind nun für die Auslieferung im Jahr 2022 online reservierbar. Diese Baumaschinen sind der nächste Schritt im Bestreben von Volvo CE die Treibhausgasemissionen in der gesamten Wertschöpfungskette bei Null-Netto bis 2040 zu erreichen. Neben der Entwicklung von Wasserstoff-Brennstoffzellenlösungen und nachhaltigeren Produkten für Verbrennungsmotoren hat sich der Hersteller das Ziel gesetzt, mindestens 35% der gesamten Fahrzeuge/Maschinen bis 2030 vollelektrisch anzubieten.

Elektrische Zukunft

Der kompakte Radlader L20 Electric und die Kompaktbagger EC18 Electric und ECR18 Electric ergänzen die Produktpalette um den bereits eingeführten L25 Electric und ECR25 Electric. Die beiden bestehenden Modelle sind auf den ausgewählten Märkten etabliert und zeigen, dass sie Kraft und Leistung in einem umweltbewussteren Paket vereinen. Die drei neuen Modelle sind die jüngsten Ergänzungen von Volvo, das Angebot an kompakten Radladern und Kompaktbaggern umzustellen und die Entwicklung neuer Dieselvarianten einzustellen.

L20 Electric

Der L20 Electric basiert auf dem Konzept des größeren Modells L25 Electric. Er verfügt über 1,8 t Nutzlast und ein Parallel-Hubgerüst für gute Sicht auf das eingesetzte Anbaugerät. Der L20 Electric hat eine 100%-Parallelführung und ist damit auch für Gabelanwendungen geeignet. Der elektrische Radlader wird voraussichtlich bis zu sechs Stunden aktive Arbeit pro Ladung liefern. Er wird mit einem Batteriepaket (33 kWh oder 40 kWh) ausgeliefert und reduziert den Wartungsaufwand um 30%. Neben den ruhigeren Arbeitsbedingungen durch den nahezu geräuschlosen Betrieb wird der Bedienkomfort auch durch die neue automatische Feststellbremse mit Berganhaltefunktion und einer Reihe von anpassbaren Arbeitsmodi erhöht.

ECR18 Electric

Der kurze 1,8 t schwere ECR18 Electric bietet die gleiche Stabilität und Fahrerfahrung wie sein Diesel-Pendant, jedoch mit dem Vorteil eines geringen Geräuschpegels, weniger Vibrationen und einer reaktionsschnelleren Hydraulik aufgrund des sofort zur Verfügung stehenden Drehmoments. Er liefert je nach Umgebung und Aufgabe pro Ladung bis zu vier Stunden aktive Arbeit und verfügt über einen kurzen Heckradius.

Der variable Unterwagen des EC18 Electric lässt sich auf weniger als 1 m einfahren und auf bis zu 1,35 m ausfahren. Das Design der Maschine sorgt dafür, dass die rechte Rahmenecke, Ausleger und Zylinder innerhalb der Spurbreite bleiben.

Alle drei Geräte verfügen über ein integriertes On-Board-Ladegerät, mit dem sie in weniger als sechs Stunden von 0 auf 100% aufgeladen werden können.

Schnelle Ladezeiten

Mit einem optionalen externen Schnellladegerät wird der L20 Electric in weniger als zwei Stunden vollständig geladen, während der ECR18 Electric und der EC18 Electric in bis zu 1,25 Stunden bis zu 80% aufgeladen werden.

Smarte Lösungen

Betreiber aller fünf Elektromodelle können zudem in Kürze eine neue Flottenmanagementlösung nutzen, die speziell für die Fernüberwachung von elektrischen Baumaschinen entwickelt wurde. Die Elektrische-Maschinen-Management-Application (EMMA) bietet Einblicke in den Batteriestand und die verbleibende Arbeitszeit, den Ladestatus, den geografischen Standort und vieles mehr, um Kunden dabei zu helfen, die Betriebszeit zu erhöhen.

www.volvoce.com

Foto: Volvo CE

Volvo CE

Auf dem Weg zur Klimaneutralität

Volvo CE will am schwedischen Standort Eskilstuna eine Arena zur Vorführung elektrischer und autonomer Maschinen, eine F&E-Teststrecke und ein Energierückgewinnungs-System errichten.

Foto: Volvo CE

Volvo CE

Starke Maschinen für schweres Material

Die Afredo Polti SA gewinnt im Schweizer Kanton Graubünden einen besonderen Naturschatz, den Calanca-Gneis. Im Fuhrpark des Familienbetriebs finden sich Großmaschinen von Volvo CE.

Foto: Foto: Volvo CE

Archiv

Elektrischer Radlader

Volvo Construction Equipment (Volvo CE) präsentierte auf dem Volvo Group Innovation Summit seine neue Konzeptmaschine – den LX2. Der Prototyp des elektrischen kompakten Radladers bietet verglichen mit seinen herkömmlichen „Kollegen“ null Emissionen, einen wesentlich niedrigeren Geräuschpegel, höhere Effizienz und geringere Betriebskosten.

Foto: Foto: Liqui Moly

Archiv

Diesel winterfit machen

Fließverbesserer helfen dabei, das Versulzen des Dieselkraftstoffs bei tiefen Temperaturen zu verhindern.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.