Foto: Hessen Mobil

Lärmschutz inklusive

Weiterer Abschnitt der A 4 zum Ausbau genehmigt

Der Planfeststellungsbeschluss zum Ausbau des Abschnitts bei Bad Hersfeld-West im Zuge der A 4 wurde unterzeichnet. Er enthält zahlreiche Maßnahmen zum Lärmschutz.

Inhaltsverzeichnis

Für die direkt an der Autobahn liegenden Wohngebiete Eichhof und Johannesberg von Bad Hersfeld sind 10 m hohe Lärmschutzwände angeordnet, auf dem gesamten Abschnitt wird Offenporiger Asphalt eingebaut, der die Lärmbelastung im gesamten Stadtgebiet deutlich reduzieren wird. Bei 80 Gebäuden sind zusätzlich passive Lärmschutzmaßnahmen vorgesehen.

Neue Fahrbahn und Brückenerneuerungen

Der 3,9 km lange Abschnitt erhält eine neue Fahrbahn, Standstreifen und an den Steigungen zusätzliche Fahrstreifen. Die beiden Brücken über die B 62 und die Fulda werden erneuert; sie sind über 70 Jahre alt und nicht für die heutigen Verkehrsbelastungen ausgelegt.

Die Gesamtkosten werden auf 96,4 Mio. Euro veranschlagt und vom Bund getragen. Sie umfassen auch Kompensationsmaßnahmen für die mit dem Bau verbundenen Eingriffe in die Natur, den Bau von Regenrückhaltebecken und den Neubau der Park- und WC-Anlage Johannesberg.

Vorarbeiten haben begonnen

Das Vorhaben ist Teil des aus 6 Abschnitten bestehenden Ausbaus der A 4 zwischen dem Kirchheimer Dreieck und der Anschlussstelle Wildeck-Obersuhl. Die Abschnitte Kirchheim und Friedewald sind fertiggestellt, am Kirchheimer Dreieck wird gebaut und im Abschnitt Hersfeld-Ost haben die Vorarbeiten begonnen. Der Abschnitt Wildeck befindet sich noch im Planfeststellungsverfahren. Ein vollständiger 6streifiger Ausbau ist mit dieser Maßnahme nicht verbunden.

Der Planfeststellungsbeschluss lag im Januar aus. Vorarbeiten wie Rodungen und Leitungsverlegungen sollen noch in diesem Jahr anlaufen. Die vollständige Umsetzung des Projekts wird voraussichtlich bis zum Jahr 2027 dauern.

Archiv

Sechsstreifiger Ausbau der A 6 Nürnberg

Die Bauarbeiten am knapp sechs Kilometer langen Abschnitt der A6 zwischen den Autobahnkreuzen Nürnberg-Süd und Nürnberg-Ost können starten. Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann hat heute zusammen mit Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt symbolisch den ersten Spatenstich gesetzt.

Archiv

Finanzierungsvereinbarung für den Lärmschutzdeckel

Gute Nachrichten für die Menschen in Sindelfingen und Böblingen. Auf 850 m bekommt die A 81 einen Lärmschutzdeckel. Gleichzeitig wird das Autobahnstück auf sechs Spuren ausgebaut. Bund, Land und Kommunen haben eine entsprechende Finanzierungsvereinbarung unterzeichnet.

Archiv

Bundesverwaltungsgericht gibt grünes Licht

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat die Klagen gegen den Planfeststellungsbeschluss für den Neubau der Rheinbrücke Leverkusen abgewiesen. Damit ist der im November 2016 von der Bezirksregierung Köln erlassene Planfeststellungsbeschluss bestandskräftig. Der Landesbetrieb Straßenbau NRW wird daher umgehend mit dem Bau beginnen.

Archiv

Sechsspuriger Ausbau bei Rheinböllen

Mit dem Spatenstich zur Erneuerung der Großtalbrücken Pfädchensgraben und Tiefenbachtal starteten die Bauarbeiten für den sechsspurigen Ausbau der A 61 zwischen der Anschlussstelle Rheinböllen und der Tank- und Rastanlage Hunsrück.