Direkt zum Inhalt
BIM

BIM auf Bundesfernstraßen: nächste Stufe im Masterplan

Mit dem 2. Fachsymposium zum Masterplan BIM im Bundesfernstraßenbau am 21. März wurde die 2. Phase der Implementierung gestartet.

BIM im Bundesfernstraßenbau ist auf dem Weg zur Regelbauweise
BIM im Bundesfernstraßenbau ist auf dem Weg zur Regelbauweise
Inhaltsverzeichnis

Denn die Bilanz des bisher erarbeiteten und teilweise auch erprobten kann sich sehen lassen. Nun ist die Arbeitsmethode BIM auf dem Weg in den Regelbetrieb.

BIM-Leistungskatalog anwenden

Immer wieder gibt es Unsicherheiten bei der Leistungsbeschreibung und der Vergütung von BIM-Leistungen, sowohl bei Hauptleistungen wie auch bei Vertragsergänzungen. Auftraggeber und Auftragnehmer müssen hier bis ins Detail eine neue, gemeinsame Sprache finden, damit beide die gleiche Leistung meinen und diese entsprechend kalkuliert, erbracht und vergütet werden kann.

Diesen gemeinsamen Bezugsrahmen liefert der jetzt veröffentlichte BIM-Leistungskatalog, der BIM-Leistungen sowohl für die Planungs- als auch für die Bauphase eindeutig beschreibt und damit kalkulierbar macht. Die Deges hat ihn 2023 für die Planungsleistungen mit dem Verband Beratender Ingenieure (VBI) und der Bundesingenieurkammer abgestimmt und vereinbart.Der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e. V. (HDB), die Bundesvereinigung Mittelständischer Bauunternehmen e. V. (BVMB) und der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e. V. (ZDB), die Autobahn GmbH des Bundes und die Deges GmbH unterzeichneten am 21. März 2024 eine gemeinsame Erklärung zur Nutzung des BIM-Leistungskatalogs. Damit setzten sie gemeinsam ein Zeichen für die partnerschaftliche und nachhaltige Einführung der BIM-Methode.

Anzeige

Und weil diese Überführung laut Masterplan im Jahre 2025 flächendeckend erfolgen soll, war es nicht verwunderlich, dass über 1.000 Teilnehmende dem Fachsymposium folgten. Über 800 Teilnehmende – in der Spitze waren es zeitweise 890 – folgten den Ausführungen von 26 Experten in dieser hybriden Veranstaltung und wurden nicht müde, vor allem über die Chatfunktion, Fragen zu stellen.

Tipp: Details über diese Veranstaltung, über den derzeitigen Stand und die weitere Entwicklung im Bundesfernstraßenbau können Sie in einem Artikel in der Ausgabe 2 der Fachzeitschrift „Asphalt & Bitumen“ lesen. Sie können diese hier bestellen/abonnieren.

Passend zu diesem Artikel