Image
Die 3 Themenfelder der BIM-Strategie der Deges
Foto: Deges
Die 3 Themenfelder der BIM-Strategie der Deges

Inhaltsverzeichnis

BIM

DEGES treibt Digitalisierung voran

Ein neuer Bereich im Hauptmenü der Homepage der Deges informiert über Digitales Planen und Bauen und weitere Digitalisierungsinitiativen.

Die Deges versteht sich als Pionier beim digitalen Planen, Bauen, Prüfen und Genehmigen und möchte den Umstieg auf digitale Methoden gemeinsam mit Partnern vorantreiben. Die Rubrik „Digitales“ informiert darüber, wird in den nächsten Monaten weiter wachsen. Die neue Rubrik „Digitales“ im Hauptmenü ist deshalb nicht nur ein zentraler Anlaufpunkt für alle Informationen rund um Building Information Modeling, sondern auch Ausdruck der gestiegenen Bedeutung des Themas Digitalisierung für die Deges.

„Wir haben 2014 mit den ersten BIM-Pilotprojekten begonnen und setzen es inzwischen in rund 80 Projekten ein“, so Andreas Irngartinger, Bereichsleiter Digitales Planen und Bauen. „Wir unterstützen das Bundesministerium für Digitales und Verkehr bei der Umsetzung des BIM Masterplans Bundesfernstraßen und haben in diesem Jahr erstmals eine Digitalisierungsstrategie formuliert, die unsere Ziele und unsere Handlungsfelder für die nächsten Jahre beschreibt.“

Tipp: Die Seite finden Sie hier.

Inhalte der Digitalisierungsstrategie

In ihrer Digitalisierungsstrategie beschreibt die Deges, wie sie unter anderem Planen, Bauen und Prüfen und Genehmigen effizienter (und damit schneller) und nachhaltiger machen will. Außerdem gibt die Strategie den Rahmen für den Auf- und Ausbau der nötigen Kompetenzen vor und integriert den kulturellen Wandel, ohne den keine digitale Transformation gelingen kann.

Die Deges entwickelt, pilotiert und etabliert digitale Methoden und Werkzeuge nicht mehr nur für eigene Projekte, sondern arbeitet im Zusammenspiel mit Partnern an der Digitalisierung des Planens, Genehmigens und Bauens von Großprojekten im Bundesfernstraßenwesen.

Um diesen Wandel zu strukturieren, aktiv zu gestalten und zu beschleunigen, hat die Deges eine Digitalisierungsstrategie erarbeitet. Auf den 3 Themenfeldern Kerngeschäft, Kompetenzen und Kultur geben 8 strategische Ziele die Richtung vor und werden durch Handlungsfelder und Maßnahmen konkretisiert.

Tipp: Die Digitalisierungsstrategie können Sie unten herunterladen.

Die 8 strategischen Ziele:

  1.  Planung effizienter und nachhaltiger machen,
  2. Bauen digital unterstützen,
  3. Prüfen und Genehmigen effizienter machen,
  4. Projektkommunikation verbessern – Projektverständnis in der Öffentlichkeit erhöhen,
  5. Vorhandene und entstehende Daten offen zur Verfügung stellen und auswertbar machen,
  6. Moderne und zukunftssichere IT ausbilden, IT zum Businesspartner entwickeln
  7. Digitalisierungsaffines Prozesshaus vorantreiben, Prozessidentifikation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen sowie
  8. Neue Formen der Zusammenarbeit selbstverständlich anwenden. (MAI/RED)

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Image
„Stell dir vor, es gibt Daten, und keiner macht was draus. In vielen Unternehmen ist das die traurige Realität“, so Dr. Michael Feldmeth, Leiter der Practice Unit Digital & Industrie 4.0 bei Staufen.

Studie

„Digitalisierung 2024“

Gut jedem zweiten Unternehmen fehlen die Fachkräfte für eine umfassende Datenanalyse. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Digitalisierung 2024“, die die Unternehmensberatung Staufen und AppliediT gemeinsam durchgeführt haben.

    • BIM, IT, Unternehmen
Image
Mit dem PortaMetrics von Weir kann direkt vor Ort eine Analyse des Haufwerks stattfinden

Gewinnung und IT

„Am Ende des Tages weiß ich genau, was der Betrieb produziert hat“

An dem Thema Digitalisierung kommen Betriebe nicht mehr vorbei. Weir Motion Metrics fasst dabei den digitalen Fortschritt in der Steine-und-Erden-Industrie ins Auge. Die Redaktion „Steinbruch & Sandgrube“ hat sich deshalb mit Mike Passen, Sales Manager EME bei Weir, über die Produkte der Motion Metrics-Reihe unterhalten.

    • Bagger, Förderbänder, Gewinnung, Lader, Sprengen, Transport
Image
Im neu gegründeten Arbeitskreis Bauprozessschnittstellen arbeiten Systemhersteller und Bauunternehmen gemeinsam an offenen Lösungen für den Datenaustausch.

Digitalisierung

Straßenbau – Datenaustausch 4.0

Die Digitalisierung nimmt auch im Straßenbau an Fahrt auf. Damit wachsen die Anforderungen an alle Beteiligten. MiC 4.0 hat nun einen Arbeitskreis Bauprozessschnittstellen gegründet.

    • Baumaschinen, IT, Verbände
Image
Mit einer Multi-Faktor-Authentifizierung können Sie die Cybersicherheit in Ihrem Betrieb erhöhen

IT-Sicherheit

Sorgen Sie mit diesen 8 Tipps für mehr Cybersicherheit

Die Digitalisierung schreitet auch im Baugewerbe weiter voran. Neben den Vorteilen birgt diese aber auch die Gefahr durch Cyberangriffe. Wir geben Ihnen nützliche Tipps für mehr Cybersicherheit in Ihrem Betrieb.

    • IT