Image
Hermann R. Klöpfer führt  die erfolgreiche Klöpfer-Gruppe
Foto: Klöpfer Gruppe
Hermann R. Klöpfer führt  die erfolgreiche Klöpfer-Gruppe

Inhaltsverzeichnis

Personalie

4 Jahrzehnte Leidenschaft für  Baustoffe

Hermann R. Klöpfer, Geschäftsführer der Klöpfer-Gruppe, feiert sein 40jähriges Betriebsjubiläum.

In 4 Jahrzehnten hat Hermann R. Klöpfer die Unternehmensgruppe, deren Stammsitz in Winnenden-Birkmannsweiler bei Stuttgart liegt, gemeinsam mit seinem Bruder Hans-Martin weiterentwickelt und zu einem starken Partner der Bauwirtschaft in der Region und darüber hinaus gemacht.

Umfangreiche Wertschöpfungskette

In den Steinbrüchen Marbach-Rielingshausen und Wildberg-Sulz am Eck fördert das Unternehmen Gesteine des Muschelkalks, im Steinbruch Bartholomä werden Jura-Kalksteine abgebaut. Der gewonnene Kalkstein wird in Schotterwerken zu hochwertigen Baumaterialien weiterverarbeitet. Dazu gehören Gemische für den Verkehrswegebau, Sande und Splitte für die Beton- und Asphaltherstellung oder auch Gabionen und Flussbausteine.

In 2 modernen Asphaltmischwerken werden eine vielfältige Auswahl an Asphaltmischgütern produziert, darunter Sondermischgüter wie wasserdurchlässige Asphaltschichten unter Pflasterflächen, Offenporigen Asphalt oder Asphalt zur Abdichtung von Deponien, Trinkwassertalsperren und Flugverkehrsflächen Durch eine entsprechende technische Ausstattung der Asphaltmischanlagen für die Wiederverwendung von Asphaltgranulat trägt das Unternehmen zum Umweltschutz und zur Ressourcenschonung bei.

Als mittelständisches Unternehmen mit gutem Namen mit mehreren Standorten im Süden und im Osten Deutschlands versteht sich die Klöpfer-Gruppe als Spezialist für technisch anspruchsvolle Kanal- und Straßenbauprojekte, die durch eigene Unternehmen umgesetzt werden.

Tipp: Sie wollen keine Personalmeldung mehr verpassen? Dann abonnieren Sie doch einen unserer kostenlosen Newsletter. Das geht ganz einfach hier. Wählen Sie sich den für Sie passenden Newsletter aus.

Vier Generationen mit erfolgreicher Entwicklung

Den Grundstein für die Erfolgsgeschichte von Klöpfer legte bereits sein Großvater Jakob Klöpfer, als er im Jahre 1952 als Landwirt einen Erdbaubetrieb für den Aushub von Baugruben und Hauskanälen gründete. Vater Hermann Senior stieg früh ins Unternehmen ein und trieb die Firmenentwicklung ambitioniert voran. Als Hermann R. Klöpfer im Januar 1984 bei Klöpfer begann, war ihm als Mitglied der dritten Familiengeneration quasi in die Wiege gelegt, was es heißt, in einem familiengeführten Betrieb Verantwortung zu übernehmen.

Unter Hermann R. Klöpfer wuchs die Klöpfer-Gruppe weiter: Von dem Erwerb und dem Aufbau der Beteiligungen in Sachsen und Sachsen-Anhalt in den 1990er Jahren, der Festigung und Erweiterung der Werke in Süddeutschland bis hin zum Einstieg in den Immobilienbereich. 400 engagierte Mitarbeitende arbeiten heute in der Firmengruppe.

Hermann R. Klöpfer zeichnen seine vertrauensvolle, menschliche Art und seine Leidenschaft für das Familienunternehmertum aus. Dies erweist sich auch in der Tatsache, dass mittlerweile die vierte Klöpfer-Generation, seine Kinder und die seines Bruders Hans-Martin, im Betrieb mitwirken. Die Fortführung der Familientradition unterstreicht nicht nur die Kontinuität der Unternehmensgruppe, sondern auch den festen Glauben an die Werte, die das Unternehmen seit seiner Gründung geprägt haben. (MAI/RED)

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Image
Ronald Figiel (Atlas von der Wehl) und Carsten Bubke (Technischer Leiter Heidekreis) v.l. bei der Baggerübergabe.

Unternehmen

Der Panzerbagger – Sanierung des Dethlinger Teiches

Sechs Tonnen wiegt die Spezialausrüstung, die der Atlas Kettenbagger 225 LC benötigt, um die gefährliche Munitionssanierung des Dethlinger Teiches leisten zu können. Statt 23,5 Tonnen wiegt der 225 LC nun 29,5 Tonnen.

    • Bagger, Baumaschinen, Unternehmen
Image
Neue

Unternehmen

Dr. Ingo Markgraf neu in der Birco-Geschäftsführung

Birco setzt für die Zukunft auf eine duale Führungsspitze im operativen Geschäft: Dr. Ingo Markgraf verstärkt die Geschäftsführung zum 1. September 2023 und verantwortet dort die Bereiche Human Resources, Forschung & Entwicklung, Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Marketing.

    • Regenwassermanagement, Unternehmen
Image
Heribert Hierholzer, stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats der Zeppelin GmbH, Peter Gerstmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Zeppelin GmbH, Matthias Benz, zum 1. Juli 2024 Mitglied der Geschäftsführung der Zeppelin GmbH, Andreas Brand, Aufsichtsratsvorsitzender der Zeppelin GmbH und Oberbürgermeister der Stadt Friedrichshafen.

Führungswechsel

Zeppelin – Matthias Benz folgt auf Peter Gerstmann

Zum 1. Oktober 2024 tritt Matthias Benz die Nachfolge von Peter Gerstmann als Vorsitzender der Geschäftsführung im Zeppelin Konzern an.

    • Baumaschinen, Unternehmen
Image
Staffelstabübergabe in Bochum: Stephan O. Mayer (li.) übernimmt die Geschäftsführung von seinem Vater (re.)

Personalie

Generationswechsel bei der Stahlwerke Bochum GmbH

Bruno Mayer übergab zum 1. Oktober 2023 die Geschäftsführung an seinen Sohn Stephan O. Mayer.

    • Personalien, Unternehmen, Verschleiß