Image
Foto: Foti: Eberle Hald
Bernd Eberle (r.) hat seinen Sohn Jochen als Gesellschafter in die Eberle-Hald Gruppe eingebunden.

Archiv

Eberle Hald sichert Unternehmensnachfolge

Familienbetriebe tun sich oft schwer, einen geeigneten Nachfolger zu finden – für
Baumaschinenspezialist Eberle-Hald gilt dies nicht: Firmengründer Bernd Eberle hat seinen Sohn Jochen als Gesellschafter in die Firmen- Gruppe eingebunden. Der 25-Jährige leitet zudem die Niederlassung Metzingen.

In Deutschland stehen bis zum Jahr 2018 mehr als 100 000 Firmen zur Übergabe an, schätzt das Institut für Mittelstandsforschung (IfM), Bonn. Umso besser, wenn diese große Herausforderung frühzeitig gemeistert wird. „Ich bin sehr glücklich, dass mein Lebenswerk auch in Zukunft familiengeführt bleibt“, sagt Bernd Eberle, der in wenigen Monaten sein 60. Lebensjahr vollendet. Mit acht Standorten zählt die Eberle-Hald Gruppe zu den größten Baumaschinen- und Baugerätehändlern in Baden-Württemberg, hinzukommen drei Niederlassungen in Sachsen. Rund 220 Mitarbeiter erwirtschafteten im vergangenen Jahr in den Bereichen Handel, Service und Mietpark einen Gesamtumsatz von 75 Mio. Euro.

Jochen Eberle absolvierte nach seinem Abitur eine Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel bei einem großen Baumaschinenfachhändler im Chiemgau, um praktische Erfahrungen zu sammeln. Danach schloss er ein duales Studium der Fachrichtung BWL-Handel an und vertiefte seine Praxiskenntnisse bei Tätigkeiten in verschiedenen EH-Partnerunternehmen. Für die Zukunft hat sich der neue Mann im Führungsteam viel vorgenommen. Er will gemeinsam mit seiner über 30-köpfigen Mannschaft die Niederlassung Metzingen gezielt weiterentwickeln und den Service deutlich ausbauen. Zum Jahresbeginn hat er ein Pilotprojekt im Bereich Logistik gestartet, das für die gesamte Eberle-Hald Gruppe wegweisend ist und das Unternehmen ganz nach vorn bringen soll. Jochen Eberle: „Wir haben uns zum Ziel gesetzt, in den nächsten Jahren kräftig zu wachsen und Marktführer in Baden-Württemberg zu werden.“

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Image

Archiv

Mall speichert alles im Puffer

Seinen bewährten Pufferspeicher bietet Mall jetzt auch zur unterirdischen Lagerung von Wasser aus Kaltwasserkreisläufen an. Der für 3 bis 10 bar Betriebsdruck geeignete Kaltwasser-Pufferspeicher Thermo-Fri wird genauso wie sein älterer Bruder im Erdreich verbaut und über gedämmte Rohrleitungen in das Kaltwassersystem eingebunden.

    • Archiv
Image
Baggerübergabe in Denkendorf: Siegfried Cammerer, Gruppenleiter Technik in der Logistik bei Wolff & Müller, Wolf Baumaschinen Geschäftsführer Hanspeter Pfister und Torsten Schuckert, Serviceeinheitsleiter Logistik bei Wolff & Müller (v. li. n. re.).

Baumaschinen

Großauftrag von Wolff & Müller

Der Baumaschinen-Spezialist Wolf Baumaschinen, Bad Mergentheim, liefert acht leistungsstarke und energieeffiziente Bagger des japanischen Herstellers Takeuchi an das Stuttgarter Bauunternehmen.

    • Baumaschinen, Unternehmen
Image

Archiv

25 Jahre Firma Rodewald

Mit einem rustikalen Betriebsfest auf dem eigenen Hof feierte die Firma Heinrich Rodewald aus Groß Oesingen Ende Mai ihr 25-jähriges Bestehen und die Betriebsübergabe vom Vater an den Sohn. Seit April ist Boris Rodewald alleiniger Betriebsleiter.

    • Archiv

Archiv

Hitachi Muldenkipper feiert Europapremiere

Baumaschinenspezialist Kiesel nutzt die Steinexpo als besondere Plattform, um sein umfangreiches Maschinenangebot für Gewinnungsaufgaben zu präsentieren. Der Exklusivpartner des Baumaschinenherstellers Hitachi stellt seine Systemlösungen für anspruchsvolle Anforderungen in den Mittelpunkt der Leistungsschau.

    • Archiv